Du möchtest Florenz besuchen und brauchst erstmal eine schnelle Übersicht was dich hier erwartet? Dann wird dir der folgende Beitrag weiter helfen. In diesem verrate ich dir alle wichtigen Infos, die du für deinen Besuch der Stadt benötigst.

Florenz gehört zu den beliebtesten touristischen Städten von Italien. Die Stadt war früher einmal einer der bedeutendsten Stadtstaaten ihrer Zeit, neben Venedig und Mailand. Bekannt wurde sie vor allem durch die Medicis, welche die Stadt für viele Jahrhunderte prägten.

Brücke Ponte Vecchio in Florenz

Die Brücke Ponte Vecchio ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt

Die wichtigsten Infos im Überblick

Lage:Florenz liegt in der Toskana in Italien, in der Mitte des Dreiecks Mailand, Venedig, Rom. Die Entfernung zu diesen 3 Städten ist nahezu identisch.
Einwohner:Die Stadt hat rund 380.000 Einwohner. Zu diesen gesellen sich jährlich mehr als 4 Millionen Touristen.
Wetter:Durch ihre Lage in der gemäßigten Klimazone ist der Sommer sehr warm und der Winter feucht und kalt. Die besten Reisemonate sind somit Mai, Juni, September & Oktober.
Zeitzone:Florenz befindet sich in derselben Zeitzone wie Deutschland. Du musst deine Uhr somit nicht umstellen.
Aufenthaltsdauer:Für Florenz solltest du rund 2 Tage einplanen.
Anreise:Nach Florenz kannst du mit dem Flugzeug, dem Bus oder dem Auto von Deutschland aus, anreisen. Die beste Variante ist derzeit mit dem Auto.
Parken:Nahezu alle Parkplätze in der Stadt sind gebührenpflichtig. Zudem solltest du nicht versuchen mitten ins Zentrum zu fahren, da es hier viele Einbahnstraßen und Parkverbote gibt. Parke stattdessen am Stadtrand der Altstadt.
Nahverkehr:Die Stadt hat einen gut ausgebauten Nahverkehr, der jedoch am Stadtrand der Altstadt endet. Du wirst diesen aber nicht nutzen müssen, wenn du deinen Aufenthalt optimal planst.
Restaurants:Es gibt jede Menge sehr gute Restaurants in Florenz. Am besten suchst du nach diesen mit Google Maps.
Nachtleben:Florenz hat ein ausgeprägtes Nachtleben. Es gibt hier viele Clubs, in denen auch die einheimische Bevölkerung einkehrt. Zudem findest du hier einige coole Rooftop Bars mit einem schönen Blick über die Stadt.
Kriminalität:Trotz der starken Präsenz der Carabinieris kann es zu Taschendiebstählen kommen. Ansonsten kannst du dich hier aber sicher fühlen.
Basilica di Santa Maria Novella in Florenz

Das Innere der Basilica di Santa Maria Novella solltest du dir ansehen, wenn du die Zeit dafür hast.

Wie lange in Florenz bleiben?

Um Florenz zu erkunden, solltest du 2 Tage einplanen. In dieser Zeit kannst du dir alles Wichtige ansehen. Willst du dir auch noch alle Museen ansehen, dann plane ruhig dafür einen weiteren Tag ein. Mehr als 3 Tage würde ich dir aber für die Stadt nicht empfehlen.

1.Tag: Bist du nur 1 Tag in der Stadt, dann schaue dir an diesem Tag alle wichtigen Highlights im Zentrum der Altstadt an. Überquere zudem noch die wichtigste Brücke der Stadt, die Ponte Vecchio. Wenn du in eines der Sehenswürdigkeiten hereingehen möchtest, dann mache dies nur, wenn du nicht lange anstehen musst.

Cafe am Rand der Kathedrale von Florenz

Cafes, wie hier am Rand der Kathedrale von Florenz, findest du in der Altstadt überall

2.Tag: Bist du länger in der Stadt, plane den 2. Tag für sämtlichen Garten und Parkanlagen im Süden der Altstadt ein. Laufe diese einfach der Reihe nach ab. Erkunde dabei auch die Stadtviertel nördlich des Stadttors Porta Romana, sowie südlich des Terzo Giardino Garten.

3.Tag: Hast du 3 Tage Zeit, dann nutze diesen Tag, um dir alle Sehenswürdigkeiten von Innen anzusehen, die dich interessieren. Plane diesen Tag bereits am 1.Tag, in dem du dich dann schon informierst, ob es Zeittickets gibt. Wenn ja, kaufe diese bereits am 1.Tag.

