Print Friendly, PDF & Email

Die folgende Wanderung auf den Hochkranz bei Weißbach bei Lofer in Österreich, in unmittelbarer Nähe der Seisenbergklamm, kann für dich ein schöner Einstieg sein, wenn du dich in diesem Gebiet später an ein paar schwierigere Touren wagen möchtest. Diese Tour führt dich knapp 1.000 Höhenmeter nach oben auf den Gipfel des Hochkranz, von dem du anschließend einen schönen Rundumblick haben wirst. Alles weitere zu der Tour habe ich dir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Hochkranz bei Weißbach bei Lofer in Österreich

Den Hochkranz siehst du bereits sehr gut von Pürzelbach aus.

Tourdaten im Überblick:

Dauer:ca. 5 bis 6 Stunden
Höhenmeter:rund 1.000 Meter
Strecke:ca. 12 Kilometer
Schwierigkeit:B
Klettersteigset:nur für Einsteiger
Anforderungen:Trittsicherheit & Schwindelfreiheit
Parken:Parkplatz Pürzelbach (kostenpflichtig)
Hinweis:Nicht bei Nebel oder schlechtem Wetter gehen
Felsmassiv des Hochkranz

Vor dem Massiv des Hochkranz kannst du entscheiden auf welchen Weg du auf diesen hinauf willst.

Anfahrt & Parken

Du fährst auf der Bundesstraße 311 bis Weißbach bei Lofer. Hier biegst du auf die L110 nach Pürzelbach ab. Anschließend folgst du der Straße bis zum Abzweig nach Pürzelbach und fährst bis in den kleinen Ort hinein. In dem Ort findest du einen größeren kostenpflichtigen Parkplatz. Die GPS Koordinaten von diesem sind Folgende:

  • 47°31’05.0″N 12°46’22.8″E
  • 47.518043, 12.772989

Mein Hinweis: Am Abzweig der Bundesstraße 311 nach Pürzelbach gibt es noch 2 Übungsklettersteige, den auf die “Weiße Gams” und den auf die “Zahme Gams”. Beide kannst du problemlos zu Fuß erreichen, wenn du dein Auto einfach auf einen der Parkplätze in dem Ort abstellst. Die Klettersteige eignen sich auch sehr gut, falls dich die Tour auf den Hochkranz nicht zu sehr beanspruchte.

Google Maps Karte mit Route zum Hochkranz

Zum Vergrößern einfach auf die Karte klicken.

Zustieg zum Hochkranz

Der Zustieg erfolgt auf gut ausgebautem Weg, dem Wanderweg Nr. 411. Du folgst diesem einfach bis zur Kallbrunnalm. Auch wenn der Anstieg nicht schwer ist, kannst du hier eine kleine Pause einlegen, bevor du dich an den Aufstieg zum Hochkranz heran wagst.

Oberhalb der Kallbrunnalm zweigt der Weg Nr 31 ab in Richtung Kühkranz. Du läufst hier über Wiesen auf den Kühkranz hinauf und schreitest auf dessen Rückseite wieder ein Stücken bergab. Kurz vor der Wand des Hochkranz teilt sich der Weg in einen Pfad der unterhalb des Massivs entlang läuft, und einen Pfad der scheinbar direkt auf den Gipfel führt.

Wegweiser zum Hochkranz in Österreich

2006 sah einer der Wegweiser zum Hochkranz noch so aus. In der Zwischenzeit sollen diese erneuert wurden sein.

Egal welche der beiden Weg du nimmst, bei Beiden handelt es sich um einen Rundweg. Ich würde dir aber empfehlen den Weg direkt auf den Gipfel zu nehmen. Den unteren Weg würde ich dir nur empfehlen, wenn du nicht trittsicher bist und auch beim Aufstieg Sicherungen benötigst. Dann würde dieser Weg auch gleichzeitig dein Rückweg sein.

Mein Hinweis: Gehst du an der Kallbrunnalm den Weg weiter geradeaus, kommst du nach ein paar Metern zur Käsealm. Hier findest du eine kleine Auswahl an regionalen Käsesorten, welche sehr lecker sein sollen.

Käsealm mit Bergen beim Hochkranz

Die Käsealm solltest du besuchen, wenn du ein paar regionale Käsesorten von hier mitnehmen möchtest.

Aufstieg zum Hochkranz und Rückweg

Was jetzt folgt ist eine reine Gratwanderung in freier Kletterei. Du hast auf dem Grat keine Sicherungen, aber jede Menge gut greifbare Felsen und breite Tritte. Der Weg führt hier im leichten ZickZack den Berg hinauf. Zur Orientierung solltest du immer mal wieder nach unten blicken. Dann erkennst du auch ob du noch richtig bist.

Du solltest für den Weg über den Grat auf jeden Fall Trittsicherheit mitbringen und möglichst keine Höhenangst haben. Lass dir bei dem Aufstieg Zeit, da du immer mal wieder nach dem Weg Ausschau halten musst. Dieser ist bergauf nämlich nur schwer einzusehen.

Gipfelkreuz Hochkranz bei Weißbach bei Lofer

Beim Gipfelkreuz gibt es natürlich auch ein Gipfelbuch.

Mein Hinweis: Bei schlechtem oder nebligem Wetter würde ich die Tour über den Grat nicht empfehlen. Dann kann es passieren, dass du schnell mal die Orientierung verlierst und an eine Stelle kommst, an der es nicht weiter geht.

Oben angekommen folgst du vom Gipfelkreuz den Weg durch Latschen zu einer Scharte. Folge diesem bergab, wobei du hier immer wieder Seilsicherungen vorfinden wirst. An diesen ist der Abstieg leichter. Notfalls lege dein Klettersteigset an. Der Weg abwärst führt dich wieder bis zum Abzweig. Von hier aus steigst du gemütlich ab zur Kallbrunnalm und folgst anschließend den Weg, den du auch hinzu gegangen bist.

Weg mit Seilsicherungen beim Hochkranz

Der einfache Weg ist der mit den Seilsicherungen. Diesen findest du links von dem Massiv.