Print Friendly, PDF & Email

Amiens liegt an der Somme im Norden von Frankreich. ca. 140 Kilometer von Paris entfernt. Die Stadt hat etwas über 130.000 Einwohner. Bekannt ist Amiens durch seine Kathedrale, welches das größte Sakralgebäude von Frankreich ist. Das bekannteste Gebäude der Neuzeit ist der Tour Perret, ein beleuchtetes Hochhaus. Die bekannteste Person, welche in Amiens lebte und die man auch weitläufig in Deutschland kennt, war Jules Verne.

Kathedrale von Amiens

Kathedrale von Amiens

Auch die Außenansicht der Kathedrale ist imposant. In den Sommermonaten wird die Kathedrale Abends auch angestrahlt.

Die Kathedrale ist der zentrale Punkt in Amiens. Man kommt in diese kostenfrei rein, wie dies in den meisten Kathedralen üblich ist. Im Vergleich zu anderen Kathedralen, ist in dieser Kathedrale sehr wenig los. Für diejenigen die in Kathedralen fotografieren möchten, hier ist der ideale Ort um schöne Fotos zu schießen.

Besonders schick fand ich aber in der Kathedrale die Statue von Jeanne d’Arc welche, wie ich fand, Stärke und Würde ausstrahlte.

Inneres der Kathedrale von Amiens

Im hinteren Teil der Kathedrale von Amiens befinden sich viele Buntglasfenster, die ein herrliches Licht in die Kathedrale werfen.

Römische Ausgrabungen

Für längere Zeit war Amiens eine römische Siedlung mit einem Amphitheater, ein Forum und ein Tempel. Als wir jedoch in der Touristinformation nach diesen alten Ausgrabungen nachfragten, konnte man uns nicht weiter helfen.

Brunnen in Amiens

Dieser schmucke Brunnen stammt aus der Industriezeit und befindet sich zwischen der Kathedrale und den römischen Ausgrabungen

Wenige Schritte später sahen wir aber in der Nähe der Fußgängerpassage zwei Ausgrabungsstellen, die verglast waren. In diesen konnte man Überreste der alten römischen Siedlung sehen. Zudem fanden wir eine Tafel, auf der die alte römische Siedlung im Vergleich zur heutigen Straßenanordnung in Amiens eingezeichnet war.

Fußgängerpassage in Amiens

Es gibt eine große Fußgängerpassage in Amiens, von der man auch den Tour Perret sieht.

Hochhaus Tour Perret

Das Hochhaus Tour Perret sieht man so ziemlich von allen Seiten in Amiens. Es in ein zentrales Wahrzeichen der Stadt geworden, welches man aber leider nicht besichtigen kann. Wir haben zumindestens nichts gefunden, wie man auf das Hochhaus hinauf kommen könnte.

Am Abende ist das Tour Perret illuminiert, was im Gegensatz zum Tag, dem Hochhaus ein schönes Anlitz verleiht. Auf der Spitze des Hochhauses sieht man dann auch den gläsernen Aufbau, in dem die Farben stufenartig wechseln.

Tour Perret am Abend

Am Abend sieht der Tour Perret besonders beeindruckend aus.

Zirkus Jules Verne

Der Zirkus Jules Verne ist ein historisches Gebäude in Amiens, in dem nach der Renovierung von 2003 wieder Zirkusvorstellungen statt finden. Im Außenbereich des Gebäudes sind 2 Restaurants untergebracht.

Zirkus Jules Verne in Amiens

Eines der bekanntesten Gebäude in Amiens ist der Zirkus Jules Verne, welche auch Innen sehr interessant sein soll.

Alter Stadtgraben

Durch die Innenstadt von Amiens fließt ein künstlicher Bach, der wahrscheinlich den alten Stadtgraben simulieren soll. Amiens war lange Zeit eine Festung, die auch einen Wassergraben besaß

Wohnhäuser in Amiens

Besonders interessant fand ich die kleinen Wohnhäuser, welche an Bergarbeiterstädte aus England erinnerten.

Gegenüber von der Kathedrale, hinter dem alten Stadtgraben, wurde ein kleiner Park angelegt. Ein Teil des Wassers des alten Stadtgraben wird heute auch dazu genutzt in diesem Park einen künstlichen See zu bewässern.

Parkanlage in Amiens

Auf der anderen Flußseite von Amiens gibt es einen kleinen Park.

Grab von Jules Verne

Etwas am Stadtrand von Amiens gibt es den Friedhof Cimetière de la Madeleine. In der Mitte des Friedhofs befindet sich das Grab von Jules Verne. Der Friedhof ist aber auch ohne dem Grab eine Tour Wert. Hier findet man viele sehr schöne und vor allem sehr alte Gräber mit Grabsteinen und Grabbauten.

Grab von Jules Verne in Amiens

Das Grab von Jules Verne kann man eigentlich nicht verfehlen. Aus keinem anderen Grab versucht eine Statue heraus zu kriechen.

Mein persönlicher Eindruck

Amiens ist besonders am Abend ein verschlafenes Städtchen. Tagsüber ist die einzige Fußgängerpassage der Stadt der Ort an der das Leben spielt. Hier findet man viele Geschäfte und Restaurants. Jugendliche flanieren die Straße auf und ab, teilweise in großen Gruppen. Ab 20Uhr werden aber in Amiens die Bürgersteige hochgeklappt. Dann sieht man nur noch vereinzelt ein paar kleine Gruppen von Einheimigen, die sich in Restaurants oder Pubs treffen.

Seitenflügel der Kathedrale von Amiens

Die Kathedrale von Amiens gehört zu den Größten in Frankreich, was man im Inneren sofort sieht.

Amiens erinnert zudem an südenglische Kleinstädte. Die Häuser ähneln dieses Gebäuden aufs verwechseln und unterscheiden sich damit sehr stark von den Orten, welche weiter südlich in Frankreich im Zentrum liegen. Dazwischen findet man aber immer wieder Gebäude aus der Industriealisierung, die sehr luxuriös aussehen, sowie Gebäude aus dem Mittelalter. Besonders gut hat mir die Bibliothek gefallen, ein altes, scheinbar römisches Gebäude.

Highlight der Stadt ist die Kathedrale. Und natürlich Jules Vernes, den man hier nicht nur auf Straßennamen sondern in vielen Gebäuden wiederfindet. Der Autor wird, zu mindestens vom Namen her, ordentlich vermarktet.

Weitere interessante Orte in der Nähe von Amiens