Sentosa ist eine Insel in Singapur, die heute eine reine Freizeit- und Urlaubsinsel ist. Früher befand sich hier mal ein Militärstützpunkt der Briten, das Fort Siloso. Dieses kannst du heute kostenfrei besuchen. Was dich ansonsten noch auf der Insel erwartet, das verrate ich dir in diesem Beitrag.

Über Sentosa wirst du im Web viele verschiedene Infos finden. Zum Teil sind diese widersprüchlich und verwirrend. Deswegen zuerst einmal die wichtigsten Infos im Überblick:

Eintrittspreis: Sentosa kannst du kostenfrei betreten.
Öffentliche: Die Fahrt mit der MRT Bahn oder Seilbahn zur Insel ist kostenpflichtig. Diese musst du extra bezahlen.
Übernachtung: Es gibt auf der Insel mehrere Übernachtungsmöglichkeiten.
Einkaufen: Du findest auf Sentosa mehrere Möglichkeiten zum Einkaufen, inkl. der 24h Märkte von 7Eleven.
Freizeitparks: Auf der Insel befinden sich die bekanntesten Freizeitparks von Singapur. Für diese gibt es diverse Kombi-Tickets.
Dauer: Für den Besuch von Sentosa kannst du problemlos einen Tag einplanen.
Maskottchen Merlion auf der Insel Sentosa in Singapur

Das Maskottchen Merlion von Singapur findest du als riesige Figur auf der Insel Sentosa.

Anreise

Möchtest du nach Sentosa, hast du dafür verschiedene Möglichkeiten. Der bekannteste Ausgangspunkt oder Startpunkt ist dabei das Shoppingcenter VivoCity. Dieses erreichst du mit den beiden Metro Linien Circle Line und North East Line. Du fährst mit diesen bis zur Station HarbourFront. Von der Station gibt es einen unterirdischen Zugang zum Shoppingcenter.

Eingang zur Sentosa Hochbahn im Shoppingcenter VivoCity

Dies ist der Zugang zur Hochbahn im Shoppingcenter VivoCity. Die Tickets bekommst du direkt daneben an den Schaltern oder Automaten.

Anschließend hast du die Möglichkeit die Insel auf verschiedenen Wegen zu erreichen. Diese wären Folgende:

  • zu Fuß: Die Insel kannst du kostenfrei zu Fuß betreten. Hierzu läufst du die Promenade entlang, hinüber zur Insel. Den Zugang zur Promenade findest du im Level 1 des Shoppingcenter VivoCity, im Süden. Die Promenade verläuft dabei parallel zur MRT Hochbahn. Vom Shoppingcenter bis zur Insel sind es ca. 1 Kilometer Wegstrecke.

    Mein Hinweis: Wenn du auf die Insel möchtest musst du durch ein Drehkreuz. Bei diesen kann es passieren, dass zu bestimmten Zeiten 1 Dollar an Eintritt pro Person verlangt wird.

  • MRT Bahn: Vom Shoppingcenter VivoCity, im Level 3 (oberste Etage) kannst du mit einer Hochbahn zur Insel fahren. Die Fahrt dahin kostet für einen Erwachsenen 4 Dollar. Du bezahlst dabei immer nur eine Fahrt, egal zu welcher der 3 Stationen du auf Sentosa möchtest. Zudem kannst du auf der Insel zwischen den 3 Stationen so oft hin- und herfahren wie du möchtest. Für diese Fahrten bezahlst du nicht noch mal extra.

    Karaoke Boxen auf der Fußgängerpromenade nach Sentosa

    Die Fußgängerpromenade nach Sentosa solltest du dir unbedingt mal ansehen. Wahrscheinlich nirgendwo anders in Singapur findest du so viele unterschiedliche Automaten wie hier.

  • Seilbahn: Direkt westlich vom Shoppingcenter VivoCity findest du eine Station der Singapore Cable Car am Harbourfront Tower II. Mit der Seilbahn kannst du ebenfalls nach Sentosa fahren. Eine Fahrt, Hin- und Zurück, kostet für einen Erwachsenen 15 Dollar und für Kinder 10 Dollar.
  • Rad: Falls du dir in Singapur ein Rad ausleihst, kannst du mit diesem ebenfalls nach Sentosa fahren. Mit diesem ist der Eintritt ebenfalls kostenfrei. Der Radweg beginnt auch am Shoppingcenter VivoCity, direkt neben der Fußgängerpromenade. Achte hier darauf, dass du auf der rechten Seite nach Sentosa fährst, direkt unterhalb der Hochbahn, obwohl in Singapur Linksverkehr herrscht.
Seilbahn zur Insel Sentosa von VivoCity

Auch mit einer Seilbahn kannst du nach Sentosa fahren. Diese ist aber etwas kostenintensiver, bietet aber auch die beste Aussicht.

