Print Friendly, PDF & Email

Du planst eine Reise nach Australien und überlegst dir ob du dir mal die Gold Coast ansehen solltest? Dann schaue mal in den folgenden Beitrag. In diesem verrate ich dir was dich hier erwartet und ob sich ein paar Tage hier lohnen.

Die Gold Coast ist eine Stadt im Süden von Brisbane. Sie liegt, wie Brisbane, im Bundesstaat Queensland, an der Ostküste von Australien. Von Brisbane aus erreichst du die Stadt in ca. 90 Minuten mit den Öffentlichen. Sie lohnt sich somit für einen Tagesausflug, aber auch für einen längeren Aufenthalt.

Figur einer sitzenden Frau mit Teddy vor einem Wolkenkratzer an

Dies ist keine echter Mensch, sondern eine übergroße Figur einer sitzenden Frau mit Teddy auf einer Wiese. Statuen findest du an der Gold Coast an vielen Stellen.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Lage:Queensland, südlich von Brisbane (PLZ: 4210-4230)
Land:Australien
Sprache:Englisch
Einwohnerzahl:ca. 540.000
Währung:Australischer Dollar
Zeitzone:UTC+10
Zeitunterschied:9h Winterzeit (8h Sommerzeit) – Die Uhr muss vorgestellt werden
Klima:Subtropisches Klima mit Temperaturen 23-30 Grad
Flughafen:Brisbane (BNE)
Beste Reisezeit:Ganzjährig
Einreisebedingungen:wie Einreisebedingungen für Australien
Kajaks Kanus auf einem Transporter an einem Club bei der Gold Coast

Neben Surfen und Baden, kannst du hier auch mit einem Kajak fahren. Die Fahrten werden aber weniger auf dem Meer, sondern mehr auf den Kanälen statt finden.

Anreise

Zur Gold Coast kommst du eigentlich nur auf 2 Wegen, mit dem Zug oder mit dem Auto. Planst du eine Anreise mit dem Flugzeug, wirst du auf dem Flughafen Brisbane landen. Von diesem gibt es zusätzlich noch direkte Busshuttles, mit denen du zur Gold Coast fahren kannst.

Zug: Solltest du dich für den Zug entscheiden, dann kannst du mit diesem direkt vom Flughafen oder aber auch von Brisbane aus fahren. Du kaufst dir dafür ein Einzelticket oder nutzt deine Go Card.

Ausblick auf die Küstenlinie der Gold Coast

Ruhige Stellen mit solchen schönen Ausblicken, findest du hier immer wieder. Schon alleine deswegen lohnt sich ein Tagesausflug hierher.

Anschließend fährst du mit dem Zug bis zur Helensvale Station. Hier steigst du um in die Straßenbahn. Die Station befindet sich direkt an der Helensvale Station. Da es sich zudem um eine Endstation handelt, kannst du jede Bahn nutzen, die hier fährt. Mit jeder kommst du direkt ins Zentrum der Gold Coast.

Auto: Solltest du ein Auto haben, dann erreichst du die Gold Coast über mehrere Wege. Am einfachsten nutzt du hierzu Google Maps als Navigation oder verwendest das Navigationsgerät deines Mietwagen. Von Brisbane musst du mit rund 1 Stunde Fahrtzeit rechnen.

Shoppingcenter im Gebiet Surfers Paradise an der Gold Coast

Im Gebiet von Surfers Paradise findest du viele Shoppingcenter und Shoppingpassagen. Aber auch ansonsten ist die Gold Coast gut mit Einkaufsmöglichkeiten ausgestattet.

Klima

Wenn du überlegst wann die beste Reisezeit für die Gold Coast, brauchst du dir darüber keine Gedanken machen. Ganzjährig findest du hier sommerliche Temperaturen. Nur in den australischen Wintermonaten (Juni – September) kann es Nachts etwas frischer werden.

Regnen kann es ganzjährig ebenfalls immer mal wieder. Allerdings handelt es sich hierbei in den meisten Fällen nur um kurze, aber zum Teil heftige Regenschauer. Nach spätestens 2 Stunden sind die Meisten von diesen vorüber und die Sonne kommt wieder zum Vorschein.

Klimatabelle für die Gold Coast in Australien

Mit diesen durchschnittlichen Temperaturen musst du an der Gold Coast rechnen. Beachten solltest du dabei, die Winterzeit ist vom Juni bis August.

Nahverkehr

An der Gold Coast findest du einen gut ausgebauten Nahverkehr. Das Haupttransportmittel sind Busse. Davon gibt es gleich mehrere Linien, mit denen du nahezu jeden Winkel der Gold Coast erreichen wirst. Das Gebiet der Gold Coast ist hierzu in 11 verschiedene Tarifzonen unterteilt.

