Im Osten der Altstadt von Lissabon befindet sich der Bezirk Alfama. Die beiden wichtigsten Highlights hier sind, das Castelo und die Kathedrale von Lissabon. Neben diesen Beiden gibt es hier jedoch noch jede Menge weitere Sachen zu entdecken.

Stadtteil Alfama in Lissabon

Der Stadtteil Alfama befindet sich auf einem Hügel im Osten von Lissabon, direkt am Zentrum der Altstadt.

Die Tour durch den Osten von Lissabon wird aber nicht ganz so stressig werden, wie die durch das Zentrum. Trotzdem solltest du für diese auch wieder einen ganzen Tag einplanen. Denn auf dem Castelo wirst du eine Weile verbringen

Highlight Preis Öffnungszeiten
Praça Martim Moniz kostenfrei rund um die Uhr
Miradouro da Senhora do Monte kostenfrei rund um die Uhr
Miradouro da Graça kostenfrei rund um die Uhr
Igreja e Convento da Graça kostenfrei 10:00 – 18:00 Uhr
Igreja de Santa Engrácia 4 Euro 10:00 – 18:00 Uhr
Igreja de São Vicente de Fora kostenfrei 10:00 – 17:00 Uhr
Miradouro de Santa Luzia kostenfrei rund um die Uhr
Porta Dom Fradique kostenfrei rund um die Uhr
Arco do Castelo kostenfrei rund um die Uhr
Castelo de São Jorge 10 Euro 09:00 – 18:00 Uhr
Teatro Romano kostenfrei rund um die Uhr
Kathedrale von Lissabon kostenfrei 10:00 – 19:00 Uhr
Church Saint Anthony of Lisbon kostenfrei 08:00 – 19:00 Uhr
Igreja da Nossa Senhora da Conceição Velha kostenfrei 10:00 – 18:00 Uhr
Gesamtkosten 14,- Euro
Alte gelbe Straßenbahn mit rotem Dreirad bei Kathedrale in Liss

Die alten Straßenbahnen schlängeln sich durch diesen Stadtteil. Deswegen in dieser auch bei Touristen sehr beliebt.

2 Aussichtspunkte & Igreja e Convento da Graça

Praça Martim Moniz: Die Tour durch die östliche Altstadt von Lissabon starten wir an einem der modernen Plätze, dem Praça Martim Moniz. Dieser ist umgeben von vielen Vierteln, von denen nach Süden enge Gassen hinauf auf den Hügel von Alfama führen.

Nutze die Zeit und erkunde zum Beginn ein bisschen die Gassen. Du wirst hier noch viele kleine Geschäfte finden, die scheinbar auch noch Inhabergeführt sind. Gehe anschließend den Hügel hinauf zum ersten Aussichtspunkt an diesem Tag.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Platz Praça Martim Moniz mit Blick auf Alfama

Vom Platz Praça Martim Moniz kannst du zu Fuß die Treppen hinauf steigen zu den Aussichtsplattformen.

Aussichtspunkt Miradouro da Senhora do Monte: Der erste Aussichtspunkt für diesen Tag ist der Miradouro da Senhora do Monte. Er liegt am Nördlichsten der Aussichtspunkte von Alfama. Du hast von hier aus einen schönen Blick auf die Stadt und die Brücke, Ponte 25 de Abril

Mein Hinweis: Der Aussichtspunkt ist auch ein perfekter Spot wenn du eine Nachtaufnahme von Lissabon machen möchtest. Planst du das, dann komme einfach am Abend wieder und schieße dann deine Fotos.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Blick zum Aussichtspunkt Miradouro da Senhora do Monte

Der Aussichtspunkt Miradouro da Senhora do Monte liegt etwas abseits der Touristenpfade und ist deswegen auch nicht so überlaufen.

Aussichtspunkt Miradouro da Graça: Etwas weiter südlich kommst du gleich zum nächsten Aussichtspunkt, dem Miradouro da Graça. Auch dieser ist sowohl am Tag, als auch am Abend einen Besuch wert.

Du findest hier zudem ein kleines Bistro, in dem du verweilen kannst. Das Schöne an diesem ist, dieses hat bis spät in die Abendstunden geöffnet. Für ein Glas Wein mit romantischen Weitblick bist du somit hier genau richtig.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Lissabon am Abend

Vom Miradouro da Graça hast du diesen wunderschönen Blick auf Lissabon

Igreja e Convento da Graça: Gleich neben dem Miradouro da Graça kannst du dir eine kleine Kirche ansehen. Die Kirche ist für sich nichts Besonders. Dafür aber das daneben befindliche Museum, welches kostenfrei ist.

