Print Friendly, PDF & Email

Am Felsmassiv des Falzarego gibt es einen schönen Klettersteig, den Via Ferrata degli Alpini, der eine 350 Meter hohe Wand hinauf führt. Das gute an dem Klettersteig für alle Flachlandtiroler ist, dass der Zustieg sehr kurz ist und man in rund 30 Minuten am Einstieg steht. Falls du einen solchen Klettersteig suchst, dann solltest du hier weiter lesen. Hier findest du alle Infos zum Via Ferrata degli Alpini.

Felsmassiv des Falzarego

Das Felsmassiv des Falzarego kannst du von vielen Stellen aus sehr gut sehen. Ganz rechts im Bild befindet sich der Klettersteig.

Parken & Zustiegsvarianten zum Klettersteig

Der Via Ferrata degli Alpini hat mich wirklich begeistert. Ich hoffe dies wird dir auch so gehen, denn meiner Meinung nach gehört der Klettersteig zu den Besonderen in den Dolomiten. Der Zustieg zum Klettersteig beginnt unweit des Falzaregopass. Hier hast du gleich mehrere Möglichkeiten dein Auto in der Nähe abzustellen. Je nach Abstellort wird der Zustieg etwas länger.

Klettersteig Via Ferrata degli Alpini

Die Felswand des Klettersteig Via Ferrata degli Alpini siehst du rechts im Bild. Links befinden sich die Stellungen aus dem 1. Weltkrieg der Italiener.

Hier mal eine Liste von Parkmöglichkeiten und den Wegen die dich zum Via Ferrata degli Alpini führen.

Altes Gasthaus Ra Nona: Parken vor dem alten Gasthaus. Hier findest du reichlich Parkmöglichkeiten. Anschließend den Weg 412 nach Nordosten bis man auf eine Schotterpiste trifft. Von hier aus nach links entlang der Piste bis zum Einstieg. Zustieg ca. 30 Minuten.

Altes Gasthaus Ra Nona am Felsmassiv des Falzarego

Das alte Gasthaus Ra Nona liegt direkt an einer Kurve. Um dieses findest du zahlreiche Parkplätze

Parkplatz an der Seilbahn Col Galina: Parken auf dem großen Parkplatz vor der Seilbahn. Hier gibt es auch eine Raststätte. Hinter der Raststätte führt ein Waldpfad hinauf zu den alten Stellungen der Italiener. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten bis zum Einstieg den man bereits sieht. Zustieg ca. 20 Minuten.

Pass Falzarego: Parken auf einen der zahlreichen Parkplätze beim Pass oder hinter der Seilbahn. Anschließend den Weg 402 für ein kurzes Stück folgen. Danach rechts auf den Lehrpfad SI abzweigen und diesem, vorbei an den alten Stellungen, bis zum Einstieg folgen. Zustieg ca. 30 Minuten.

Hütte auf dem Falzaregopass

Auch vom Falzaregopass kannst du zum Klettersteig gelangen. Vorteil ist hier du musst nur 50 Höhenmeter im Anstieg überwinden.

Einstieg Via Ferrata degli Alpini

Unweit des Einstieg des Via Ferrata degli Alpini, der manchmal auch als Ferrata Col dei Bos oder Ferrata della Pyramide, bezeichnet wird. siehst du ein paar beeindruckende Reste von Bauten aus dem 1. Weltkrieg. Die Italiener hatten hier ihre Stellungen und diese großzügig ausgebaut.

Stellungen aus dem 1. Weltkrieg am Falzarego

Sobald du diese Stellungen siehst, ist der Einstieg nicht mehr weit entfernt. Er befindet sich genau gegenüber der Stellungen.

Das Schotterfeld daneben wird dein Abstieg vom Klettersteig sein. Genau gegenüber siehst du eine Felswand, an der sich auch der Einstieg des Klettersteig befindet. Mit etwas Glück siehst du am Einstieg bereits weitere Kletterer. Hast du Pech bildet sich davor gerade eine Traube.

Einstieg Klettersteig Via Ferrata degli Alpini

Am Einstieg kann es an schönen Tagen sehr turbulent zugehen. Dann siehst du in der Wand bereits viele Kletterer.

Am Einstieg wirst du sehr schnell herausfinden ob du für den Klettersteig geeignet bist. Die ersten paar Meter haben es in sich, denn du musst dich hier erst einmal senkrecht in die Höhe begeben. Solltest du bereits einige Klettersteige mit den Schwierigkeiten C und D bewältigt haben, dürfte aber diese Stelle kein Problem darstellen.

