Print Friendly, PDF & Email

Die willst dir Lissabon ansehen, für kurze oder längere Zeit, und fragst dich wie du dich am Besten mit den Öffentlichen durch die Stadt bewegen kannst? Dann wird dir der folgende Beitrag hoffentlich alle Fragen dazu beantworten. Wenn du trotzdem noch welche haben solltest, dann schreibe diese einfach in die Kommentare. Ich beantworte diese immer gerne.

Der Nahverkehr ist in Lissabon wirklich sehr gut ausgebaut. Du findest hier folgende verschiedene Transportmöglichkeiten:

  • U-Bahn
  • Straßenbahn
  • Bus
  • Alte Straßenbahn (wird meistens nur von Touristen benutzt)
  • Standseilbahn – Cable Car (wird meistens nur von Touristen benutzt)
  • Fahrstuhl (wird meistens nur von Touristen benutzt)
Bus des öffentlichen Nahverkehrs in Lissabon

Mit den Bussen erreichst du alle Ecken in Lissabon, die von den anderen Öffentlichen nicht abgedeckt werden.

Damit du dich gut durch Lissabon bewegen kannst, solltest du dir zudem folgende 2 Sachen vorab organisieren:

  1. Viva Viagem Card oder Lisboa Card
  2. Google Maps auf deinem Smartphone

Wie das Alles jetzt genau funktioniert, verrate ich dir in den folgenden Abschnitten.

Straße mit alten Straßenbahnen und Bussen in Lissabon

Der Nahverkehr ist in Lissabon einwandfrei ausgebaut.

Viva Viagem Card

Damit du dich kostengünstig durch Lissabon bewegen kannst, organisiere dir als Erstes die Viva Viagem Card. Der Preis der Karte beträgt 50 Cent. Die Karte gilt anschließend für 1 Jahr, falls du in diesem zeitraum mehrmals in Lissabon sein solltest.

Am einfachsten holst du dir deine Karte an einem der Automaten in einer U-Bahn Station in der Nähe in der du in Lissabon ankommst. Dies wird mit großer Wahrscheinlichkeit der Flughafen sein. Wie du von dort aus in die Stadt kommst, erfährst du hier.

Viva Viagem Card aus Lissabon

Die Viva Viagem Card ist die wichtigste Karte, damit du den Nahverkehr nutzen kannst.

Die Automaten funktionieren dabei immer gleich. Du kaufst zuerst die Karte für 50 Cent. Anschließen kannst du diese mit bis zu 9 Fahrten aufladen, wobei jede Fahrt 1,50 Euro kostet. Gegenüber vieler Einzelfahrten sparst du damit mehr als 2 Euro.

Preis der Karte:0,50 Euro
Preis pro Fahrt:1,50 Euro
Anzahl d. Fahrten:9 Stück maximal
Wiederaufladbar?Ja
Gültigkeit:1 Jahr
Standseilbahn in Lissabon

Mit der Viva Viagem Card kannst du auch mit den Cable Cars kostengünstiger fahren.

Lisboa Card

Wenn du dich über den Nahverkehr in Lissabon informierst, wird dir auch immer wieder die Lisboa Card über den Weg laufen. Dabei handelt es sich um eine Karte für Touristen, für 1, 2 oder 3 Tage.

Die Karte lohnt sich vor allem dann, wenn du dir viele Museen ansehen möchtest und dich nur auf die Highlights von Lissabon konzentrierst. Mit der Karte kommst du zum Teil schneller in Museen und musst nicht anstehen.

Alte Straßenbahn beim Miradouro de Santa Luzia

Besonders im alten Stadtgebiet von Lissabon findest du viele alte Straßenbahnen.

Ich würde dir deswegen die Karte empfehlen, wenn du nur für kurze Zeit in Lissabon bist und möglichst viel in kurzer Zeit sehen möchtest. Zudem hole dir die Karte, wenn es in der Stadt mal dauerhaft regnen sollte, und du eh nur Museen besuchen kannst.

Weitere Infos zu der Karte findest du im Übrigen hier.

Cable Car in Lissabon

An einigen Cable Cars musst du länger warten, da diese von Touristen belagert werden.

