Du suchst am Gardasee ein Highlight der besonderen Art? Dann Solltest du dir mal den alten Schmugglerpfad Percorso alpinistico Massimiliano Torti ansehen. Dieser verläuft direkt oberhalb des Gardasees, immer mit schönem Blick nach Riva del Garda.

Weg hinter Sicherheitsnetze beim Massimiliano Torti

Im letzten Teil des Bergpfades wirst du hinter solchen Sicherheitsnetzen entlang laufen.

Übersicht

Der alte Schmugglerpfad Percorso alpinistico Massimiliano Torti ist schon was Besonderes. Oberhalb des Gardasees querst du diesen für knapp 2 Stunden auf einem schmalen Felsband.

Der Pfad zieht sich auf der linken Seite des Gardasees in Richtung Riva del Garda. Er verläuft dabei oberhalb der Straßentunnel, die auf dieser Seite des Sees reichlich vorhanden sind.

Für blutige Anfänger ist dieser Pfad nicht zu empfehlen. Der Grund dafür ist, es gibt hier kaum Sicherungen. Zudem hat er 3 Passagen mit Schwierigkeiten C/D, die für Nervenkitzel sorgen.

Für die gesamte Tour musst du rund 4 bis 5 Stunden einplanen. Bei schlechtem Wetter würde ich dir zudem empfehlen, den Pfad nicht zu gehen.

Einstieg zum Bergpfad Massimiliano Torti

Der Einstieg zum Bergpfad Massimiliano Torti scheint nicht spektakulär zu sein.

Einteilung nach Klettersteigskala

Schwierigkeit: C/D
Kletterskala: 1
Höhe: 100 Meter
Zustieg: 40 Minuten
Dauer Klettersteig: 2 Stunden
Abstieg: 40 Minuten
Karte vom Pfad: Topo-Karte

GPS Koordinaten

Parkplatz: 45°51’04.3″N 10°49’34.5″E
(45.851185, 10.826252)
Einstieg: 45°51’02.1″N 10°49’37.4″E
(45.850580, 10.827057)
Ausstieg: 45°51’34.2″N 10°49’56.2″E
(45.859491, 10.832281)
Seilversicherungen am Massimiliano Torti

Spätestens an dieser Stelle wirst du deine Klettersteigausrüstung benötigen.

Die folgenden Infos sollen dir noch einmal eine kurze Übersicht geben, was dich hier erwartet.

  • Schwer und gefährlich
  • Für Anfänger und Kinder nicht geeignet
  • Besteigen nur mit Klettererfahrung und Trittsicherheit
  • Wenige künstlichen Griffe vorhanden
  • Selbstsicherung mit Seile empfehlenswert
  • Besteigen nur mit Klettersteigausrüstung
  • Normale Wanderschuhe ausreichend
Blick vom Surf Hotel auf den Gardasee

Wenn du diesen Blick auf den Gardasee hast, befindest du dich am Abzweig zum Einstieg des Massimiliano Torti.

Anfahrt, Parken & Zustieg

Ausgangsort für die Tour ist der Bergort Pregasina. Dieser liegt rund 10 Kilometer südwestlich von Riva del Garda. Mit dem Auto wirst du rund 15 Minuten bis dorthin benötigen.

Von Riva del Garda folgst du der SS240 durch einen langen Tunnel. Am nächsten Abzweig nach dem Tunnel, folgst du der Straße nach links bis nach Pregasina.

Gleich am Anfang von Pregasina wirst du nach einer scharfen Rechtskurve das Hotel “Rosalpina” sehen. Genau gegenüber von diesem gibt es einen Parkplatz, auf dem du parken kannst.

Parkplatz beim Hotel Rosalpina in Pregasina

Am Hotel Rosalpina in Pregasina findest du genügend Parkmöglichkeiten. Der Pfad hinab zum Bergpfad befindet sich hinter dem Strommast.

Um zum Einstieg des Pfades zu gelangen, laufe nun zurück bis zur Kurve. Quere diese an dem großen Strommast und du wirst dahinter einen Pfad finden. Dieser führt den Berg hinab.

Folge dem Pfad dem Berg hinunter. Dieser ist steil und zum Teil stark ausgewaschen. Wundere dich deswegen nicht, wenn du dich auch mal an Wurzeln festhalten musst.

Den Einstieg zum Bergpfad Massimiliano Torti hast du erreicht, wenn du auf eine Freifläche stößt. Diese befindet sich oberhalb des “Surf Hotel”, was du von dieser Fläche gut erkennst.