Mein Hinweis: Bist du mit Anderen unterwegs bei denen du nicht weißt ob sie diesen Klettersteig schaffen, nimm lieber ein Seil mit. Dann kannst du die Personen notfalls auf den ersten Metern abseilen, falls gar nichts mehr geht.

Schlüsselstelle C und D am Via Ferrata degli Alpini

Der Einstieg ist die Schlüsselstelle des Klettersteigs. Hast du diese geschafft ist alles andere auch machbar.

Im Übrigen ist der gesamte Klettersteig sehr gut versichert. Überall hast du stabile Stahlseile die an vielen Stellen mit Gummipuffern bestückt sind. Zudem befinden sich an vielen Stellen Ösen an denen du dich absichern und ausruhen kannst.

Mein Tipp für Einsteiger: Wenn du bisher nur Klettersteige gegangen bist, aber bisher noch nie klettern warst, dann empfehle ich dir, besuche einen Kletterkurs bei dir in der Nähe am Besten in einer Kletterhalle. In diesen lernst du die Grundmethoden des Kletterns kennen, welche dir anschließend bei Klettersteigen ab der Schwierigkeit C viel weiter helfen.

Seilsicherungen am Via Ferrata degli Alpini

Der gesamte Klettersteig ist sehr gut versichert.

Am Klettersteig Via Ferrata degli Alpini

Nach den ersten Höhenmetern steigst du weiter leicht schräg den Felsen hinauf. Wenige Meter später folgt hier eine 2. Schlüsselstelle, ein leichter Überhang, der in den Klettersteigführern als die schwierigste Stelle bezeichnet wird. Der Überhang ist aber nur leicht und kann mit einem kurzen Antritt überwunden werden.

Schlüsselstelle Überhang am Via Ferrata degli Alpini

Auch die 2. Schlüsselstelle, ein leichter Überhang, wirst du problemlos meistern wenn du es bis hierher geschafft hast.

Die nächsten Meter ziehen sich in einfacher Kletterei weiter die Felswand hinauf. Auch hier wird dich die eine und andere C Stelle erwarten, die aber bei weitem nicht so schwierig ist wie der Einstieg. Irgendwann wirst du auf eine kleine Holzquerung treffen und eine anschließende Grasnarbe nach oben weiter laufen. Hier soll es einen Notabstieg geben, den ich aber nicht empfehle, da er nicht sicher zu sein scheint.

Aussicht vom Klettersteig Via Ferrata degli Alpini auf die Dolom

Das Schotterfeld rechts im Bild wird dein Abstieg sein. Ein Notabstieg soll es hier auch geben. Den empfehle ich aber nicht.

Die nächsten Höhenmeter sind noch einmal etwas anspruchsvoll aber dafür hält sich die Länge in Grenzen. An einer geraden Wand wirst du noch einmal auf ein kurzes Stück treffen, welches dich an den Einstieg erinnern wird. Hast du dieses überwunden bist du schon fast am Gipfel

Gerade Wand am Via Ferrata degli Alpini

Die letzten paar Meter musst du noch einmal kräftig antreten.

Abstieg vom Via Ferrata degli Alpini

Der Abstieg gestaltet sich als sehr einfach. Du folgst einfach dem Pfad linkerhand vom Klettersteig zu der Schotterrinne, die du bereits beim gesamten Aufstieg gesehen hast. Hier geht es hinab auf einem Pfad, wobei du manchmal genau hinsehen solltest wo dieser gerade verläuft. Die Richtung ist klar nach unten und der Pfad ist nur an einer kleinen Stelle etwas schwierig. Denn dann führt dieser an einer Wand entlang, an dem die Trittfläche äußerst schmal ist.

Beginn des Abstiegs am Via Ferrata degli Alpini

Am Beginn des Abstiegs findest du weitere Überreste aus dem 1. Weltkrieg

Unten angekommen gehst du einfach den Weg zurück den du auch gekommen bist. Du kannst aber zuvor noch einen Blick in die Ruinen der alten Stellungen der Italiener werfen. Gerade im Abstieg siehst du das ganze Ausmaß der Anlage und vielleicht verspürst du noch etwas Lust dazu die alten Bauten zu erkunden.

Abstiegsweg mit Ruinen aus dem 1. Weltkrieg vom Klettersteig Via

Vom Abstieg kannst du die Ruinen aus dem 1. Weltkrieg in ihrem Ausmaß besonders schön betrachten.