Print Friendly, PDF & Email

Bist du mehr als 2 Tage in Osaka oder interessierst dich für das moderne Osaka, dann solltest du unbedingt Umeda im Norden der Stadt besuchen. Hier findest du eines der spektakulärsten Gebäude, dem Umeda Sky Building, mehrere größerer Shoppingcenter und eine Menge überdachter Einkaufspassagen. Zudem eignet sich dieses Gebiet auch hervorragend, wenn du am Abend etwas trinken gehen möchtest.

In der folgenden Liste findest du die 11 interessantesten Spots in Umeda und Umgebung. Diese habe ich mal nach Priorität aufgelistet, so dass du je nachdem wieviel Zeit du hast, dich auf die Wichtigsten fokussieren kannst:

  1. Umeda Sky Building
  2. Grand Front Osaka Shoppingcenter
  3. Tenjimbashisuji Shopping Arcade
  4. Tsuyu Tenjinsha Schrein
  5. Hankyu Sanbangai Shoppingcenter
  6. Sonezaki Ohatsu Tenjin-dori
  7. Tengo Nakazagi Shopping Arcade
  8. Old Fujita House Garden
  9. Hankyu Higashi Dori Shopping Arcade
  10. Ogimachi Park
  11. Tsuyu Tenjinsha Schrein
Takoyaki Restaurant in Umeda in Osaka

Natürlich wirst du auch jede Menge Takoyaki Restaurants in Umeda finden.

Umeda Sky Building Aussichtsplattform

Das wahrscheinlichst interessanteste Highlight in Umeda ist das Umeda Sky Building, ein Wolkenkratzer mit einer 360 Grad Aussichtsplattform auf der Spitze, dem Kuchu Teien Observatory. Der Wolkenkratzer besteht eigentlich aus 2 Wolkenkratzern, die oben mit der Aussichtsplattform verbunden sind.

Frontaufnahme des Umeda Sky Building in Osaka

Das komplette Umeda Sky Building von Vorne wirst du nur mit einem Weitwinkelobjektiv fotografieren können. Alternativ versuche es einfach mal mit der Panoramafunktion deiner Handykamera.

Anfahrt, Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Zu dem Umeda Sky Building kommst du leider nur zu Fuß. Am Besten kombinierst du den Besuch des Towers mit dem Besuch des Grand Front Osaka Shoppingcenter und läufst von dem Shoppingcenter über die große noch vorhandene Freifläche zu dem Tower. Den Weg dorthin kannst du nicht verfehlen, da der Tower weithin sichtbar ist und es nur einen Weg dorthin gibt.

Um zur Aussichtsplattform, dem Kuchu Teien Observatory, zu gelangen, betritt den rechten Tower wenn du vor dem Gebäude stehst. Gehe von hier aus in die dritte Etage und folge auf der Rückseite dem Quergang zum linken Tower.

Weg zum Umeda Sky Building

Zum Umeda Sky Building kommst du am einfachsten per Fuß über diesen Weg vom Grand Front Osaka Shoppingcenter

Hier steigst du in den Fahrstuhl und fährst mit diesem bis in die 35. Etage. Anschließend wechselst du mit einer Rolltreppe wieder vom linken Tower zum rechten Tower. Die Rolltreppe befindet sich in den Querverstrebungen, die du von unten unterhalb der Plattform vielleicht schon gesehen hast.

Oben angekommen kannst du dein Ticket am Automaten holen, die wie die meisten Ticketautomaten, selbsterklärend sind da es nur 2 Auswahlfelder gibt.

Öffnungszeiten:09:30 – 22:30 Uhr (täglich)
Eintrittspreise:1.500 Yen Erwachsene
700 Yen Kinder

Mein Hinweis: Mit dem Osaka Amazing Pass, der für 1 oder 2 Tage gilt, kannst du ab 18Uhr die Aussichtsplattform kostenfrei besuchen.

