Du planst einen Aufenthalt in Singapur? Und willst dich mit den Öffentlichen schnell von A nach B bewegen? Dann wird dir der folgende Beitrag weiter helfen. In diesem erkläre ich dir wie Metro, U-Bahn und Bus in Singapur funktionieren und was du beachten solltest.

Singapur hat einen gut ausgebauten Nahverkehr. Du findest diesen überall unter der Bezeichnung MRT, was die Abkürzung für “Mass Rapid Transit” ist. Mit den Öffentlichen kommst du an alle wichtigen Orte des Stadtstaates.

Leere U-Bahn in Singapur

Mit der U-Bahn kommst du am schnellsten durch Singapur.

Um dir einen schnellen Überblick zu verschaffen, hier eine Liste der wichtigsten Infos

Welche Tickets? Es gibt Einzeltickets und eine Plastikkarte (NETS Card) für den Nahverkehr
Einzelticket oder Karte? Hole dir immer eine Karte (NETS Card). Damit kommst du am schnellsten durch die Stadt. Alles andere kostet zu viel Zeit und Nerven.
Wo NETS Card kaufen? Die NETS Card kannst du dir direkt an den Serviceschaltern bei deiner Ankunft am Flughafen holen.
Wo NETS Card aufladen? Die NETS Card kannst du an jedem MRT Automaten aufladen. Diese findest du an jeder U-Bahn-Station.
Betriebszeiten Die Metro fährt jeden Tag ab 5:30 Uhr. Die letzten Züge enden kurz nach Mitternacht an ihrer jeweiligen Endstation.
Kosten Für eine Fahrt musst du mit rund 1 SGD (Singapur Dollar) rechnen. Die Fahrt vom Flughafen in das Zentrum kostet rund 2 SGD.
Ankunftsanzeige in Metro in Singapur

Die Taktzeiten der Metro sind während der Rushhour sehr kurz.

NETS Card – Die Karte für den MRT in Singapur

Der einfachste Weg sich mit den Öffentlichen durch Singapur zu bewegen ist mit einer NETS Card. Diese lädst du einfach mit einem Guthaben auf. Anschließend wird der Fahrpreis automatisch abgebucht, wenn du eines der Verkehrsmittel nutzt.

Kauf der Karte: Die NETS Card bekommst du an verschiedenen Schaltern am Flughafen. Die meisten Schalter, an denen du auch Geld wechselt, verkaufen dir auch diese Karte.

  • Die Karte kostet 3 SGD (Singapur Dollar)
  • Sie ist 7 Jahre gültig
  • Du lädst die Karte einfach an Automaten auf
  • Sie gilt für den gesamten Nahverkehr
  • Dein Guthaben wird dir beim Check-In & Check-Out angezeigt
  • Du kannst damit auch in 7 Eleven Stores bezahlen
  • An vielen Automaten kannst du auch damit bezahlen
NETS Card von Singapur

Die NETS Karten haben je nach Saison ein anderes Aussehen. Diese habe ich 2020 zum chinesischen Neujahr in Singapur gekauft.

Wo Guthaben aufladen? Am einfachsten lädst du die Karte an einem der Fahrkartenautomaten in der U-Bahn-Station auf. Die Karte legst du dazu auf eine Fläche des Automaten. Anschließend wählst du im englischen Menü “Karte aufladen”.

Bezahlst du in Bar, solltest du beachten, der Automat wechselt nicht. Du musst somit die Summe passend geben. Nachdem der Betrag aufgeladen wurde, wird dieser auf dem Display nochmal angezeigt.

Wieviel aufladen? Da die Preise für den Nahverkehr in Singapur wirklich günstig sind, brauchst du nicht viel aufzuladen. Als Faustformel würde ich mit 5 SGD pro Person pro Tag kalkulieren. Bei mir haben zum Beispiel 27 SGD für 7 Tage problemlos gelangt.

Aufladestation für NETS Card in Singapur

An diesen Automaten kannst du die NETS Karten aufladen.

Wie die Karte verwenden? Die Karte verwendest du ganz einfach. Bei der Metro, also der U-Bahn öffnet sich erst die Zugangsschranke, sobald du die Karte auf den Terminal gelegt hast. Dir wird an diesem Terminal auch dein Guthaben angezeigt.

Beim Bus steigst du meistens vorne ein. Dort checkst du auch mit der Karte an einem Terminal ein. Wenn du aussteigst, musst du nun darauf achten, auch wieder auszuchecken. Ein Terminal befindet sich direkt neben der Ausgangstür.

U-Bahn Station von Singapur

In der U-Bahn ist alles sehr gut ausgeschildert.

