Print Friendly, PDF & Email

Als ich auf der Aussichtsplattform Roppongi Hills war sah ich von da oben einen riesigen japanischen Friedhof. Dieser befindet sich gleich in der nähe der Roppongi Hills und es handelt sich dabei und den Aoyama Friedhof.

Grabfigur auf dem Aoyama Friedhof in Tokio

Auf dem Aoyama Friedhof gibt es Gräber mit vielen verschiedenen Statuen, wie dieser Buddha.

Da ich ein großer Fan von Friedhöfen bin und auf diesen gerne fotografiere sah ich mir auch den Aoyama Friedhof an. Er ist von seiner Größe wirklich beachtlich. Aber was mir besonders aufviel war das hier viele Menschen verschiedener Religionen begraben sind.

Grab mit Tempel auf dem Aoyama Friedhof in Tokio

An manchen Stellen gab es auch kleine Minitempel mit einem Torii, welche als Grab dienen.

Ich sah neben den typischen japanischen Gräbern des Buddhismus, die ich auch auf kleineren Friedhöfen schon öfters gesehen hatte, auch Gräber von Christen und Hinduisten.

Weitere interessante Orte in Tokio

Christliches Grab auf dem Aoyama Friedhof in Tokio

Was mir vor allem gefiel war, dass hier scheinbar alle Religionen Gräber hatten, wie zum Beispiel dieses christliche Grab

Jedoch sah ich auch hier das scheinbar der Geldbeutel über die Größe und die Ausstattung des Grabes entscheidet. Zudem fiel mir auf das an vielen Gräbern zwei volle Wasserflaschen standen. Wozu diese dienen weiß ich leider nicht.

Buddhastatue auf dem Aoyama Friedhof

Natürlich findet man hier auch Buddhastatuen, wie dieser schöne Buddha, der scheinbar aus einem Fels geklettert kommt.