Print Friendly, PDF & Email

Suchst du einen Klettersteig der herausfordernder, aber bei dem der Anstieg nicht zu lang ist, dann findest du am Wilden Kaiser einen Klettersteig, mit einer wunderschönen Seilbrücke und Schwierigkeiten bis D. Als Warmup kannst du zudem noch einen kurzen Übungsklettersteig erklimmen, den du fast auf dem Weg zu Klamml Klettersteig streifen wirst. Alles was du zu den Klettersteigen und der Tour wissen musst, findest du in diesem Beitrag.

Stau auf dem Klamml Klettersteig

Du solltest bei dieser Tour immer etwas mehr Zeit einplanen, da es sich am Klamml Klettersteig immer wieder stauen kann.

Anfahrt zur Wochenbrunner Alm

Die Wochenbrunner Alm erreichst du über die kleine Gemeinde Ellmau, durch die die B178 führt. Hier biegst du, ungefähr in der Mitte des Ortes, in Richtung Wilder Kaiser ab. Der Abzweig befindet sich genau an der Bushaltestelle. Anschließend folgst du der Straße Ringweg und den Ausschilderungen zur Wochenbrunner Alm.

Kurz vorm Erreichen der Alm, kommt noch eine unscheinbare Mautstelle. Auf diese weist nur ein Schild hin, welches auf der Straße steht. Du solltest an den Holzhütten halten wenn du nicht bereits von jemanden angehalten wirst. Die Mautgebühr betrug 2018, 4,00 Euro pro PKW. Von dieser kannst du dir 1,50 Euro gutschreiben lassen, wenn du auf der Wochenbrunner Alm etwas isst oder trinkst.

Wochenbrunner Alm beim Wilden Kaiser

An trüben Tagen ist auf der Alm nicht all zuviel los. Allerdings kann man dann auch meistens die Aussicht nicht genießen.

An der Wochenbrunner Alm findest du mehrere kostenfreie Parkplätze. Stelle dein Fahrzeug hier einfach irgendwo ab und bereite dich auf den Zustieg vor.

Mein Hinweis: An der Wochenbrunner Alm gibt es ein Wildtiergehege. Sofern das Wetter nicht zu sonnig ist, streifen durch dieses Rehe und Hirsche. Diese sind zum Teil so zutraulich, dass sie bis an den Zaun kommen. Fotografieren macht deswegen hier besonders viel Spaß.

Hirsch im Wildtiergehege bei der Wochenbrunner Alm

Von den Hirschen im Wildtiergehege kannst du tolle Fotos schießen.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Anfahrt:B178 nach Ellmau und Abzweig zur Wochenbrunner Alm
Mautgebühr:4,- Euro für ein PKW
Parken:viele kostenfreie Parkplätze bei der Wochenbrunner Alm
Wanderweg zur Gaudeamushütte

Direkt von der Wochenbrunner Alm folgst du den Wanderweg zur Gaudeamushütte

Übungsklettersteig Gaudeamushütte

Von der Wochenbrunner Alm geht es den Wanderweg nach Norden, der an der letzten Kehre beginnt. Folge hier den Ausschilderungen zur Gaudeamushütte. An dieser angekommen siehst du bereits die Wegweiser für den Übungsklettersteig. Folge diesen einfach weiter nach Norden, so dass das Flussbett immer zu deiner linken Seite bleibt. Nach einem weiteren kurzen Anstieg, der nach Regen etwas schlammig sein kann, befindest du dich nach rund 15 Minuten am Einstieg zu dem Übungsklettersteig.

Der Übungsklettersteig ist nur 55 Meter lang mit den Schwierigkeiten B/C. Er hat ein durchgehendes Stahlseil und an besonders schwierigen Stellen ein paar künstliche Tritte. Zuerst geht er ein Stückchen leicht ansteigend nach oben, bevor er sich den Fels hinauf zieht. Du wirst sehen, wenn du gerade richtig in Fahrt gekommen bist, ist er bereits wieder zu Ende. Der Abstieg führt dich, in einem kurzen Weg um den Fels herum, wieder zum Einstieg.

Wegweiser zum Übungsklettersteig bei der Gaudeamushütte

An der Gaudeamushütte findest du einen Wegweiser zum Übungsklettersteig

Die wichtigsten Infos im Überblick

Wanderung AbschnittZeitHöhenmeter
Zustieg zur Gaudeamushütte50 min.180 Höhenmeter
Zustieg zum Übungsklettersteig15 min.60 Höhenmeter
Übungsklettersteig20 min.55 Höhenmeter B/C
Querung zum Klamml Klettersteig30 min.100 Höhenmeter
Kartenmaterial:Kompass Wanderkarte 09 1:25.000 Kaisergebirge
Übungsklettersteig Gaudeamushütte am Wilden Kaiser

Der Übungsklettersteig bei der Gaudeamushütte ist ein perfekter Einstieg für den folgenden Klamml Klettersteig

Klamml Klettersteig

Von dem Übungsklettersteig gehst du wieder zurück in Richtung der Gaudeamushütte. Bevor du diese erreichst, kannst du auf einem schmalen Trampelpfad das Flussbett nach Westen queren. Kurz danach kommst du auf den Wanderweg, den Klamml Weg. Diesen Weg folgst du bis zu einer Felswand in dem vor dir aufbauenden Kessel. Kurz vor dem Einstieg musst du noch ein Geröllfeld und eine Eisenleiter überwinden. Den Einstieg wirst du nicht verfehlen können, da der Klettersteig sehr beliebt ist und du nicht der Einzige sein wirst.

