Print Friendly, PDF & Email

Wer dem Trubel der Hauptstraßen in Shinagawa in Tokio entfliehen möchte sollte unbedingt einen Abstecher zur Tokaido Straße unternehmen. Im alten Edo (ehemalige Bezeichung von Tokio) war dies eine wichtige Poststraße welche Edo mit Koyto verband. Heute ist die Straße der Abschnitt in Shinagawa: Tokaido “Shinagawa-syuku” genannt wird, eine Einbahnstraße, die immer noch ihre ursprüngliche Breite hat.

Tokaido Straße in Shinagawa

Die gesamte Tokaido Straße ist eine Einbahnstraße in der die Autos Schrittgeschwindigkeit fahren müssen.

Musik aus Lautsprechern

Aus Lautsprechern ertönt hier Musik, welche einen begleitet wenn man auf der Straße entlang schlendert. Man sollte unbedingt immer auch nach rechts und links sehen da in den Seitenstraßen sich kleine Tempel verstecken.

Tokaido Straße in Shinagawa

Neben den zahlreichen alten Häusern gibt es hier auch viele neugaubte Häuser, welche aber im Vergleich zu den anderen Häusern in Tokio sehr klein sind.

Verzierte Straßenlaternen

Besonders schön sind auch die Verzierungen welche man an den Straßenlaternen vorfindet. Man muss die Straße schon mit etwas wachsameren Augen durchqueren um auch wirklich der Großteil der versteckten Kleinigkeiten zu finden.

Tokaido Straße in Shinagawa

Links und rechts auf der Tokaido Straße befinden sich kleine Tempel.

Weitere interessante Orte in Tokio

Überladene Strommasten auf der Tokaido Straße

Interessant fand ich jedoch die Stromverteilung in diesem Gebiet. Viele der Strommasten waren so voll beladen dass sie sich unter dem Gewicht der Leitungen schon bogen. Später ist mir dies auch in anderen Gebieten in Tokio aufgefallen.

Tokaido Straße in Shinagawa

An vielen Stellen sieht man wie hier sich stark biegende Strommasten.

Im Übrigen findet man in Tokio überall Stromleitungen welche die Straße oberirdisch kreuzen. Der Grund dafür ist nicht etwa, dass die Japaner nicht wissen wie man so etwas ins Erdreich verlegt, sondern hat etwas mit dem Erdbebenschutz in Japan zu tun. Durch die freiliegenden Leitungen kann man nach einem Erdbeben auch schnell wieder Probleme beheben, da man leichter an die Kabel ran kommt.

Tokaido Straße in Shinagawa

Die abzweigenden Straßen von der Tokaido Straße sind noch schmaler und schon fast ein stiller Ort.

Minifabriken in Seitenstraßen

Wenn man noch etwas mehr Zeit hat sollte man auch unbedingt einmal in die zahlreichen Seitenstraßen wechseln. Hier findet man in den Häusern kleine Werkstätten und Geschäft. Ich habe hier unter anderem eine Minifabrik gesehen in der Reis abgefüllt wurde.

Tokaido Straße in Shinagawa

Besonders interessant sind die Seitenstraßen aber, da man hier auch sehr gut sieht auf welchen beengten Platz die Tokioer leben.