In dem Museum kannst du dir ein paar schöne Fliesenwände anschauen. Zudem gibt es hier einen verfallen Innenhof. Und einen weiteren Raum mit einem interessanten Mosaikfußboden und Deckengemälden.

Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr (außer Montag)
Eintritt: kostenfrei
Fliesenwand in der Igreja e Convento da Graça

Sehenswert sind die Fliesenwände in der Igreja e Convento da Graça

Igreja de Santa Engrácia & Miradouro de Santa Luzia

Igreja de Santa Engrácia: Das nächste Highlight ist die Kirche Igreja de Santa Engrácia, deren Kennzeichen eine großer Kuppel ist. Diese befindet sich im östlichsten Teil von Alfama, so dass du ein bisschen laufen musst.

Das Besondere an der Kirche ist, du kannst auf das Dach der Kirche und dir somit die Kuppel von Nahem ansehen. Zudem hast du von hier einen schönen Weitblick über den Hafen von Lissabon.

Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr (außer Montag)
Eintritt: 4 Euro
Blick in den Innenraum der Igreja de Santa Engrácia

Die Kuppel der Igreja de Santa Engrácia ist auch von Innen sehenswert.

Igreja de São Vicente de Fora: Die nächste Kirche, die Igreja de São Vicente de Fora siehst du bereits von der Igreja de Santa Engrácia. Du musst hierzu einfach nur den Berg hinauf und die Gasse entlang, an der sich einer der Stützbögen der Kirche befindet.

Bereits diese Gasse ist der Besuch wert. Werfe aber anschließend ruhig auch einen Blick in die Kirche. Daneben findest du noch ein Kloster für welches du aber Eintritt bezahlen musst. Über dieses kommst du ebenfalls auf das Dach und wirst dort wieder mit einer tollen Aussicht belohnt.

Öffnungszeiten: 08:00 – 17:00 Uhr
Eintritt: kostenfrei (außer Kloster)
Gasse neben der Igreja de São Vicente de Fora

Der Übergang neben der Igreja de São Vicente de Fora, dient auch gleichzeitig als Stützbogen.

Aussichtspunkt Miradouro de Santa Luzia: Der Aussichtspunkt Miradouro de Santa Luzia, ist einer der Beliebtesten von Lissabon, wenn man dies nach den Touristenströmen bewerten darf.

Der Grund dafür ist, hier fährt die bekannte Linie 28 entlang, mit der nahezu jeder Tourist einmal fahren möchte. Die Straßenbahn zwängt sich an dieser Stelle durch enge Gassen über den anschließenden Platz.

Alte Straßenbahn beim Miradouro de Santa Luzia

Der Miradouro de Santa Luzia gehört zu dem, von Touristen, am häufigsten besuchten Aussichtspunkt von Lissabon.

Bei dem Platz gibt es 2 schöne Aussichtsplattformen, von denen du wieder einen prachtvollen Weitblick über die Bucht von Lissabon hast. Du findest hier viele Cafes und jede Menge Straßenhändler, welche dir alles mögliche verkaufen wollen.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Aussichtspunkt Miradouro de Santa Luzia in Lissabon

Vom Miradouro de Santa Luzia siehst du vor allem die Küste im Osten der Bucht von Lissabon

Burg von Lissabon, Castelo de São Jorge

Porta Dom Fradique: Die kleine rote Tür, welche der Zugang zu einer gemütlichen Gasse ist, kann man schnell übersehen. Diese befindet sich genau gegenüber des alten Stadttors. Wenn du sie siehst, durchquere sie und schaue dir auch die Gasse dahinter an.

Arco do Castelo: Ein weiteres Highlight auf dem Weg zur Burg ist natürlich das alte Stadttor. Dieses kannst du nicht übersehen, da du dieses durchqueren musst, wenn du dir die Burg ansehen möchtest. Das Stadttor ist zudem Zugang zu einem abgegrenzten Stadtteil unterhalb der Burg

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Altes Stadttor Arco do Castelo

Durch das Stadttor Arco do Castelo musst du, wenn du die Burg besuchen möchtest.

Castelo de São Jorge: Die alte Burg von Lissabon hast du bereits von vielen Punkten aus gesehen. Von hier oben hast du natürlich einen schönen Blick über Lissabon. In der Burg wirst du Fasanen begegnen, die hier frei herumlaufen.

Die Burg unterteilt sich in 3 Abschnitte. Der 1. Abschnitt ist die Plattform mit den Aussichtspunkt, einem Cafe, dem Souvenirladen und ein paar antiken Säulen. Der Mittelpunkt, der 2. Abschnitt ist die Burg selber.

Burg von Lissabon mit alten Kanonen

Gleich zum Beginn der Burg kommst du auf diese Aussichtsplattform mit alten Kanonen.