Rolltreppen im obersten Teil des Umeda Sky Building

Spektakulär ist die Fahrt mit den Rolltreppen im obersten Teil des Umeda Sky Building. Von diesen kannst du bereits in die Tiefe sehen.

Highlights des Kuchu Teien Observatory & Umeda Sky Building

Galerie 40. Etage: Mit deinem Ticket gehst du nun eine weitere Etage nach oben in die Galerie der Aussichtsplattform. Hier hast du bereits einen schönen Rundumblick. Du findest auf dieser Etage ein Cafe und mehrere Sitzmöglichkeiten. Zudem gibt es hier eine kleine Ausstellung zur Entstehung des Umeda Sky Building. In dieser siehst du auch einen kurzen Film in dem gezeigt wird, wie die Plattform auf das Gebäude gekommen ist.

Rooftop Plattform 41. Etage: Sofern das Wetter mitspielt, kannst du nun eine weitere Etage nach oben gehen. Du kommst jetzt auf eine Außenplattform von der du ebenfalls einen 360 Grad Blick über Osaka und die Umgebung hast. Die Plattform solltest du auf jeden Fall besuchen wenn du Nachtaufnahmen von Osaka schießen möchtest. Denn durch die fehlenden Scheiben hast du von hier aus keine Spiegelungen auf den Fotos.

Rooftop Plattform auf dem Umeda Sky Building

Von der Rooftop Plattform hast du einen freien 360 Grad Blick auf Osaka. Diese ist aber nur bei gutem Wetter geöffnet.

Lumi Deck: Ebenfalls auf Rooftop Ebene gibt es einen kleinen Bereich, das Lumi Deck, in dem du ein Liebesschloss in Herzform aufhängen kannst. Die Herzen dafür kannst du eine Ebene tiefer kaufen und in dieses eure Namen eingravieren lassen.

Mein Hinweis: Zwischen der 40. und 41. Ebene kannst du so oft hin- und herwechseln wie du möchtest. Dies solltest du nutzen wenn du fotografieren möchtest und dann die Plattform vor Sonnenuntergang besuchen. So kannst du Tagesaufnahmen und Nachtaufnahmen von Osaka machen.

Takimi Koji Retro Restaurant Areal: Im Untergeschoss findest du ein Restaurant-Bereich, die Takimi Koji retro restaurant alley, die dem alten Osaka von 1920 nachempfunden ist. Hier gibt es viele kleine Restaurants mit unterschiedlichen typisch japanischen Speisen. Auch wenn du keinen Hunger hast, solltest du dir diesen Bereich mal ansehen.

Takimi Koji Retro Restaurant Areal im Umeda Sky Building

Die Takimi Koji Retro Restaurant Areal findest du im Untergeschoss. Viele Touristen übersehen diese sehr schnell, weswegen sie ein Insidertipp ist.

Shoppingmeilen in Umeda

Im Norden von Osaka wirst du einige überdachte Shoppingmeilen finden, wie es diese auch im Gebiet um die Dotonbori und im Süden beim Tsutenkaku Tower gibt. Hier mal eine Liste der Meilen die du hier findest:

Tenjimbashisuji Shopping Arcade: Diese Shopping Meile ist mit einer Länge von fast 2 Kilometern die längste im Norden. Sie beginnt unterhalb der Minami-Morimachi Station und verläuft parallel zur Sakaisuji Line bis zur Tenjinbashisuji 6-chome Station. Du wirst auf dieser viele alte traditionelle Geschäfte und Restaurants finden.

Tenjimbashisuji Shopping Street in Osaka

Die längste Shoppingarcade in Osaka ist die Tenjimbashisuji Shopping Street

Tengo Nakazagi Shopping Arcade: Diese kurze Shopping Arcade findest du in der Nähe des oberen Teils der Tenjimbashisuji Shopping Arcade. Sie geht im rechten Winkel von dieser ab und führt dich bis zur Nakazakicho Station. Auch auf dieser Shopping Meile wirst du viele alte traditionelle Restaurants finden in denen du gut speisen kannst. Zum Teil waren diese Geschäfte sogar schon hier, bevor aus der Meile eine Arcade wurde.