Arkaden beim Piazza della Repubblica Florenz

Diese Arkaden findest du beim Piazza della Repubblica Florenz

Anreise

Die einfachste und beste Anreise ist derzeit mit dem Auto. Jedoch erreichst du Florenz auch problemlos mit dem Bus, dem Flugzeug oder der Bahn. Hier alle Infos zu den Anreisemöglichkeiten im Überblick.

Auto: Mit dem Auto kommst du am einfachsten nach Florenz. Beachten solltest du dabei aber, die Autobahnen sind Mautpflichtig. Die Tickets dafür ziehst du direkt auf der Autobahn. Zudem empfehle ich dir eine Unterkunft mit Parkmöglichkeiten. Ansonsten kann das Parken sehr teuer werden.

Bus: Mit dem Anbieter Flixbus kommst du in der Zwischenzeit auch problemlos nach Florenz. Von München musst du hier mit rund 9 Stunden Fahrzeit rechnen. Aufgrund der vielen Umstiegsmöglichkeiten kannst du aber auch nahezu von jeder anderen Stadt in Deutschland aus, Florenz mit dem Bus erreichen.

Platz Piazza della Signoria mit Neptunbrunnen

Einer der bekanntesten Plätze ist der Piazza della Signoria mit seinem Neptunbrunnen

Bahn: Planst du mit dem Zug nach Florenz zu kommen, wirst du am Bahnhof “Firenze Santa Maria Novella” eintreffen. Dieser liegt direkt am Zentrum der Altstadt. Zugverbindung hierhin gibt es von allen wichtigen Städten Italiens, wie Rom, Venedig, Mailand, Verona, Neapel und Turin. Alle Infos dazu findest du auf der Webseite der italienischen Bahn “Trenitalia” auch auf Deutsch. Die Anreise mit dem Zug lohnt sich vor allem, wenn du eine Citytour durch Italien planst.

Flugzeug: Von Frankfurt, München, Wien oder Zürich erreichst du Florenz mit einem Nonstopflug. Die Flugzeit zum Flughafen Florenz (FLR) beträgt dabei zwischen 60 und 90 Minuten. Vom Flughafen fährt aller 30 Minuten ein Bus nach Florenz. Die Infos dazu findest du hier.

Platz Piazza della Santissima Annunziata

Der Piazza della Santissima Annunziata befindet sich nördlich der Kathedrale

Parken

Wenn du etwas in Florenz meiden solltest, dann ist es im Zentrum der Stadt zu parken. Die Altstadt ist durchzogen von Einbahnstraßen. Einen Parkplatz hier zu finden ist schwer. Und wenn du einen finden solltest, wirst du ordentlich zur Kasse gebeten.

Zudem darfst du in die Altstadt nur mit einer City-Maut fahren. Hast du diese nicht, kann dich das bis zu 300 Euro Strafe kosten. Manche der Zufahrten zu den Parkhäusern in der Innenstadt führen durch diesen genehmigungspflichtigen Bereich.

Ich empfehle dir deswegen folgende 2 Optionen:

  • Übernachtest du in Florenz, suche dir eine Unterkunft mit Parkmöglichkeiten. Bei vielen Unterkünften im Zentrum befindet sich der Parkplatz dabei nicht direkt beim Hotel. Stattdessen wird dein Fahrzeug von einem Parkservice irgendwo anders geparkt.
  • Willst du nicht in Florenz übernachten oder liegt deine Unterkunft etwas außerhalb der Stadt, dann fahre in ein Parkhaus am Stadtrand der Altstadt. Von dort aus erkundest du anschließend die Altstadt einfach zu Fuß.
Gasse mit Straßencafes in Florenz

Manche Straßencafes haben ihre Sitzplätze mitten auf der Straße.

Es gibt rund um die Altstadt ein paar Parkhäuser, die du problemlos erreichen kannst. Hier mal eine Liste der Wichtigsten, die alle am Rand der Altstadt liegen, für die du keine City-Maut brauchst und die 24 Stunden geöffnet sind.

Name:Parcheggio Stazione Fortezza Fiera
Preise:1,60h/Stunde oder 20 Euro/Tag
GPS Koordinaten:43°46’57.7″N 11°14’44.8″E
(43.782683, 11.245773)
Name:Parcheggio Beccaria
Preise:1,70h/Stunde
GPS Koordinaten:43°46’10.7″N 11°16’15.1″E
(43.769633, 11.270860)
Name:Firenze Parcheggi – Parterre
Preise:2,00h/Stunde oder 15 Euro/Tag
GPS Koordinaten:43°47’07.8″N 11°15’44.4″E
(43.785509, 11.262345)

Mein Hinweis: Egal wo du parken solltest, achte darauf, dass du keine Sachen im Auto liegen lässt. Wenn es nicht anders gehen sollte, dann verstecke die Sachen so, dass man sie von außen nicht sieht. Der Grund dafür ist, Touristen berichten immer mal wieder von Einbrüchen in den Fahrzeugen.