In der Woche fahren die Öffentlichen in der Zeit 5:00 Uhr – 24:00 Uhr. An Samstagen und Sonntagen auch zusätzlich die ganze Nacht über. Du musst dabei mit Wartezeiten zwischen 10 und 30 Minuten rechnen.

Linienplan des Öffentlichen Nahverkehrs an der Gold Coast

Der öffentliche Nahverkehr ist hier sehr gut ausgebaut. Am einfachsten kannst du diesen aber mit der Navigation von Google Maps nutzen. Diese funktioniert hier sehr gut.

Das am meisten genutzte Verkehrsmittel ist die Straßenbahn. Diese fährt vom Bahnhof Helensvale Station bis zur Broadbeach South beim Shopping Center Myer (Broadbeach). Die Fahrt geht dabei durch das Zentrum der Gold Coast, nahezu immer parallel am Strand entlang.

Um den Nahverkehr zu nutzen kaufe dir am Besten eine Translink Go Card. Diese bekommst du an den Verkaufsschaltern der Straßenbahnhaltestellen. Solltest du vorher in Brisbane sein, kannst du dir diese Karte auch dort gleich kaufen.

Straßenbahn an der Gold Coast von TransLink

Das beliebteste Verkehrsmittel ist die eine Straßenbahn, die hier fährt.

Die Go Card lädst du anschließend an einen der Kartenterminals auf. Wenn du anschließend mit dieser fahren willst, checkst du vorher an einem der Terminals bei der Straßenbahnhaltestelle ein. Beim Aussteigen checkst du an diesen auch wieder aus.

Bei den Bussen funktioniert das Ganze ein bisschen einfacher. Bei diesen steigst du vorne beim Busfahrer ein und checkst dort auch mit der Karte ein. Willst du aussteigen, checkst du an einem Terminal bei den hinteren Türen anschließend wieder aus.

Straße mit Bus im Norden der Gold Coast beim Main Beach

Busse fahren überall dort, wo die Straßenbahn nicht fährt. Mit diesen kommst du auch in die Randbezirke der Stadt.

Unterkünfte

Wenn du planst länger an der Gold Coast zu bleiben, dann findest du hier eine riesige Auswahl an Unterkünften. Ich hatte den Eindruck, als ich mir die Gegend ansah, dass diese fast nur aus Hotels und Appartements bestand. Nahezu die gesamte Küste entlang stand ein Hochhaus neben dem Anderen.

Im Durchschnitt musst du dabei mit Übernachtungspreisen von 70-100 Euro pro Nacht rechnen. Aber es gibt natürlich auch Hostels in denen du für nur 20 Euro die Nacht übernachten kannst.

Straße mit Appartmenthäusern an der Gold Coast im Gebiet Surfers Paradise

An der Gold Coast findest du eine große Auswahl an Appartementhäusern, wie diese hier.

Die normalen Unterkünfte sind dabei gut ausgestattet und verfügen über genügend Platz, so dass du dich ausbreiten kannst. Auch befinden sich die meisten Unterkünfte in der Nähe des Strands. Das beliebteste Gebiet ist dabei die Gegend um Surfers Paradise.

Noch ein paar Tipps für deine Suche der passenden Unterkunft. Überlege dir vorher was du genau möchtest. Willst du Abends Party machen, dann wähle eine Unterkunft im Zentrum, so dass du notfalls auch zur Unterkunft laufen kannst. Bist du mit Kindern unterwegs, schaue nach einer Unterkunft bei denen du abgegrenzte Poolbereiche in der Anlage hast.

Appartmenthaus vor Hochhäusern im Gebiet Surfers Paradise

Du kannst bei deiner Unterkunft zwischen etwas kostenintensiveren oder Wohnungen in Hochhäusern wählen. Ein paar Hostels gibt es hier aber auch, wenn du was preiswertes suchst.

Strände an der Gold Coast

Wenn du etwas an der Gold Coast finden wirst, dann sind dies Strände. Dabei würde ich aber nicht von Stränden, sondern eher von einem Strand sprechen. Dieser zieht sich über eine Gesamtlänge von über 30 Kilometer entlang der Küstenlinie der City.

Es gibt bei dem Strand, soweit ich dies gesehen habe, keine privaten Bereiche die abgesperrt sind. Du könntest somit problemlos vom Norden nach Süden, die gesamte Strecke nur am Strand entlang laufen.

Strand mit Duschen und Rettungsschwimmerturm im Bereich des Broadbeach

An einigen Strandabschnitten, wie diesen hier am Broadbeach, findest du auch Duschen, an denen du den Sand abspülen kannst.

