Print Friendly, PDF & Email

Unzählige Burgen säumen das Gebiet im Kraichgau. Einer dieser Burgen ist die Ravensburg in der Nähe von Eppingen. Wie bei den meisten Burgen in dieser Gegend muss man keinen Eintritt bezahlen, wenn man die Burg besichtigen möchte. Auf der Burg befindet sich eine kleine Gaststätte, die von Mittwoch bis Sonntag geöffnet ist.  Hier nun ein paar Impressionen von der Burg inklusive einem Taubenei, welches sich in einem Nest, kurz vor dem Ausstieg zur Aussichtplattform des Turmes befand.

turm ravensburg

Der Turm der Ravensburg

Der Turm der Ravensburg.

Auf den Turm gelangt man über mehrere Holzstufen. Der Eingang zum Aufstieg befindet sich, von hier ausgesehen, rechter Hand.

Auf der Aussichtsplattform des Turmes in der hinteren Ecke sieht man noch eine alte Halterung. In dieser wurde wahrscheinlich früher die Fahne oder Flagge befestigt, damit diese auf der Spitze des Turmes wehen konnte.

Kurz vor dem Ausgang auf dem Turm, lag ein Taubenei auf der Treppe in einem Nest in einer Ecke. Die dazugehörige Taube flüchtete als wir an dem Nest vorbei kamen. Anschließend wurden wir von der Taube argwöhnisch beobachtet.

wehrgang

Der Eingang zum Wehrgang der Burg.

Der Wehrgang der Ravensburg

Im Wehrgang befinden sich mehrere Schießscharten. Eine Beleuchtung ist in dem Wehrgang nicht vorhanden, weswegen sich die Mitnahme einer Taschenlampe lohnt.

Durch dieses Eingangstor gelangt man in den inneren Bereich der Ravensburg. Heute geht man über den Burggraben über eine Steinbrücke. Früher existierte an gleicher Stelle eine Zugbrücke.

In dem Burggraben der Ravensburg wird wahrscheinlich niemals Wasser geflossen sein. Dadurch hätte man ansonsten den Wehrgang geflutet samt der kleinen Kapelle,  die sich gegenüber des Wehrgang unterhalb der Ravensburg befindet. In dieser Kapelle kann man heute heiraten. Wozu allerdings die Steinsäulen in dem Burggraben dienten, bleibt auch mir ein Rätsel.

Das Haupttor zur Ravensburg, welches links und rechts von zwei Lampen gesäumt ist. Die Lampen in Großaufnahme sind allerdings nicht so ansehnlich, da sie nur Nachbauten sind, wovon die Energiesparlampen in den Lampen zeugen.

innenhof ravensburg

Im Innenhof der Burg steht ein großer Baum.

Weitere interessante Beiträge zu Burgen

Im Inneren der Ravensburg

Geradeaus vom Innenhof kommt man in die kleine Gaststätte. Linker Hand befinden sich weitere Räume, die zu der Gaststätte gehören. Das Gebäude links besaß früher mindestens ein weiteres Stockwerk, was man an der Fassade erkennt. Eine mittelalterliche Lampe im Innenhof der Ravensburg ist einfach nur schön anzusehen

Im Sommer kann man sich auf der Ravensburg bei einem kühlen Bier entspannen. Sitzmöglichkeiten sind reichlich vorhanden. Der große Baum in der Mitte der Burg, soll zudem reichlich Schatten spenden, wenn die Sonne wieder einmal unnachgiebig auf einen herab prasselt. Dies wurde mir zu mindestens von einem guten Bekannten zugesichert.

In der Nähe: Wachtürme auf den Eppinger Linien