Kauf der Viva Viagem Card am Automaten

Der Kauf der Viva Viagem Card an den Automaten ist sehr einfach, mit dieser Schritt für Schritt Anleitung. Die folgenden Bilder sind dabei alle mit Englischem Display:

  1. Die Automaten sind auf Portugiesisch, Spanisch und Englisch. Schalte deswegen zuerst auf die Sprache um, die du am Besten kannst.
  2. Fahrkartenautomaten in der Metro am Flughafen von Lissabon

    Gleich am Flughafen findest du in der Metro zahlreiche Automaten an denen du die Viva Viagem Card kaufen kannst.

  3. Anschließend tippst du auf die mittlere Auswahl. Hierüber kannst du eine neue Karte kaufen, da du ja noch keine hast.
  4. Auswahl am Fahrkartenautomat

    Auswahldisplay, was du kaufen möchtest.

  5. In dieser Auswahl entscheidest du wieviele Karten du benötigst. Reist du alleine, reicht eine Karte. Wenn nicht, braucht jeder von euch eine eigene Karte. Die Anzahl gibst du über diese Auswahl ein und klickst anschließend unten auf den grünen Button.
  6. Auswahlbildschirm für Anzahl Via Viagem Card

    Eingabe der Anzahl der Viva Viagem Karten

  7. Bei dieser Auswahl konzentriere dich nur auf die Einzelfahrten. Alle anderen Optionen sind nach meinen Erfahrungen eher verwirrend. Wähle hier die 1,50 Euro aus und klicke dafür einfach auf den gelben Button hinter der Auswahl.
  8. Auswahlbildschirm für Buchung der Fahrten

    Welche Art von Fahrten willst du auf die Karte buchen?

  9. Jetzt gibst du ein, wieviele Fahrten du aufladen möchtest. Im groben Durchschnitt kannst du mit 4 Fahrten pro Tag pro Person kalkulieren. Bleibst du somit länger als 2 Tage, lade das Maximum von 9 Fahrten auf. Klicke anschließend auf den grünen Button.
  10. Auswahl der Anzahl der Fahrten

    Auswahl für Anzahl der Einzelfahrten

  11. Auf dem letzten Bildschirm wählst du jetzt aus wie du bezahlen möchtest. Wähle die Zahlart aus und nutze anschließend die Slots neben dem Display. Ist alles erledigt bekommst du dein Ticket inkl. einem Zahlbeleg in dem Fach darunter.
  12. Auswahl der Zahlmethode am Bildschirm

    Auswahl der Zahlmethode

Kontrolle & Aufladen der Karte

Über die Automaten, an denen du die Karte gekauft hast, kannst du auch kontrollieren, wieviele Fahrten sich auf dieser noch befinden. Zudem kannst du darüber auch weitere Fahrten aufladen. Wie das geht, zeige ich dir in der folgenden Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Gehe zu einem der Automaten die sich in einer U-Bahn Station, entweder im zentralen Bereich vor dem CheckIn oder an einen der Ausgänge befinden.
  2. Fahrkartenautomaten in der U-Bahn in Lissabon

    Automaten findest du in der Metro überall, manchmal sogar mehrere nebeneinander.

  3. Wähle jetzt wieder die entsprechende Sprache an dem Automaten aus. Anschließend klickst du auf den oberen Auswahlpunkt, da du bereits eine Karte besitzt.
  4. Auswahl am Fahrkartenautomat

    1. Auswahlpunkt auswählen.

  5. Schiebe nun deine Karte in den Schlitz neben dem Display, in dem Bereich an dem “Carregamento” steht. Der Bereich ist bei vielen Automaten mit grün markiert.
  6. Fahrkartenautomat Großansicht

    Viva Viagem Card in den Schlitz schieben.

  7. Jetzt wird dir auf dem Display angezeigt, wieviele Fahrten auf der Karte noch vorhanden sind. Über den gelben Button kannst du anschließend gleich weitere Fahrten auf die Karte drauf buchen. Berücksichtige dabei, die maximale Anzahl an Fahrten sind 9.
  8. Fahrkarten aufladen am Fahrkartenautomat

    Anzeige wieviele Fahrten noch auf der Karte sind.

