Du suchst einen schwierigen Klettersteig in der Nähe des Gardasees? Dann solltest du dir mal den Via attrezzata Giulio Segata auf den Dos d`Abramo ansehen. Der Klettersteig hat einen angenehmen Zustieg, ist aber mit der Schwierigkeit E wirklich nur was für erfahrene Klettersteiger. Alles, was du zu dem Klettersteig wissen musst, erfährst du hier.

Gipfel des Dos d`Abramo

Auf dem Gipfel des Dos d`Abramo findest du heute noch Überreste, von wer weiß was auch 🙂

Übersicht

Der Klettersteig Via attrezzata Giulio Segata gehört mit zu den schweren Klettersteigen rund um die Region des Gardasees. Als Anfänger solltest du diesen Klettersteig unbedingt meiden, da er streckenweise sehr kraftraubend ist. Allerdings gibt es eine weitere einfache und gut gesicherte Route auf den Dos d`Abramo. Dies ist die Abstiegsroute des eigentlichen Klettersteigs, welche aber trotzdem noch die Schwierigkeit B hat. Für die gesamte Tour solltest du rund 4 Stunden einplanen.

Einteilung nach Klettersteigskala

Schwierigkeit: E
Kletterskala: 1
Höhe: 80 Meter
Zustieg: 1:30 Stunde
Dauer Klettersteig: 1 Stunde
Abstieg: 1:30 Stunden
Karte vom Klettersteig: Topo-Karte

Mein Hinweis: Willst du dich trotzdem an dem Klettersteig ausprobieren, dann teste erst den unteren Teil. Hast du bei diesem bereits Schwierigkeiten, kannst du im Mitteilteil problemlos abbrechen und dann über den Abstiegsweg auf den Dos d`Abramo hinaufgehen.

Fels des Dos d`Abramo mit Klettersteig

Durch diese Felswand des Dos d`Abramo führt der Klettersteig.

GPS Koordinaten

Parkplatz: 46°01’15.0″N 11°02’33.9″E
(46.020845, 11.042737)
Einstieg: 45°59’22.0″N 11°02’20.9″E
(45.989435, 11.039137)
Ausstieg: 45°59’27.2″N 11°02’22.1″E
(45.990894, 11.039483)

Die folgenden Infos sollen dir noch einmal eine kurze Übersicht geben, was dich am Via attrezzata Giulio Segata erwartet.

  • Sehr schwer aber nicht gefährlich
  • Für Anfänger und Kinder nicht geeignet
  • Besteigen nur mit Klettererfahrung und Trittsicherheit
  • Durchgehende Seilsicherung vorhanden
  • Wenige künstlichen Griffe vorhanden
  • Besteigen nur mit Klettersteigausrüstung
  • Kletterschuhe sinnvoll

Mein Hinweis: Bei dem Via attrezzata Giulio Segata empfehle ich dir unbedingt Kletterschuhe mitzunehmen. Nur mit Bergschuhen wirst du es hier schwer haben, außer natürlich du bist Vollprofi.

Blick vom Via attrezzata Giulio Segata auf die Umgebung

Vom Via attrezzata Giulio Segata hast du diesen Blick auf die Umgebung.

Anfahrt & Parken

Um zum Klettersteig zu gelangen, musst du zum Rifugio Viote fahren. Dieses befindet sich nördlich vom Gardasee und südlich von Trient.

Adresse Rifugio Viote: Strada delle Viote, 6, 38123 Trento TN, Italien

Die Zufahrtstraße zum Rifugio Viote zweigt dabei von der Strada Provinciale 85 (SP85) ab.

Du musst jedoch nicht direkt bis zum Rifugio Viote fahren. Am Abzweig der SP85 zur SP25 findest du einen größeren Parkplatz an einem flachen Gebäude. Hier passen genügend Fahrzeuge hin. Sollte es trotzdem zu voll sein, dann fahre weiter zum Rifugio Viote. Hier gibt es weitere Parkmöglichkeiten.

Wegmarkierung am Dos d`Abramo

Wegmarkierungen findest du am Dos d`Abramo reichlich.

Je nachdem von wo aus du kommst, musst du mit folgenden Entfernungen und Fahrtzeiten rechen

Startpunkt Entfernung ca. Fahrtzeit ca.
Trient 30 Kilometer 40 Minuten
Rovereto 40 Kilometer 50 Minuten
Riva del Garda 50 Kilometer 60 Minuten

Kommst du von Trient, findest du die SP85 westlich der Stadt. Dieser folgst du anschließend nach Süden durch die Berge, bis zum Abzweig.

Von Rovereto fährst du zuerst nach Trient und anschließend von dort aus weiter auf der SP85 zum Parkplatz.

Wenn du von Riva del Garda kommst, fährst du nach Norden in Richtung Sarche und zweigst vorher nach Drena auf die SP84 ab. Kurz vor Lasino kommst du dann zum Abzweig auf die SP85. Dieser folgst du nun einfach weiter bis zum Parkplatz.

Hinweisschild des Biotops am Dos d`Abramo

Im Zustieg querst du dieses Biotop.

Zustieg

Folge vom Parkplatz den Hinweisschildern zum Monte Cornetto. Bei diesem Berg handelt es sich um den rechten Kandidaten der drei Massive, die sich hier vor einem auftürmen. Zuerst geht es durch eine kleine Baumsiedlung, auf gutem Weg zu den Almwiesen. Nach wenigen Minuten hast du bereits das nächste Hinweisschild erreicht, auf dem der Monte Cornetto ausgezeichnet ist.