Hankyu Higashi Dori Shopping Arcade: Laufe von der Nakazakicho Station einfach in Richtung Südwesten die Hauptstraße hinunter und du wirst nach rund 500 Metern auf die Hankyu Higashi Dori Shopping Arcade treffen. Diese verläuft von hier nach Süden und wird im unteren Teil noch einmal gekreuzt. Halte dich an der Kreuzung nach rechts und du kommst bei der Umeda Station in der Nähe der Osaka Station raus.

Sonezaki Ohatsu Tenjin-dori: Diese kleine überdachte Shoppingmeile beginnt oberhalb des Tsuyu Tenjinsha Schrein. Auf dieser wirst du viele Pachinko Spielhallen finden. Sie ist sehr kurz, aber deswegen genauso interessant wie die anderen.

Sonezaki Ohatsu Tenjin-dori Arcade

Solche extrem bunten Stellen findest du in vielen Shopping-Arcaden in Osaka, wie diese hier in der Sonezaki Ohatsu Tenjin-dori Arcade

Shoppingcenter in Umeda in Osaka

Wenn es etwas in Mengen im Norden von Osaka gibt, dann sind dies Shoppingcenter. Hier wirst du die Modernsten der Stadt finden, sowie auch ein paar Ältere die ebenfalls sehr interessant sind. Anbei mal 2 die du dir unbedingt ansehen solltest.

Grand Front Osaka Shoppingcenter: Das Grand Front Osaka Shoppingcenter ist wohl das größte und modernste Shoppingcenter von Osaka. Es verschmilzt von seiner Bauweise mit der großen Eingangshalle der Osaka Station. Und zieht sich anschließend über 2 Gebäudekomplexe die über überirdische Wege miteinander verbunden sind.

In dem Shoppingcenter findest du über 260 Geschäfte und Restaurants auf 10 Etagen. Der Gebäudekomplex hat zudem eine größere Freifläche, auf der verschiedene Events stattfinden. Sowie eine Dachterrasse im Süd Gebäude und einen Dachgarten im Nordgebäude, jeweils in der 9 Etage. An schönen Tagen ist dies der perfekte Ort um in Umeda zu chillen und zu entspannen.

Freiplatz vor dem Grand Front Osaka Shoppingcenter mit Umeda Sky

Auf dem großen Freiplatz vor dem Grand Front Osaka Shoppingcenter finden viele Veranstaltungen das ganze Jahr über statt. Bei meinem Besuch gab es hier einen Markt mit regionalen Produkten.

Hankyu Sanbangai: Unter der Umeda Station findest du dieses in die Jahre gekommene Shoppingcenter. Auch in diesem Shoppingcenter gibt es auf 4 Ebenen über 230 Shops und Restaurants, die aber von ihrer Fläche alle etwas kleiner sind, als in den umliegenden modernen Einkaufskomplexen.

Dafür hat das Shoppingcenter eine größere Food-Hall in der du jede Menge kleine Restaurants finden wirst. Das Center ist somit ein sehr guter Spot, wenn du verschiedene Essensangebote ausprobieren oder dir einen ersten Überblick über Essen in Osaka verschaffen möchtest.

Mein Hinweis für Lego-Fans: In einer der Unterführungen in der untersten Ebene im Südbereich des Kaufhauses gibt es ein paar große Schaufenster mit Lego-Miniaturen. In diesen wurde mit Lego verschiedene Alltagsszenen aus dem japanischen Leben dargestellt.

Legoausstellung in Umeda in Osaka

Tempel in Umeda

Wie überall in den Großstädten von Japan, findest du auch im Gebiet von Umeda mehrere Tempel und Schreine. Diese wirst du hier inmitten von Hochhäusern entdecken. Du musst dafür aber aufmerksam durch das Gebiet gehen, da diese zum größten Teil hinter Mauern verborgen sind.