Der Klamml Klettersteig unterteilt sich in 2 Abschnitte. Der unterste Abschnitt hat die Schwierigkeit C und der oberste Abschnitt die Schwierigkeit D. Verbunden sind beide Abschnitte mit einer Seilbrücke, unter der der Wanderweg Klammlsteig hindurch läuft. Am Ende des ersten Abschnittes, vor der Seilbrücke, gibt es einen Notausstieg über den du auf den Wanderweg gelangst.

Mein Hinweis: Da auf dem Klettersteig sehr viel los sein kann, kann ich dir nur empfehlen eine Expressschlinge mitzunehmen. Mit dieser kannst du dich auch an ungünstigen Stellen in das Stahlseil einhängen und ausruhen, falls es mal nicht weiter gehen sollte. Zudem empfehle ich dir an diesem Klettersteig Kletterschuhe, falls du bisher keine Erfahrungen mit solchen Schwierigkeiten gemacht hast.

Geröllfeld und Eisenleiter beim Klamml Klettersteig

Nach rund 30 Minuten und einem Geröllfeld mit Eisenleitern, bist du am Einstieg des Klamml Klettersteig.

1. Abschnitt

Zu Beginn des 1. Abschnittes zieht sich der Klettersteig ersteinmal ein paar Meter in die Höhe. Kurz darauf folgt eine Querung an der es sich schonmal stauen kann. Grund dafür ist die folgende Kante mit der Schwierigkeit C, an denen die ersten bereits Schwierigkeiten haben.

Danach folgen weitere aufsteigende Abschnitte mit Schwierigkeiten von B bis C. Diese Abschnitte solltest du problemlos bewältigen können. Bei der nächsten Querung, die ein Stückchen länger als die Erste ist, kann es sich erneut stauen. Diesmal ist der Grund die Seilbrücke, die sich oberhalb hinter der Kante befindet und an denen Viele entscheiden werden, ob sie weitergehen oder den Notausstieg wählen.

Sobald du die Seilbrücke erreicht hast, triff eine vernünftige Entscheidung. Solltest du bereits bis hierher Schwierigkeiten gehabt haben, nutze den Notausstieg. Denn der 2. Abschnitt wird um einiges schwieriger werden, als der Erste.

Seilbrücke am Klamml Klettersteig

Am Ende des 1. Abschnitts befindet sich die Seilbrücke des Klamml Klettersteig. Der folgende Abschnitt wird um einiges Schwieriger.

2. Abschnitt

Gleich nach der Seilbrücke kommt die schwierigste Stelle. Hier musst du eine glatte Wand mit nur wenig Tritten nach oben. Danach folgt eine kurze Querung, die es ebenfalls in sich hat. Mit Kletterschuhen ist dieser Abschnitt definitiv einfacher zu überwinden, da Tritte hier nur spärlich vorhanden sind.

Danach folgt eine weitere Querung, die von der Schwierigkeit ungefähr der ersten Querung im 1. Abschnitt entspricht. Diese zieht sich bis an die Außenkante der Felswand. An der Kante musst du einmal um den Felsen herum, bevor du erneut mit Schwierigkeiten von C/D den Fels hinauf kletterst. Am Ende erwartet dich noch ein kleiner Überhang, der noch mal kräftezehrend sein kann.

Außenkante am Klamml Klettersteig

Für die Außenkante am Klamml Klettersteig im 2. Abschnitt brauchst du etwas Mut.

Die letzten paar Meter läufst du über Gräser in Richtung der Messstation. Wenige Meter hinter dieser stößt du auf einen Wanderweg, der dein Abstieg sein wird. Hier kannst du bedenkenlos dein Klettersteigset ablegen. Du wirst es nicht mehr brauchen.

Mein Tipp: Willst du noch eine kleine Pause einlegen, dann laufe die paar Meter noch zur Gruttenhütte hinauf. Die Hütte siehst du, sofern du den Hügel erklimmst, der sich auf der anderen Seite des Wanderwegs befindet.

Kleiner Überhang am Klamml Klettersteig

Anschließend musst du noch einen kleinen Überhang überwinden bevor du das Ende erreichst.

Die wichtigsten Infos im Überblick

KlettersteigSchwierigkeiten
1. AbschnittB/C und C
Seilbrücke2-Seilbrücke
2. AbschnittC, C/D und eine Stelle D nach Seilbrücke
Höhenmeter:120 Meter
Abbruchmöglichkeit:Vor der Seilbrücke nach 1. Abschnitt
Sicherungen:durchgehendes Stahlseil auf dem gesamten Klettersteig
Klettersteigführer:Klettersteig Atlas Österreich
Gruttenhütte beim Wilden Kaiser

Vor der Gruttenhütte beginnt dein Abstieg zur Wochenbrunner Alm.

Abstieg vom Klamml Klettersteig

Für den Abstieg vom Klamml Klettersteig folgst du einfach den Wanderweg hinab, auf dem du kurz nach dem Ende des Klettersteig gestoßen bist. Halte dich hier links den Berg hinab. Auf dem Weg wirst du vielen Wanderern begegnen, da dieser Weg ein beliebter Aufstiegsweg zur Gruttenhütte ist. Du wirst diesen erneut gehen, sofern du den Klettersteig auf den Ellmauer Halt noch machen möchtest.

Der Weg führt dich zurück zur Wochenbrunner Alm. Er ist überall gut ausgebaut und breit genug, falls du entgegenkommende Wanderern ausweichen oder andere Absteigende überholen musst. Für den Abstieg wirst du ungefähr noch einmal 50 bis 60 Minuten benötigen. Vergiss an der Wochenbrunner Alm nicht noch etwas kleines zu konsumieren und deinen Mautschein dafür einzulösen.

Kneipbad und Souvenirshop bei der Wochenbrunner Alm

Bei der Wochenbrunner Alm findest du auch noch ein Kneipbad und ein Souvenirshop.