Brücke Ponte Santa Trinita in Florenz

Auf diesem Foto siehst du die Brücke “Ponte Santa Trinita”

Übernachtung

In Florenz kannst du aus jeder Menge Übernachtungsangebote wählen. Es gibt einfache bis luxuriöse Unterkünfte. Jedoch sind alle Unterkünfte direkt im Zentrum etwas preisintensiver als am Stadtrand.

Solltest du mit dem Auto nach Florenz anreisen, dann empfehle ich dir eine Unterkunft am Rande des Zentrums. Der Grund dafür ist, für die Fahrt in die Altstadt brauchst du eine Genehmigung. Hast du diese nicht, wirst du zur Kasse gebeten. Zu den Übernachtungspreisen kann somit noch eine fette Strafe hinzukommen.

Gasse mit Restaurants in der Altstadt von Florenz

In vielen Gassen in der Altstadt von Florenz findest du auch gute Restaurants

Reist du mit den Öffentlichen, also Bus, Bahn oder Flugzeug an, dann kannst du dir auch problemlos eine Unterkunft mitten im Zentrum nehmen. Schaue aber vorher, dass du diese auch gut mit den Öffentlichen erreichen kannst. Mit dem Gepäck lange durch die Stadt zu laufen, würde ich dir nicht empfehlen.

Mein Tipp: Suche dir am besten eine Unterkunft entlang der Straße SS67 im Zentrum von Florenz. Unterkünfte, die hier liegen, erreichst du gut mit dem Auto, aber auch mit den Öffentlichen. Von diesen kannst du zudem bequem in das Zentrum laufen.

Platz Piazza di Santa Croce

Der Platz “Piazza di Santa Croce” ist von Touristen nicht ganz so überlaufen wie die anderen Plätze.

Nahverkehr

Den Nahverkehr in Florenz wirst du nur nutzen, wenn du:

  • vom Flughafen nach Florenz musst
  • deine Unterkunft außerhalb vom Zentrum liegt oder
  • du keinen Bock auf laufen hast

In alle anderen Fällen kannst du Florenz zu Fuß erkunden, sodass du dich um keine Tickets für den Nahverkehr kümmern musst.

Turm Campanile di Giotto am Abend

Der bekannteste Turm der Stadt ist der Campanile di Giotto

Brauchst du trotzdem ein Ticket, dann solltest du folgendes beachten:

  1. eine Fahrt für maximal 90 Minuten kostet 1,50 Euro
  2. kaufst du das Ticket im Bus, bezahlst du für 90 Minuten 2,50 Euro
  3. Tickets im Bus bekommst du aber nur, wenn du keine andere Möglichkeit hast

Tickets kannst du an verschiedenen Stellen in Florenz erwerben. Diese sind:

  • beim zentralen Ataf Ticket Point am Bahnhof Firenze Santa Maria Novella
  • an Automaten, von denen es aber nur wenige gibt
  • bei über 900 autorisierten Händlern
  • per SMS (funktioniert nur bei Vodafone)

Eine Übersicht der wichtigsten Linien findest du zudem hier. Beachten solltest du dabei aber, es fahren nur ganz wenige Buslinien direkt in das Zentrum. Die meisten Wege wirst du immer zu Fuß zurücklegen müssen.

Platz Piazza San Marco

Am Piazza San Marco findest du nahezu immer ein Taxi.

Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Florenz ist voll von tollen Sehenswürdigkeiten. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten hier in der Tiefe aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Deswegen findest du hier einen Extra-Beitrag von mir mit den TOP Sehenswürdigkeiten in Florenz.

Die 10 Wichtigsten, auf die du dich fokussieren solltest, sind aber folgende:

  1. Ponte Vecchio
  2. Piazza del Duomo
  3. Kathedrale von Florenz
  4. Mercato Centrale
  5. Piazza della Signoria
  6. Basilica di Santa Croce di Firenze
  7. Basilica di Santa Maria Novella
  8. Piazza della Repubblica Florenz
  9. Palazzo Strozzi
  10. Piazza San Marco

Mein Hinweis: Alle dir hier 10 genannten wichtigsten Sehenswürdigkeiten befindet sich in der Altstadt von Florenz, auf der nördlichen Seite des Fluss Arno. Du wirst diese problemlos an einem Tag schaffen. Solltest du mehr Zeit haben, dann schaue einfach in den Extra-Beitrag nach. Dort findest du weitere Highlights, falls du länger in Florenz bist.

City Tour Fahrzeuge bei der Kathedrale von Florenz

Willst du dir erstmal einen Überblick verschaffen, mache am Besten eine City Tour mit einem dieser Anbieter.