U-Bahn (Metro) fahren in Singapur

Hast du eine NETS Card ist das fahren mit der U-Bahn in Singapur ein Kinderspiel. Mit der Metro kommst du nahezu überall hin. Zudem sind die Station klimatisiert, sodass du dem heißen Wetter auch mal entfliehen kannst.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Fahrtzeiten 5:30 – Mitternacht (Nachts fährt keine U-Bahn)
  • Taktzeiten 2-3 Minuten während Rushhour (ansonsten 5-7 Minuten)
  • Check-In und Check-Out mit NETS Card
  • Fahrtkosten ca. 1 SGD für eine Fahrt
Zugangsbereich zur Metro in Singapur

Durch solche Eingangsbereiche musst du gehen, wenn du in die U-Bahn möchtest.

Hier findest du im Übrigen eine Übersicht der aktuellen Linien.

Die erste U-Bahn fährt früh ab 5:30 Uhr. Wenn dein Weiter- oder Rückflug vor 8 Uhr startet, würde ich dir deswegen ein Taxi empfehlen (kostet ca. 30 SGD vom Zentrum).

Um Mitternacht fährt die letzte U-Bahn. Fliegst du somit vor 2 Uhr zurück, dann fahre ruhig etwas eher zum Flughafen. Verbringe dann lieber dort noch etwas Zeit im Changi Shoppingcenter.

Innenansicht der Metro von Singapur beim Flughafen

Manchmal kann es in der U-Bahn auch voller sein. Meistens findest du aber immer einen freien Platz.

Während der Rushhour liegt die Taktzeit bei 2-3 Minuten. Außerhalb dieser Zeiten bei 5-7 Minuten. Du musst somit niemals wirklich lange auf eine Metro warten.

Da Schöne an der Metro in Singapur ist, du kannst hier nicht wirklich was falsch machen. In die Metro kommst du nur durch eine Schranke. Diese öffnet sich nur, wenn du auf deiner NETS Card ein Guthaben hast.

Verlässt du die U-Bahn wieder, musst du erneut durch eine Schranke. Von deinem Guthaben wird nun der Fahrpreis einfach abgebucht.

Eine Fahrt kostet um 1 SGD. Für längere Strecken können es aber auch schon mal 2 SGD werden. Viel mehr wirst du nicht bezahlen. Das Fahren mit der Metro ist somit die günstigste Variante sich mit den Öffentlichen durch Singapur zu bewegen.

Haltestelle der U-Bahn in Singapur

Die meisten Stationen sind so aufgebaut, wie diese hier.

Bus fahren in Singapur

Überall wo du mit der Metro nicht hinkommst, wirst du mit einem Bus hingelangen. Das System ist dabei immer dasselbe. Du steigst vorne ein und checkst du auch mit deiner NETS Card ein.

Willst du aussteigen drückst du den Halteknopf. Anschließend gehst du zur hinteren Tür. Hier checkst du mit deiner NETS Card an einem weiteren Terminal aus, wenn du aussteigst. Der Fahrpreis wird dir dann einfach abgezogen.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Fahrtzeiten rund um die Uhr (Nachts fahren Nachtlinien)
  • Taktzeiten 5-15 Minuten unterschiedlich nach Linie
  • Check-In vorne beim Busfahrer mit NETS Card
  • Check-Out an hinterer Tür am Terminal
  • Fahrtkosten ca. 1 SGD für eine Fahrt
Bushaltestelle mit ankommenden Bus in Singapur

Bushaltestellen erkennst du meistens an solchen kleinen Wartebereichen.

An den Haltestellen hast du zudem immer eine Infotafel, wann der Nächste Bus kommt. Du kannst dich dabei in den meisten Fällen auf die angegeben Zeiten verlassen.

Mein Hinweis: Verlasse dich nicht zu 100% auf die Fahrzeiten. Wenn der Verkehr stark ist, kann es auch passieren, dass der Bus feststeckt. Manchmal hilft es dann einfach auszusteigen und den restlichen Weg zu laufen oder in die U-Bahn zu wechseln.

Inneres eines Bus in Singapur

Die meisten Busse sind in Singapur sehr klein.

Die meiner Meinung nach beste Navigation für den Nahverkehr ist Google Maps. Hast du Internet, welches du dir unbedingt am Flughafen bei der Einreise holen solltest, musst du die App nur öffnen. Anschließend klickst du auf den Ort, an den du möchtest und startest die Navigation mit den Öffentlichen.

Google zeigt dir nun mit welcher Linie du am schnellsten dorthin kommst. Bei den Buslinien wird dir sogar angezeigt, wo sich dieser gerade befindet. Mit geöffneter Google Maps App lässt du dich anschließend zum Ziel navigieren. Auch hier verrät die Google wann du aussteigen musst.

Eine erste Übersicht der verschiedenen Buslinien findest du im Übrigen hier und hier. Die Übersichten sind nicht die Besten, da es in sehr viele Buslinien in Singapur gibt.

Check-Out Terminal im Bus in Singapur

Wenn am Check-Out Terminal der Hinweis kommt, dass du Auschecken kannst, kannst du dies auch schon während der Fahrt machen.