Bus, Hochbahn & Seilbahn auf Sentosa

Theoretisch kannst du auf Sentosa alles zu Fuß erlaufen. Die Strecken hierfür sind überschaubar, da sich die wichtigsten Attraktionen alle im Westen der Insel befinden. Willst du dir aber so manchen Weg ersparen kannst du natürlich auch einen der folgenden Verkehrsmittel nutzen.

MRT Hochbahn: Mit der Hochbahn querst du einmal die Insel von Norden nach Süden. Mit dieser kommst du auch auf die Insel, über das Shoppingcenter VivoCity. Sobald du auf der Insel bist, kannst du diese kostenfrei benutzen. Du findest auf Sentosa folgende 3 Stationen:

  1. Waterfront Station: Hier musst du aussteigen wenn du zu einem der bekannten Themenparks möchtest.
  2. Merlion Station: Hier befindet sich die große Figur von Singapurs Maskottchen Merlion. Zudem kannst du hier in die Seilbahn umsteigen oder einen Spaziergang über die Bergkette der Insel starten.
  3. Beach Station: Dies ist die letzte Station. Hier musst du aussteigen wenn du zum Strand oder zu den Attraktionen möchtest, die sich in Strandnähe befinden.
Sentosa Hochbahn von MRT an einer Haltestelle

Die Sentosa Hochbahn kannst du auf der Insel komplett kostenfrei nutzen, egal auf welchem Weg du auf die Insel gekommen bist.

Seilbahn: Es gibt eine Seilbahn auf Sentosa, mit der du von der Mitte der Insel in den Westen gelangst. Du bezahlst dabei immer für eine Hin- und Rückfahrt. Sobald du die Seilbahn verlässt, ist eine der Fahrten aufgebraucht. Warum das Wichtig ist, du hast 3 Stationen an denen du ein- und aussteigen kannst. Diese sind Folgende:

  1. Merlion Station: An dieser Station kannst du in die Hochbahn umsteigen. Hier findest du auch die große Figur von Merlion. Zudem kommst du von hier zum Madame Tussauds Museum.
  2. Imbiah Lookout Station: An dieser Station kommen 3 Seilbahnen zusammen. Mit deiner Seilbahn kannst du hier weiterfahren zur nächsten Station. Du kannst hier aber auch umsteigen zu der Seilbahn, mit der du die Insel wieder verlassen kannst. Zudem endet hier eine dritte Seilbahn, die zu der Sommerrodelbahn auf Sentosa gehört.
  3. Siloso Point Station: Diese Station ist die Westlichste. Hier solltest du aussteigen wenn du zum Fort Siloso mit dem Skywalk möchtest. Zudem kannst du von hier aus auch ein paar schöne kleine Wanderungen über den Hügel von Sentosa oder am Strand entlang unternehmen.
Seilbahn auf Sentosa

Für die Seilbahn dagegen musst du immer für 2 Fahrten bezahlen.

Bus: Auf Sentosa fährt zusätzlich noch eine Buslinie, mit der du auch die Resorts und Hotels auf der gesamten Insel erreichst. Der Bus fährt hierzu vom Osten in den Westen der Insel und hält an allen wichtigen Stationen. Du kannst diesen täglich von 7 Uhr – 22 Uhr kostenfrei nutzen.

Beach Shuttle: Ebenfalls kostenfrei nutzen kannst du den kleinen Bus, der immer am Strand entlang fährt. Dieser fährt täglich von 9 Uhr – 22:30 Uhr.

Bus des Beach Shuttle auf Sentosa

Ebenfalls kostenfrei sind die Busse auf Sentosa, egal ob Beach Shuttle oder der Sentosa Bus.

Strand von Sentosa

Die meisten Besucher, welche nach Sentosa fahren, wollen hier Baden gehen. Die Insel hat einen schönen Sandstrand, den Siloso Beach, welcher durch künstliche Buchten geschützt ist. Neben diesen gibt es aber noch ein paar weitere Highlights, die du dir ansehen kannst, falls du mal keine Lust auf Wasser hast.

  • Spaziergang am Strand: Neben der Möglichkeit zu Baden, kannst du natürlich auch einfach nur am Strand entlang spazieren. Parallel zum Strand verläuft eine Straße auf der auch der Beach Shuttle fährt. An dem Strand reihen sich zudem Restaurants und Freizeitangebote.