Willst du hier Baden gehen, solltest du aber ein paar Sachen beachten:

  1. Gehe nur dort Baden wo dies auch erlaubt ist. Dies ist möglich in Gebieten mit 2 Flaggen, an denen sich auch ein Rettungsschwimmer-Turm befindet.
  2. Wenn du keine Flaggen siehst, gehe auch nicht Baden. Dies hat dann Gründe, wie zum Beispiel schlechtes Wetter.
  3. Sollte es passieren, dass Haie gesichtet werden, wirst du von den Rettungsschwimmern oder Helikoptern gewarnt. Achte deswegen darauf, wenn du Baden gehst, auch auf solche Hinweise.
  4. Achte auf die Gezeiten. Das Wasser zieht sich dann um einige Meter zurück und verbreitert somit den Strand enorm. Dies ist dann vor allem für dich wichtig, wenn du deine Sachen am Strand ablegst, nicht das diese irgendwann im Wasser sind.
  5. Rauchen, Campen oder Feuer machen ist strikt verboten. Plane so etwas nicht ein, wenn du hierher kommst.
Hinweisschild für Regeln für die Strandnutzung der Gold Coast

Solche Hinweisschilder mit den Regeln für die Strandnutzung findest du überall in der Nähe des Strands der Gold Coast. Diese solltest du unbedingt beachten.

Bei deiner Planung wirst du zudem über Strandabschnitte stoßen. Wie bereits erwähnt handelt es sich aber um einen kompletten Strand. Die Abschnitte helfen somit nur für eine grobe Orientierung aufgrund der Länge. Hier mal eine Übersicht der Wichtigsten von Norden nach Süden:

  • Main Beach: Diesen Strandabschnitt findest du im Norden der Gold Coast. Er war früher einmal ein beliebter Surfort.
  • Surfers Paradise Beach: Dieser Bereich ist das eigentliche Zentrum der Gold Coast mit den ältesten Gebäuden und den meisten Unterhaltungsangeboten.
    Hafenbereich im Gebiet des Main Beach an der Gold Coast

    Diesen Yachthafen findest du im Gebiet des Main Beach, im Norden der Gold Coast.

  • Broadbeach: Dieser Strandabschnitt befindet sich südlich von Surfers Paradise. Hier findest du auch eines der größten Shoppingkomplexe der Gold Coast.
  • Mermaid Beach: Wenn du es ruhiger magst, aber noch Zentrumsnah, dann ist dieser Strandabschnitt perfekt für dich. Hier gibt es nur wenige große Hotel- und Wohnanlagen.
  • Nobby Beach: Dieser Abschnitt eignet sich hervorragend wenn du ein bisschen laufen oder wandern möchtest. Zudem findest du hier ausgewiesene Grillplätze.
    Zugang zum Strand im Bereich des Broadbeach an der Gold Coast mit einem Molukkenibis

    Zum Strand kommst du über solche Zugänge. Natürlich wirst du hier auch überall einen der bekanntesten Vögel von Australien, den Molukkenibis sehen.

  • Miami Beach: Suchst du Strandhütten, wie diese in den 60ern überall hier zu finden waren, dann solltest du zu diesem Strandabschnitt fahren. Hier findest du noch den Flair der 60er.
  • Burleigh Beach: An diesem Strandabschnitt kannst du nahezu immer Baden, selbst dann wenn andere Abschnitte bereits geschlossen sind. Er ist bei Einheimischen der beliebteste Strand.
Rettungsschwimmerturm und Strandpolizei an der Gold Coast

Baden kannst du in schmalen Abschnitten, an denen sich auch immer ein Rettungsschwimmerturm befindet. Markiert sind diese Bereiche mit 2 Flaggen, und manchmal wie auf dem Foto mit einem Tor.

SkyPoint Observation Deck

Den derzeit höchsten Wolkenkratzer von Australien findest du mitten im Zentrum der Gold Coast. Der Q1 Tower hat eine Höhe von 322,48 Meter. Er gehört zudem zu den höchsten Wohngebäuden der Welt. Das Schöne daran ist, du kannst ganz oben seine Aussichtsplattform besuchen.

Wenn du an der Gold Coast bist, dann ist ein Besuch der Aussichtsplattform eigentlich keine Option, sondern ein Muss. Von dort oben hast du einen fantastischen Weitblick über die gesamte Küstenlinie. Zudem kannst du dir von hier aus auch die Kanäle im Hinterland ansehen.

Blick in den Westen der Gold Coast mit Kanälen vom Skypoint

Die Kanäle der Gold Coast siehst du am Besten vom SkyPoint, der Aussichtsplattform. Diese kannst du auch mit einer Bootstour erkunden.