Florenz bei Nacht erkunden

Wenn du länger als nur einen Tag in Florenz bist, solltest du die Stadt auch unbedingt mal am Abend erkunden. Schlendere hierzu einfach durch die Altstadt und genieße die Atmosphäre. Viele der Gassen sind bei Anbruch der Dunkelheit in ein anderes Licht getaucht.

Mein Hinweis: Am Abend fokussiere dich auf die wichtigsten Highlights. Orientiere dich hierzu einfach an der Kathedrale von Florenz. Rings um diese lohnt es sich alle größeren Straßen einfach nochmal abzulaufen.

Auf jeden Fall solltest du aber am Abend auch eine der wenigen Rooftop Bars besuchen, die es in Florenz gibt. Die meisten von diesen befinden sich in Hotels. Aber keine Sorge, auch wenn du nicht in einem Hotel mit Bar übernachtest, kannst du diese problemlos besuchen.

Hier mal eine Liste der bekanntesten Rooftop Bars von Florenz

NameOrtÖffnungszeiten
SE·STO on Arno Rooftop BarHotel The Westin Excelsior12:00 – 00:00
La Terrazza ContinentaleHotel Continentale18:00 – 00:00 (außer Sonntags)
La TerrazzaKaufhaus Rinascente Firenze09:00 – 21:00
Terrazza RossiniHotel Kraft12:00 – 00:00
Empire Rooftop View American BarPlaza Hotel Lucchesi19:30 – 00:00
B-RoofRestaurant mit Dachterrasse18:00 – 22:00

Mein Hinweis: Bei allen Rooftop Bars musst du was konsumieren. Um sicher zu sein, dass du den Ausblick auf Florenz auch genießen kannst, reserviere deswegen vorab einen Tisch bei der Bar, die du besuchen möchtest.

Rooftop Bar mit Blick über die Dächer von Florenz

Der perfekte Abschluss des Tages ist der Besuch einer Rooftop Bar mit Blick über die Dächer von Florenz.

Kriminalität

Mit einer starken Kriminalität wie in anderen italienischen Städten musst du in Florenz nicht rechnen. Die Polizei, die Carabinieris, stehen eigentlich überall an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Hier mal eine Auflistung der Risiken und deren derzeitige Einstufung:

  • Taschendiebstahl: Das höchste Risiko ist derzeit der Taschendiebstahl. Pass deswegen immer auf deine Sachen auf. Am besten verstaust du diese so, dass man sie dir nicht einfach entreißen kann.
  • Autoeinbruch: Ebenfalls sehr häufig wird in Autos eingebrochen, selbst wenn diese in Parkhäusern stehen. Achte deswegen darauf, dass keine Wertgegenstände in diesem liegen, die man von außen schnell sehen kann.
  • Betrüger: Ein weiteres hohes Risiko geht von Straßenhändlern aus, welche dir irgendwelche Dinge andrehen wollen. Meistens sind dies Fälschungen oder Diebesware. Kaufe hier definitiv nichts. Denn wenn man dich mit solchen Waren erwischt, sind die Strafen sehr hoch.
  • Taxibetrug: Wenn du ein Taxi nehmen solltest, achte darauf, dass das Taxameter eingeschalten ist. Zudem solltest du vorab prüfen ob der Fahrer nur Bargeld nimmt oder auch Kartenzahlung akzeptiert wird.
  • Überfälle: Mit Überfällen musst du dagegen nicht rechnen. Dieses Risiko ist sehr gering.
  • Sexuelle Belästigung: Auch sexuelle Belästigungen, gerade gegenüber alleinreisenden Frauen, kommt in Florenz nahezu niemals vor.
  • Umweltkatastrophen: Ebenfalls sehr gering ist das Risiko einer Umweltkatastrophe. Achte trotzdem auf Warnungen, am besten über eine Wetter-App.
  • Terrorismus: Man rechnet zwar immer damit, dass in Florenz ein Anschlag verübt werden könnte. Allerdings ist auch dieses Risiko für dich als Tourist sehr gering.

Mein Tipp: Auf meinen Reisen verwende ich immer einen Rucksack, bei dem man die Tragegurte nicht einfach durchschneiden kann. Zudem habe ich auch meistens einen Rucksack dabei, bei dem man nicht ohne weiteres hineingreifen kann. Mein Portemonnaie und wichtigen Dokumente habe ich meistens in diesem, im Hauptfach auf dem Boden. Darüber liegen dann andere Sachen, wie Regenjacke, Schirm oder was man sonst noch braucht.

Gasse mit Blick auf die Kathedrale von Florenz

Auch wenn manche Gassen unsicher wirken, musst du in Florenz keine Angst haben.