Hier teilt sich der Weg. Ein Wegweiser zeigt zurück nach Pregasina. Du nimmst aber an diesem Abzweig den Pfad, der zum rechten Felsmassiv führt.

Pfad zum Einstieg des Massimiliano Torti

Auf dem Pfad geht es steil abwärts, aber immer mit genügend Möglichkeiten sich an Bäumen festzuhalten.

Route

Der Pfad zieht sich, ab dem Abzweig, leicht ansteigend in Richtung Riva del Garda. An den wenigsten Stellen findest du ein Stahlseil, dafür immer mal wieder Sicherungsösen.

Mein Hinweis: Solltest du unter Höhenangst leiden, nimm unbedingt ein längeres Sicherungsseil mit. Plane dann eine Seilschaft, sofern du nicht alleine gehen solltest.

Gleich nach dem Zustieg erkennst du das erste Band. Dieses erreichst du in wenigen Minuten nach dem Abzweig. Kurz darauf wirst du auch deinen ersten Tiefblick auf den Gardasee erleben.

1. Schlüsselstelle am Massimiliano Torti

Dies ist die 1. Schlüsselstelle mit einer langen Klettersteigpassage, die du am Massimiliano Torti vorfindest.

Insgesamt gibt es auf dem Schmugglerpfad drei Schlüsselstellen. Alle 3 haben es in sich und sind mit einer Schwierigkeit C/D eingestuft. An allen 3 Stellen solltest du zudem dein Klettersteigset verwenden.

1. Schlüsselstelle: Die erste schwierige Stelle wird dir am Ende des ersten Drittels des Weges begegnen. An dieser musst du scharf nach außen treten. Anschließend querst du eine senkrechte Wand.

2. Schlüsselstelle: Das nächste Highlight ist eine Strickleiter mit Metallstufen. Diese befindet sich an einer kleinen abschüssigen Platte und du überwindest an dieser den Höhenunterschied.

Mein Hinweis: Wenn du bisher keine Erfahrungen im Besteigen von Strickleitern hast, nimm dir hier Zeit. Die Strickleiter wird sich nämlich immer schön im Kreis drehen, wenn du an dieser hängst.

Erstes Teilstück auf dem Bergpfad Massimiliano Torti

An manchen Stellen verläuft der Bergpfad steil abschüssig am Gardasee entlang.

3. Schlüsselstelle: Kurz vor dem Ende des Bergpfades kommst du zur schwierigsten Stelle. Ein doppelläufiges dünnes Stahlseil quert hier eine Scharte. Nur mithilfe eines großen Spreizschrittes kannst du diese Stelle meistern.

Mein Hinweis: Die 3. Schlüsselstelle hat es in sich. Hier zählt vor allem Mut. Aussagen wie “Wie geht das denn?”, “Spinnen die?” oder “Was ist das?” wirst du dich vielleicht selber sagen hören.

Im letzten Abschnitt des Massimiliano Torti läufst du nun hinter Sicherungsnetzen entlang. Riva del Garda kannst du von hier aus gut erkennen.

Das Gipfelbuch findest du im Übrigen kurz vor der 3. Schlüsselstelle.

3. Schlüsselstelle am Massimiliano Torti

Auf diesem Foto siehst du die 3. Schlüsselstelle.

Abstieg

Das Ende des Massimiliano Torti erkennst du an einer bronzenen Tafel. Auf dieser steht der Name des Schmugglerpfads.

Du umwindest hier die letzte Ecke des Felsmassiv und hältst Ausschau nach einem Pfad. Dieser führt auf das Felsmassiv hinauf.

Mein Hinweis: Am gegenüberliegenden Felsen wirst du ein Seil sehen. Ignoriere dieses, da dieses nicht zum Bergpfad gehört. Es wird dich in die Irre führen.

Sicherheitsgitter im letzten Abschnitt des Massimiliano Torti

Im letzten Teil verläuft der Weg an Sicherheitsgittern entlang.

Sobald du auf dem Felsmassiv bist, folge einfach dem Pfad. Dieser führt dich zu einer alten Straße, die nur noch von Radfahrern genutzt wird.

Mein Hinweis: Solltest du den Pfad nicht finden, laufe einfach den Berg hinab. Schlage dich hier durch die Bäume, vorbei an den Müll, der hier liegt. Sobald du Zypressen siehst, hast du auch die Straße gefunden.

Der alten Straße folgst du jetzt bergauf, zurück zum Parkplatz. Auf dem Weg dorthin kommst du an einer Statue vorbei, mit einer weiteren tollen Aussicht auf den Gardasee.

Statue bei Pregasina am Gardasee

Bist du an dieser Statue angekommen, hast du es geschafft.