Gleich neben der Stadt Rabat, befindet sich die ehemalige Hauptstadt von Malta Mdina, bei der es sich wahrscheinlich um die schönste Stadt von Malta handelt. Unzählige kleine enge Gassen verwinkeln die Stadt und lassen einen schnell die Orientierung verlieren. Durch diese Gassen huschen immer wieder Frauen in Kleidern aus dem 18.Jahrhundert.

Natürlich handelt es sich hierbei nicht um die Einwohner der Stadt, sondern um Promoter, welche die Touristen in eine der vielen Mdina-Shows locken wollen. Neben der interessanten Baustruktur bietet Mdina den besten Ausblick auf die Ebene von Malta. Von hier aus kann man den kompletten Nordteil der Insel überblicken und besonders bei Dunkelheit erleuchte dieser Teil in einem intensiven Lichtermeer.

Mein Tipp: Fährt man von Mdina mit einen der Busse, der öffentliche Verkehrsmittel von Malta, weiter nach Süden (Entfernung rund 4 Kilometer), kommt man zu den Dingli Cliffs auf Malta: Die Sehenswürdigkeit der Dingli Klippen Steilküste.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Malta