Du willst Brisbane besuchen und fragst dich, was du dir hier ansehen solltest? Dann wird der folgende Beitrag weiter helfen. In diesem verrate ich dir 15 Spots in der Stadt, die du unbedingt sehen solltest.

Die folgenden 15 Highlights in Brisbane solltest du dir unbedingt ansehen. Bei dieser Aufzählung habe ich die Sehenswürdigkeiten nach der Wichtigkeit sortiert. Weiter unter findest du weitere Infos zu den Spots, dann aber gruppiert nach deren Lage. So kannst du, falls du nur wenig Zeit hast, mehrere der Spots zeitnah besuchen.

  1. Southbank
  2. Story Bridge
  3. Kangaroo Point
  4. Fahrt mit der Fähre City Hopper
  5. Lone Pine Koala Sanctuary
  6. Roma Street Parklands
  7. Aussichtspunkt Mount Coot Tha
  8. Gefängnis Boggo Road Gaol
  9. Brisbane City Hall mit Uhrenturm
  10. Cathedral of St Stephen
  11. City Reach Bordwalk
  12. Queen Street mit Brisbane City Markets (Freitags)
  13. New Farm River Walk
  14. Chinatown mit Bakery Lane
  15. Botanischer Garten
Statue eines umgekippten Elefanten in Brisbane

Statuen, wie diese von einem umgekippten Elefanten, findest du immer mal wieder in Brisbane

Southbank, Kangaroo Point & Gefängnis Boggo Road Gaol

Im Süden von Brisbane findest du 3 interessante Sehenswürdigkeiten. Diese sind Folgende:

Southbank: Das wohl wichtigste Highlight von Brisbane ist die Southbank. Bei dieser kostenfreien Freizeitanlage findest du Bademöglichkeiten und einen kleinen Dschungelpark. Zudem gibt es hier Grills und jede Menge Restaurants und Bars. Des Weiteren steht hier auch das Riesenrad von Brisbane, das “The Wheel of Brisbane”.

Bademöglichkeit bei der Southbank

Bademöglichkeit findest du an der Southbank reichlich.

Kangaroo Point: Gleich nördlich von der Southbank beginnt der Weg des “The Cliffs Boardwalk”. Am Ufer des Brisbane River führt dich dieser an einer Felswand entlang. Oberhalb dieser findest du den Aussichtspunkt “Kangaroo Point”. Direkt an der Felswand kannst du am Abend Kletterern zusehen, die hier die Wand erklimmen.

Gefängnis Boggo Road Gaol: Etwas weiter südlich von der Southbank, bei der Zugstation “Park Road Railway Station” gibt es ein altes Gefängnis, welches heute ein Museum ist. Dies wurde bis 1989 als Gefängnis genutzt und anschließend zu einem Museum umgewandelt. Hier erfährst du etwas über die Geschichte der Kriminellen, die hier in der Gegend zu Hause waren.

Kletterwand beim Kangaroo Point

Am Abend kannst du an der Kletterwand beim Kangaroo Point den Sportlern zuschauen.

Story Bridge, City Reach Bordwalk & City Hopper

Direkt am Brisbane River gibt es ein paar weitere Highlights, die du auf keinen Fall verpassen solltest. Diese sind Folgende.

Story Bridge: Neben der Southbank ist die Story Bridge das 2. wichtigste Highlight von Brisbane. Die Brücke ist ein Wahrzeichen der Stadt und wird am Abend schön beleuchtet. Direkt unterhalb der Brücke, auf der Nordseite, wurde ein neues Freizeitareal geschaffen. In den “Howard Smith Wharves” gibt es zahlreiche Restaurants und Biergärten.

New Farm River Walk bei der Story Bridge

Der New Farm River Walk verläuft bei der Story Bridge direkt über den Brisbane River

City Reach Bordwalk: An der Westseite des Brisbane Rivers verläuft diese Uferpromenade. Sie wurde in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut und du findest auf dieser nunmehr zahlreiche Restaurants, Cafes und Bars. Auf dem City Reach Bordwalk kannst du vom Stadtpark, dem “Brisbane City Botanic Gardens” (nicht zu verwechseln mit dem Botanischen Garten von Brisbane) bis zur Story Bridge laufen.