Von dem Schild aus gehst du, über eine breite Alm, hinauf zu dem Bäumen auf dem rechten Kamm. Sollte die Alm von weidenden Kühen besetzt sein, musst du den elektrischen Zaun queren. Die Durchgänge sind mit einem gelben Schild gekennzeichnet. An diesen Stellen kannst du das elektrische Seil leicht aushängen, ohne einen Stromschlag zu erhalten.

Weg durch Waldstück zum Dos d`Abramo

Auch durch dieses Waldstück wirst du gehen, wenn du zum Dos d`Abramo möchtest.

Nach der Alm befindest du dich auf den Kamm, der direkt zum Monte Cornetto hinaufläuft. Folge diesem Weg, vorbei an einem rotem Felsmassiv, hinauf bis kurz vor dem Fuß des Monte Cornetto. Zweige nun nach links ab in Richtung des breiten Massivs des Dos d`Abramo.

Auf dem Kamm zwischen dem Monte Cornetto und dem Dos d`Abramo findest du einen weiteren Wegweiser. Dieser zeigt in drei verschiedene Richtungen. Wähle die 4., nicht ausgeschilderte Richtung, und geht den schmalen Pfad rechts hinab. Der Pfad verläuft unterhalb des Dos d`Abramo und führt dich direkt zum Einstieg des Via attrezzata Giulio Segata. Übersehen kannst du den Einstieg selbst bei dichtem Nebel nicht, da es sich um ein fulminantes Loch handelt, durch welches sich ein Stahlseil zieht.

Roter Fels unterhalb des Monte Cornetto

Besonders beeindruckend ist dieser rote Fels unterhalb des Monte Cornetto.

Route

Der Klettersteig unterteilt sich in zwei Abschnitte. Der Einstieg im unteren Abschnitt wird durch bereits begeistern, da es hier durch ein riesiges Felsloch geht. Dieses Felsloch hat es bereits in sich, da du es durchklettern musst. Während des Aufstiegs befindest du dich nahezu immer in einer leicht überhängenden Position.

Am Ausstieg des Lochs wartet dann die nächste Schwierigkeit auf dich. Hier geht es 2 glatte Wandabschnitte hinauf, an denen du nur wenige künstliche Tritte findest. Der oberste Teil ist zudem leicht überhängend, sodass man hier bereits viel Armkraft einsetzen muss. Wenn du oben angekommen bist, und jetzt schon über dicke Unterarme klagen solltest, dann geht es dir wie mir damals auch.

Einstiegsloch beim Via attrezzata Giulio Segata

Gleich am Einstieg des Via attrezzata Giulio Segata musst du durch dieses Loch.

Du hast nun den ersten Abschnitt hinter dir und stehst auf einem breiten Band. Wenige Meter rechts beginnt der zweite Teil des Klettersteigs. Wenn du zu erschöpft bist und keine Lust mehr hast, kannst du an dieser Stelle aber auch den Klettersteig verlassen. Auf den Dos d`Abramo kommst du aber trotzdem noch, nämlich über den Abstiegsweg, der sich ebenfalls ein Stückchen weiter rechts befindet.

Die ersten Meter des zweiten Abschnitts beginnen schon fast harmlos. Hier findest du genügend künstliche Tritte, auf denen du dich rasch nach oben bewegen kannst. Ungefähr in der Mitte kommt dann jedoch die Schlüsselstelle, die auch mit der Schwierigkeit E ausgezeichnet ist. An einer glatten, leicht überhängenden Wand, mit genügend Luft unter dem Hintern, musst du dich mit gespreizten Beinen, und dem Seil in der Mitte, die nächsten paar Meter hinauf ziehen.

Nach dieser schwierigen Stelle kommt das letzte Highlight des Via attrezzata Giulio Segata. Ein weiteres großes Felsloch zieht sich hier durch das Massiv. In diesem findest du reichlich künstliche und natürliche Tritte. Man gewinnt an dieser Stelle schon fast den Eindruck, als ob die Erbauer des Klettersteigs, die Kletterer hier von ihren Qualen erlösen wollten. Mit deinen, wahrscheinlich, letzten Kraftreserven wirst du dieses Loch schnell durchklettern.

Unterer Abschnitt des Via attrezzata Giulio Segata

Auch weiter oben geht es am Via attrezzata Giulio Segata immer schön senkrecht und leicht überhängend hinauf.

Abstieg

Sobald du auf den Dos d`Abramo angekommen bist, halte dich nach rechts in Richtung des Gipfelkreuz. Bereits vor diesem wirst du ein weiteres Stahlseil entdecken. Dies ist der Abstiegsweg, der dich auf das Band, zwischen den 2 Abschnitten des Via attrezzata Giulio Segata, führen wird. Auf diesem angekommen halte dich nun nach links und Laufe zum Fuß der äußeren Spitze des Dos d`Abramo.

An einem Wegweiser halte dich erneut nach links in Richtung der Bergkuppe mit dem nächsten Gipfelkreuz. Kurze Zeit später siehst du linkerhand den Pfad, der unterhalb des Dos d`Abramo verläuft, und über den du zum Einstieg des Via attrezzata Giulio Segata gekommen bist. Von hier aus geht es auf demselben Weg, wie beim Aufstieg, zurück zum Parkplatz.

Mein Tipp: Magst du nicht denselben Weg zurück gehen, kannst du auch zum Cima Verde abzweigen. Du läufst dann unterhalb von diesem auf einem Rundwanderweg zurück zum Parkplatz.

Abstiegsweg vom Dos d`Abramo mit Blick auf die Umgebung

Im Abstieg kannst du noch einmal die beeindruckende Landschaft genießen.