Mein Hinweis: Sollte es dir am Automaten mal passieren, dass dich jemand anspricht und dir bei der Auswahl hilft, dann wundere dich nicht. Dies ist eine moderne Form des Bettelns, denn meistens wirst du danach um 1 oder 2 Euro gebeten. Lass dir einfach helfen und beim nächsten Mal weißt du wie es genau funktioniert.

U-Bahn Station am Flughafen von Lissabon

Mit der U-Bahn kommst du sehr schnell zu vielen Ecken in Lissabon.

Einchecken & Auschecken

Sobald du deine Karte hast (gilt auch für die Lisboa Card) musst du dich mit dieser bei jedem Transportmittel einchecken. Wie das geht zeige ich dir jetzt.

U-Bahn: Bevor du zu den Stationen der U-Bahn kommst, musst du eine Schranke passieren. Diese öffnet sich nur wenn du deine Karte auf das Kartenfeld (CheckIn-Feld) neben der Schranke legst. Hast du noch mindestens 1 Fahrt auf der Karte, geht die Schranke auf. Beim Verlassen musst du dich genauso auschecken, wobei es dann keine Rolle spielt ob du noch Fahrten auf der Karte hast.

Eingangsbereich zur Metro von Lissabon am Flughafen

Um in die Metro zu kommen, musst du immer Schranken passieren.

Bus: Im Bus checkst du immer vorne beim Fahrer ein. Auch hier gibt es ein CheckIn-Feld, an dem du einfach deine Karte anlegst. Anschließend ertönt ein Geräusch, so dass der Busfahrer weiß, dass du bezahlt hast. Auschecken musst du bei Bussen nicht. Du verlässt diesen einfach durch eine der hinteren Türen.

Straßenbahn: Es gibt ein paar moderne Straßenbahnen in Lissabon. Wo du bei diesen einsteigst ist egal. An jeder Tür findest du ein CheckIn-Feld an denen du deine Karte anlegst. Auch Auschecken musst du hier nicht. Theoretisch könnte man somit mit diesen Straßenbahnen auch “schwarz” fahren (würde ich aber nicht empfehlen).

Innenaufnahme Bus in Lissabon

Bei den Bussen checkst du vorne beim Fahrer ein.

Alte Straßenbahn: Bei den alten Straßenbahnen steigst du ebenfalls vorne beim Fahrer ein. Hier findest du wie in den Bussen das CheckIn-Feld beim Straßenbahnfahrer. Der Ausstieg erfolgt anschließend durch die hintere Tür.

Standseilbahn (Cable Car): Die Standseilbahn, die Cable Cars, nutzt du genauso wie die alten Straßenbahnen. Du checkst vorne beim Fahrer über das CheckIn-Feld ein. Der Ausstieg erfolgt am Ende der Fahrt wieder vorne beim Fahrer.

Innenaufnahme Straßenbahn in Lissabon

In den modernen Straßenbahnen kannst du überall einsteigen.

Fahrstuhl: Den berühmten Fahrstuhl von Lissabon, den Elevador de Santa Justa, kannst du ebenfalls mit der Viva Viagem nutzen. Nur für die Aussichtsplattform musst du immer direkt bezahlen, außer du hast die Lisboa Card. In dieser ist die Palttform bereits inbegriffen.

Mein Hinweis: Bei den alten Straßenbahnen und den Cable Cars kannst du auch Einzeltickets kaufen. Diese kosten 3,80 Euro pro Person. Nutze hier unbedingt den Preisvorteil der Karten und checke mit diesen ein. So bezahlst du nur 1,50 Euro für die Fahrt.

Fahrstuhl Elevador de Santa Justa in Lissabon

Den Fahrstuhl Elevador de Santa Justa kannst du auch mit der Viva Viagem Card benutzen.

Orientierung & Google Maps Navigation

Damit du den Nahverkehr schnell und effektiv nutzen kannst, empfehle ich dir Google Maps zu verwenden. Der Dienst ist derzeit, meiner Meinung nach, der Beste zum orientieren im öffentlichen Nahverkehr.

Er hilft dir bei der richtigen Auswahl der Linie. Zeigt dir aber auch wo die nächste Haltestelle oder die nächste Metrostation ist. Dies ist gerade bei den Metrostationen hilfreich, da der Eingang nicht immer sofort zu erkennen ist.