City Hopper: Was du unbedingt machen solltest, ist eine kostenfreie Abendfahrt mit der Fähre City Hopper. Starte hierzu am “North Quay Ferry Terminal” bei der Victoria Bridge und fahre anschließend bis zur Endstation. Bleibe nun einfach auf der Fähre und fahre wieder zurück. Genieße die Story Bridge und die Skyline von Brisbane, wenn diese beleuchtet sind.

Terminal des City Hopper beim City Reach Bordwalk

Am City Reach Bordwalk findest du gleich mehrere Anlegestellen der verschiedenen Fähren, die auf dem Brisbane River fahren.

City Hopper, New Farm River Walk & Chinatown mit Bakery Lane

Im Norden des Brisbane River gibt es ein paar weitere Highlights, die du dir ansehen kannst. Dabei solltest du Folgende nicht auslassen.

Fahrt mit der Fähre City Hopper: Bist du noch nicht mit der kostenfreien Fähre des City Hopper gefahren, ist dies jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. Starte mit dieser am Haltepunkt “North Quay” bei der Victoria Bridge und fahre anschließend bis zur Endstation, dem “Sydney Street Ferry Terminal”. Von hier aus läufst du weiter bis zum Brisbane Powerhouse. Dieses befindet sich direkt bei deinem nächsten Ziel, dem New Farm Park

Fähre City Hopper auf dem Brisbane River

Mit der Fähre City Hopper kannst du kostenfrei auf dem Brisbane River fahren.

New Farm River Walk: Östlich der Story Bridge, auf der nördlichen Seite des Brisbane Rivers, schließt ein Weg an. Der New Farm River Walk führt dabei direkt hinter der Story Bridge, zuerst auf Stegen, über Teile des Brisbane Rivers. Anschließend geht es an einer Uferpromenade weiter, bis zum Brisbane Powerhouse, einem alten Fabrikgebäude, welches in ein Kunstzentrum verwandelt wurde. Bist du bereits hier, dann laufe diesen Weg nun zurück zur Story Bridge.

Chinatown mit Bakery Lane: Nur wenige Meter vom nördlichen Ende der Story Bridge findest du das alte Chinatown von Brisbane. Das Viertel wird in der Zwischenzeit immer mehr modernisiert, aber trotzdem findest du hier überall noch alte Gebäude. In diesem Viertel schaue dir unbedingt die Wandmalereien der Bakery Line an. Erkunde ansonsten einfach die Umgebung und schaue nach, welche alten Gebäude hier noch stehen.

Skulptur von zwei musizierenden Schafen

Diese Skulptur von zwei musizierenden Schafen, findest du in der Nähe des Brisbane Powerhouse.

Roma Street Parklands, Brisbane City Hall, Queen Street & Cathedral of St Stephen

Direkt im Zentrum von Brisbane gibt es ebenfalls viel zu entdecken. Hier findest du auch die meisten älteren Gebäude, die zum Teil noch gut erhalten sind. Interessant ist zudem wie die alten Baustrukturen in neue Gebäude integriert worden.

Roma Street Parklands: Dieser Park ist eine der größten Parkanlagen von Brisbane. Hier kannst du dir viele australische Wasseragamen ansehen, eine Echse, die dir in Brisbane immer wieder begegnen wird. Im Park gibt es zudem mehrere verschiedene Gartenbereiche, kostenfreie Grillplätze und ein großes Freiluftkino.

Brisbane City Hall: Die kostenfreie City Hall, solltest du ebenfalls besuchen. Hier kannst du zum Glockenturm hinauffahren und dir die alte Glocke ansehen. Auch dieser Bereich ist kostenfrei, allerdings nur mit einer Führung möglich. Wenn viel los ist, kann es deswegen passieren, dass du warten musst.