Mo. – Do.07:30 Uhr – 20:00 Uhr
Fr., Sa.07:30 Uhr – 21:00 Uhr
So.07:30 Uhr – 20:00 Uhr

Die Aussichtsplattform ist täglich, außer zu Weihnachten geöffnet. Zudem gibt es ab und zu Sonderöffnungszeiten, an denen die Plattform auch über Mitternacht geöffnet ist.

Die Aussichtsplattform, das QDeck Skylight Room, befindet sich in der 77. und 78. Etage des Towers. Die Tickets dafür erhältst du direkt am Fuß des Towers, genau gegenüber von der Haltestelle Surfers Paradise.

Kasse und Zugang zum Skypoint Observation Deck an der Gold Coast

Der Zugang und die Kassen befinden sich direkt an der Außenseite des Towers. Diesen erreichst du am einfachsten von der Straßenbahnhaltestelle “Surfers Paradise”.

Bei den Tickets handelt es sich immer um Tagestickets. Dies bedeutet, du kannst am selben Tag mehrmals auf den Tower hinauf. Dies empfehle ich dir auch, wenn du dir zum Beispiel den Sonnenuntergang von hier oben mal ansehen möchtest.

ErwachseneKinder
1 Tages Ticket 27 Dollar17 Dollar
3 Tages Ticket 31 Dollar21 Dollar
7 Tages Ticket 37 Dollar27 Dollar

Auf der Aussichtsplattform findest du zudem ein größeres Restaurant. Als besonderes Highlight kannst du zusätzlich eine Klettertour auf dem Außenbereich des Towers unternehmen. Diese kostet zusätzlich noch einmal, je nachdem wann du die Aktion unternimmst, zwischen 80 und 110 Dollar.

Aussichtsplattform mit Bistro und Sitzmöglichkeiten des Skypoint

Auf der Aussichtsplattform findest du ein größeres Bistro, sowie mehrere Sitzmöglichkeiten die du auch nutzen kannst ohne hier was konsumieren zu müssen.

Freizeitparks bei der Gold Coast

Dass das Gebiet rund um die Gold Coast ein Ferienort ist, wirst du auch an den vielen Freizeitparks erkennen, die du hier findest. Hier mal eine Übersicht welche Parks du besuchen kannst, wenn du hier etwas länger bleibst.

Minigolf Anlage vor einer Haltestelle bei der Gold Coast im Gebiet

Das Freizeitangebot ist an der Gold Coast riesig. Neben den vielen Freizeitparks findest du aber auch solche kleinen Angebote, wie eine Minigolf Anlage.

  • Dreamworld: Dieser Freizeitpark ist derzeit der Größte in Australien. Du findest hier zahlreiche Fahrgeschäfte, darunter diverse Achterbahnen, wie eine Freefall Achterbahn, sowie einen großen Freefall Tower. Zudem kannst du hier auch Fotos mit Koalas machen, wie dies in vielen Parks in Australien möglich ist.
  • Sea World: Bei diesem Freizeitpark geht es rund um das Thema Wasser. Du findest hier deswegen viele Fahrgeschäfte, die auch etwas mit Wasser zu tun haben. Zusätzlich kannst du dir hier viele Shows mit Tieren ansehen, die vor allem im Wasser leben. Zudem gibt es hier einen eigenen Bereich in dem du Figuren von Nickelodeon, wie zum Beispiel SpongBob treffen kannst.
  • Warner Bros. Movie World: Wenn du ein großer Filmfan bist, dann ist dieser Freizeitpark vielleicht etwas für dich. In diesem findest du mehrere Fahrgeschäfte, die an diverse Filme angelehnt sind. Er ist zudem der einzige Freizeitpark in Australien der auf Filmen basiert.
  • Wet’n’Wild Gold Coast: Wenn du einen Freizeitpark suchst in dem du dich im Wasser ausgiebig austoben kannst, dann ist dieser Park genau das Richtige für dich. Er ist derzeit in Australien der populärste Wasserpark. In diesem findest du viele Wasserrutschen.

Mein Hinweis: Denkst du darüber nach dir den berühmtesten Zoo von Australien, den Australian Zoo, anzusehen, während du an der Gold Coast bist, dann rate ich dir davon ab. Du brauchst bist zu diesem mit dem Auto rund 2 Stunden für eine Strecke. Den Zoo kannst du dir am Besten anschauen wenn du ein paar Tage an der Sunshine Coast verbringst.

Shoppingpassage mit Statue von Kanguruh-Menschen an der Gold Coast

Suchst du gute Restaurants, dann schaue dir auf jeden Fall mal die Shoppingpassagen hier an.