Die Burg kannst du einmal auf den Zinnen umrunden und hast von diesen einen weiteren wunderbaren Rundumblick auf die verschiedenen Stadtteile von Lissabon. Über die Außenmauern kommst du zum 3. Abschnitt einer Ausgrabungsstätte mit Überresten der Wohnbereiche.

Öffnungszeiten: 09:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: 10 Euro
Blick von der Burg Castelo de São Jorge auf Lissabon

Der Blick von der Burg Castelo de São Jorge auf Lissabon gehört ebenfalls zu den TOP Ausblicken von Lissabon.

Stadtteil vor Castelo de São Jorge: Direkt unterhalb der Burg, innerhalb der äußeren Stadtmauern, kannst du dir einen kleinen Stadtteil ansehen. Dieser hat seine ursprüngliche Form beibehalten.

In den engen Gassen findest du viele Souvenirgeschäfte, kleine Handwerksläden, aber vor allem Cafes und Restaurants. Das Gebiet ist durch die äußere Stadtmauer begrenzt. Du kommst zudem nur durch das alte Stadttor in diesen Bereich.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Mit Blumen geschmückte Tür in Lissabon

Unterhalb der Burg, in der alten Stadt, findest du solche Highlights wie diese mit Blumen geschmückte Tür.

Kathedrale von Lissabon & Umgebung

Teatro Romano: Auf dem Weg von der Burg zur Kathedrale von Lissabon, kommst du indirekt an der Ausgrabung eines alten römischen Theaters, dem Teatro Romano vorbei. Damit du dieses nicht verfehlst, solltest du am Besten eine Navigation verwenden.

Die Ausgrabungen sind wirklich sehenswert, da es bei diesen auch ein paar Bilder gibt, wie das Ganze mal ursprünglich ausgesehen haben könnte. Hierdurch erhältst du einen Eindruck davon, was die Römer an dieser Stelle hinterlassen haben.

Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenfrei
Teatro Romano in Lissabon

Das Teatro Romano kann man schnell übersehen, da dieses komplett überdacht ist und von Außen wie eine Baustelle aussieht.

Kathedrale von Lissabon: Die Kathedrale von Lissabon hast du ebenfalls wahrscheinlich schon von mehreren Aussichtspunkten aus dem Zentrum der Altstadt gesehen. In dieser befindet sich ein Museum mit dem Schatz der Kathedrale.

Die Kathedrale hat eine sehr alte Baustruktur, die du dir auf jeden Fall ansehen solltest. Das Museum kostet 2,50 und unterteilt sich in einen hinteren Bereich und einen oberen Bereich. Es gibt zu diesem 2 Eingänge, wobei du aber nur einmal bezahlen musst.

Öffnungszeiten: 09:00 – 19:00 Uhr
Eintritt: kostenfrei (außer Museum 2,50 Euro)
Blick in das Innere der Kathedrale von Lissabon

Von der Empore des Museum in der Kathedrale von Lissabon hast du diesen Blick in das Innere.

Church Saint Anthony of Lisbon: Gleich unterhalb der Kathedrale von Lissabon findest du eine kleine Kirche, die Church of Saint Anthony of Lisbon. In dieser gibt es eine Krypta, die du dir fix ansehen kannst.

Ansonsten ist die Kirche schön anzusehen, da sie mit vielen Pflanzen dekoriert ist. Für die Besichtigung wirst du aber nicht lange benötigen. Nutze deswegen die Zeit und schaue dir auch die nähere Umgebung an.

Öffnungszeiten: 08:00 – 19:00 Uhr
Eintritt: kostenfrei
Mit Blumen geschmücktes Innere der Church Saint Anthony of Lisbon

Ebenfalls einen kurzen Blick solltest du in die Church Saint Anthony werfen.

Igreja da Nossa Senhora da Conceição Velha: Die letzte Kirche auf der heutigen Tour befindet sich mitten zwischen Häusern, im beginnenden Stadtzentrum von Lissabon. Um den Eingang zu finden, solltest du auch hier die Navigation benutzen.

Die Außenfassade der Kirche ist reichlich verziert. Und auf den ersten Blick sieht man gar nicht, dass sich dahinter eine Kirche befindet. Das Innere dagegen ist eher schlicht gehalten. Aber einen Blick hinein zu werfen lohnt sich trotzdem.

Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
Eintritt: kostenfrei
Eingang zur Igreja da Nossa Senhora da Conceição Velha

Den Eingang zur Igreja da Nossa Senhora da Conceição Velha kann man schnell mal übersehen.

Lissabon Reiseführer für 3 Euro

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Und du willst diese und weitere Infos auch gerne Offline haben? Dann hole dir hier deinen Reiseführer von Lissabon als eBook.

»»» Hier Lissabon Reiseführer als eBook holen