See im Roma Street Parklands in Brisbane

Der Roma Street Parklands ist einer der größeren Parkanlagen der City.

Queen Street: Die bekannteste Shoppingstraße von Brisbane ist die Queen Street. Diese zieht sich von der Victoria Bridge im Süden, bis zum City Reach Bordwalk im Norden, und endet somit in der Nähe der Story Bridge. Ein Großteil der Einkaufsstraße ist zudem eine Fußgängerpassage. Hier solltest du sowohl am Tag, als auch am Abend mal entlang flanieren.

Mein Hinweis: Immer Freitags findet auf dem kleinen Platz im Süden der Queen Street ein Markt statt. Auf dem Brisbane City Markets kannst du lokale Produkte, aber auch leckere Snacks erwerben. Solltest du an einem Freitag in Brisbane verweilen, dann plane unbedingt einen Besuch des Marktes mit ein.

Cathedral of St Stephen: Eine der bekanntesten Kirchen ist die Cathedral of St Stephen. Auch diese kannst du kostenfrei besuchen. Neben dieser Kirche findest du im Zentrum von Brisbane noch jede Menge anderer Kirchen. Den Großteil von diesen wirst du aber erst wahrnehmen, wenn du direkt vor diesen stehst. Der Grund dafür ist, in der Zwischenzeit werden diese optisch von den umgebenden Wolkenkratzern einfach verschlungen.

Albert Street Uniting Church in Brisbane

Kirchen, wie die Albert Street Uniting Church, findest du überall im Zentrum von Brisbane

Lone Pine Koala Sanctuary, Botanischer Garten & Aussichtspunkt Mount Coot Tha

Außerhalb des Zentrums von Brisbane, im Westen der Stadt, gibt es ein paar Highlights, die dich in die Flora und Fauna von Australien eintauchen lassen. Dabei solltest du dir auf jeden Fall folgende 3 ansehen.

Lone Pine Koala Sanctuary: Hierbei handelt es sich um eine Auffangstation für Koalas. Hier werden Koalas jedoch nicht nur aufgepäppelt, sondern man kann diese als Besucher auch mal auf den Arm nehmen. Das Spektakel lässt man sich gut bezahlen, wie an vielen solcher Orte in Australien. Neben den Koalas kannst du hier aber auch Kängurus streicheln und dir noch weitere einheimische Tiere ansehen.

Mein Hinweis: Willst du mehr von der Tierwelt Australiens sehen und hast ein Auto, dann fahre zum “Australia Zoo”. Dieser befindet sich rund 1 Stunde nördlich von Brisbane entfernt. Der Zoo bietet neben vielen Tieren auch eine gute Tiershow, bei der du Krokodile in Aktion erleben wirst.

Koala in einem Eukalyptusbaum

Koalas kannst du dir im Lone Pine Koala Sanctuary ansehen. Diese kannst du sogar, gegen eine Extragebühr, kurz mal auf den Arm nehmen.

Botanischer Garten: Im Botanischen Garten von Brisbane kannst du dir die Flora und Fauna von Australien, aber auch anderen Kontinenten ansehen. Highlight in dem Garten ist ein Berg, von dem aus du nach Brisbane blicken kannst. Zudem gibt es hier einen kleinen Dschungelbereich, wie dieser früher einmal überall hier zu finden war.

Aussichtspunkt Mount Coot Tha: Die beste Aussicht auf Brisbane hast du vom Mount Coot Tha. Hier gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus du die Wolkenkratzer der Stadt gut sehen kannst. Vom Botanischen Garten fährt im Übrigen regelmäßig ein kostenfreier Bus zu dieser Aussicht. Beide Highlights kannst du somit perfekt miteinander kombinieren.

Blick vom Aussichtspunkt Mount Coot Tha auf Brisbane

Vom Aussichtspunkt Mount Coot Tha hast du diesen Blick auf Brisbane.