Taiyuji Tempel: Einer der Tempel, die Mitten zwischen Hochhäusern versteckt sind, ist der Taiyuji Tempel. Der Tempel ähnelt vielen Tempeln in Japan und hat aufgrund seiner begrenzten Fläche nichts besonderes zu bieten, außer natürlich seiner Lage. Jedoch lohnt es sich das Gebiet genauer zu erkunden, in dem sich dieser befindet. Denn neben den Tempel findest du hier auch Häuser die den Häusern in den skandinavischen Länder ähneln.

Skandinavisches Haus in Osaka

Dieses skandinavisch aussehende Haus habe ich im dem Gebiet um den Taiyuji Tempel entdeckt.

Tsuyu Tenjinsha Schrein: Gut versteckt ist dieser kleiner Schrein, der scheinbar auch ein Heim ist für freilebende Katzen. Ich habe zumindestens sehr viele von diesen hier gesehen, die im Schatten lagen. Der Schrein ansich ist nichts Besonders, außer natürlich dessen Lage inmitten von Wolkenkratzern.

Mein Hinweis: Rund um den Tsuyu Tenjinsha Schrein findest du ein paar enge Gassen. Hier gibt es viele kleine Bars und Kneipen, in denen du am Abend einkehren kannst. Das Ganze erinnert ein bisschen an das Golden Gai in Shinjuku. Auch dort findest du, wie hier, viele kleine Bars in denen manchmal nur 5 Leute reinpassen.

Gasse mit kleinen Bars und Kneipen beim Tsuyu Tenjinsha Schrein

Mehrere enge Gassen mit kleinen Bars und Kneipen findest du rund um den Tsuyu Tenjinsha Schrein

Parks in Umeda

Umeda hat keine größeren Parkanlagen, zumindestens noch nicht. Zwischen dem Grand Front Osaka und dem Umeda Sky Building existiert eine größere Freifläche. Hier soll einmal eine Parkanlage entstehen, die bis 2025 zur Expo fertiggestellt werden soll. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen einen Abstecher in die folgenden 2 Parks zu unternehmen, sofern du genügend Zeit dafür hast.

Old Fujita House Garden: Der Old Fujita House Garden ist ein kleiner japanischer Garten, den du kostenfrei besuchen kannst. Vor diesem befindet sich ein kleiner Teich, der von Seerosen zugewachsen ist. Der Garten liegt in einer größeren Parkanlage, dem Kema Sakuranomiya Park. Dieser hat ein paar schöne Joggingstrecken, sofern du diesem Hobby nachgehst. Der Park verläuft beidseitig entlang des O Rivers. Du kannst somit auf einer Seite den Fluß hinauf und auf der anderen Seite wieder hinab laufen.

Brücke vor dem Old Fujita House Garden in Osaka

Diese Brücke vor dem Old Fujita House Garden führt über einen kleinen Teich der mit Seerosen zugewachsen ist.

Mein Hinweis: Cirka in der Mitte des Parks verläuft eine breite Brücke über den Fluss. Wenn du unter dieser hindurch gehst, kann es sein, dass du hier Unterkünfte von Obdachlosen findest. So etwas gibt es auch in Japan, wenn auch gut versteckt. Hier scheinen sie ein Lager zu haben, was du ansonsten eher selten in Japan sehen wirst.

Ogimachi Park: Dieser kleine Park wird dominiert von einer turmartigen Skulptur, die du von Weitem schon sehen wirst. Der Park ist für Touristen eher uninteressant, außer du willst mal wissen was Japaner so in Parks treiben. Denn der Park hat 2 Freizeitangebote, einen tollen Spielplatz für Kinder und eine große freie Sandfläche auf denen viele Japaner Sport treiben. Neben dem Park findest du zudem ein Schwimmbad, auch eher eine Seltenheit der man nicht überall in Japan begegnet.

Bänke mit Tiersymbolen im Ogimachi Park in Osaka

Im Ogimachi Park habe ich auch diese Bänke entdeckt. Dahinter ist das Sandfeld auf dem die Einwohner von Osaka Sport treiben.