Alte gelbe Straßenbahn mit rotem Dreirad bei Kathedrale in Liss

Die alten Straßenbahnen sind eines der beliebtesten Fotomotive in Lissabon.

Auch bei den Bushaltestellen wird die Google Maps weiter helfen. Hier zeigt dir der Dienst wie weit die nächste Haltestelle entfernt ist. Und wenn du in die Karte rein zoomst, siehst du sogar auf welcher Seite der Straße sich die Haltestelle befindet.

Alles was du dafür brauchst ist ein Smartphone mit der Google Maps App und natürlich einen Datentarif. Anschließend kannst du, aufgrund des Abkommen in der EU, diesen Datentarif in den meisten Fällen auch im Ausland nutzen.

Alte grüne Straßenbahn in Lissabon

Von den alten Straßenbahnen gibt es noch sehr viele, die aber vor allem von Touristen genutzt werden.

Zum Navigieren mit Google Maps gehst du wie folgt vor:

  1. Öffne Google Maps an dem Standort an dem du dich gerade befindest
  2. Suche den Ort auf Google Maps wo du hin möchtest (dies kannst du auch per Touchbefehl indem du einfach lange auf die Karte tippst)
  3. Anschließend klicke auf “Route”
  4. Wähle jetzt noch das Symbol für öffentlichen Nahverkehr (befindet sich neben dem Auto) und danach wird die Route sofort berechnet

Mein Hinweis: Wenn du ganz sicher gehen möchtest, kannst du dir die Karte für Lissabon auch als Offline-Karte in Google Maps abspeichern. Die Navigation funktioniert auch mit dieser, auch ohne Internet.

Alte rote Straßenbahn in Lissabon

Die Fahrt sieht von außen schöner aus, denn drinnen geht es ziemlich eng zu.

Metro in Lissabon

Zum Schluss noch ein paar Infos zur Metro in Lissabon. Insgesamt gibt es in der Stadt vier Linien:

  • Blaue Linie (Symbol Möwe)
  • Gelbe Linie (Symbol Blume)
  • Grüne Linie (Symbol Segelboot)
  • Rote Linie (Symbol Kompass)
Streckennetz der Metro in Lissabon

Derzeit erreichst du diese Ecken von Lissabon mit der Metro. Ein weiterer Ausbau ist aber bereits geplant.

Die U-Bahn fährt täglich von 6:30 bis Nachts 01:00 Uhr. Jede Linie hat genau eine Station an der du zu einer der anderen 3 Linien wechseln kannst. Dabei musst du nicht erneut aus- und wieder einchecken. Du bezahlst somit immer nur 1,50 Euro, auch wenn du umsteigst.

Blaue Linie: Diese Linie wirst du nutzen, wenn du in das Zentrum und/oder den Südosten von Lissabon möchtest. Sie fährt vom Nordwesten diagonal nach Südosten.

U-Bahn Station Baixa-Chiado in Lissabon

An den Umstiegstationen, wie hier an der Station Baixa-Chiado, kannst du kostenfrei zu der anderen Linie wechseln.

Gelbe Linie: Diese Linie wirst du nur nutzen, wenn du eine Unterkunft in der Nähe einer Metrostation der gelben Linie hast. Mit ihr kommst du vom Norden bis nördlich des Zentrums von Lissabon.

Grüne Linie: Diese Linie wirst du wahrscheinlich am meisten nutzen, da sie an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Lissabon hält. Zudem kommst du mit ihr bis an den Hafen.

Innenaufnahme Metro von Lissabon

Die Innenansicht der U-Bahn erinnert sehr an die U-Bahn in Wien.

Rote Linie: Diese Linie wirst du wahrscheinlich als Erstes nutzen, denn sie verbindet den Flughafen mit den anderen Linien. Zudem kommst du mit ihr in die östlichen Gebiete von Lissabon.

Mein Hinweis: Das U-Bahn Netz soll in den kommenden Jahren massiv ausgebaut werden. Dann wird es auch möglich sein, in die westlichen Gebiete von Lissabon zu gelangen, in welche du heute nur mit anderen Verkehrsmitteln kommst.

U-Bahn in Lissabon

Es gibt natürlich auch viele kleine Metrostationen, an denen es ruhiger zugeht.