    Strand mit Rettungsschwimmerturm und Palmen auf Sentosa

    Am Strand von Sentosa entlang zu spazieren ist für sich schon ein kleines Highlight.

  • Magical Shores Lichtshow: Falls du am Abend auf Sentosa bist, solltest du dir unbedingt den Strand ansehen. Dieser wird dann zum großen Teil mit interaktiven Lichteffekten ausgeleuchtet. So reagiert zum Beispiel ein Teil des Lichtes wellenförmig auf deine Schritte. Zudem werden die Buchten in Licht getaucht und teilweise mit Nebel eingehüllt.
  • Wings of Time: Eine weitere Lichtshow ist “Wings of Time”. Diese findet nur Abends zu 2 unterschiedlichen Zeiten statt. Die Show ist wirklich sehenswert, da bei dieser auf Wasserfontänen, Animationen projiziert werden. Das Ganze wird mit Pyroeffekten und Musik begleitet.

    Magical Shores Lichtshow auf Silosa Beach am Abend

    unbedingt solltest du bis Abends auf der Insel bleiben. Wenn es Dunkel wird verwandelt sich der Strand durch die Magical Shores Lichtshow, in ein eigenes Strandevent.

  • Mega Adventure Park: Direkt über den Strand hinüber zu einer der vorgelagerten Inseln, verläuft eine Zip-Line. An dieser kannst du vom Berg mit bis 60 km/h hinüber zum Strand schweben. Die Attraktion gehört zum Mega Adventure Park, dessen Zugang du am Siloso Beach findest.
  • AJ Hackett Sentosa: Eine weitere Möglichkeit durch die Luft zu wirbeln findest du beim AJ Hackett. Auch diese Attraktion befindet sich direkt am Siloso Beach. Bei der Attraktion kannst du Bungy springen oder mit einer großen Luftschaukel in liegender Position schaukeln.

    Bungy Turm von AJ Hackett Sentosa auf Singapur

    Den Turm von AJ Hackett siehst du von vielen Punkten auf Sentosa. Von diesem kannst du eine Bungy Sprung wagen.

  • Skyline Luge: Die Attraktion Skyline Luge ist eine Sommerrodelbahn mit 4 verschiedenen Bahnen. Jeder dieser Bahn ist über 600 Meter lang. Zusätzlich führt eine Seilbahn vom Siloso Beach hinauf zum Startpunkt der Rodelbahn. Das Kassenhäuschen und den Zugang zu der Attraktion findest du ebenfalls in Strandnähe.
  • iFly Singapore: Willst du mal fliegen möchtest, dann solltest du dir das iFly ansehen. Auch diese Attraktion findest du am Strand, direkt neben der Beach Station. Beim iFly schwebst du in einem Luftkanal. Allerdings ist dieser Spaß auch etwas preisintensiver als die anderen Attraktionen. Zudem empfehle ich dir die Tickets vorab online zu holen, da es für das iFly feste Zeitfenster gibt.
Zugang zur Sommerrodelbahn Skyline Luge

Ein weiteres Highlight in Strandnähe ist die Turm von AJ Hackett Sentosa.

Fort Siloso mit Skywalk

Magst du Geschichte, dann solltest du dir mal das Fort Siloso auf Sentosa ansehen. Dieses erreichst du auf 2 verschiedenen Wegen. Startpunkt dabei ist immer die Station “Siloso Point Station” der Seilbahn. Zu dieser kannst du von der Beach Station am Strand entlang laufen. Oder du nutzt an der Merlion Station die Seilbahn und fährst mit dieser anschließend über die Bergkette.

Von der Siloso Point Station empfehle ich dir bis zu dem Fahrstuhl des Skywalk zu laufen. Dieser befindet sich nur ein paar Meter von der Station entfernt und ist nicht zu übersehen. Den Fahrstuhl kannst du kostenfrei nutzen. Personal wirst du hier nicht finden. Mit diesem fährst du bis nach oben und läufst anschließend über den Skywalk zum Museum.

Skywalk zum Fort Siloso auf Sentosa

Über diesen Skywalk kommst du zum oberen Zugang des Fort Siloso. Der Skywalk ist aber nicht sehr lang, dafür kostenfrei.

Der 2. Weg ins Museum verläuft neben dem Fahrstuhl in Richtung Norden. Du folgst hier einfach der Straße, die auch früher mal die Zufahrt zu dem Fort war. Hier durchschreitest du ein Tor und kommst am ehemaligen Lazarett des Forts raus. In diesem wurde im Übrigen auch die Kapitulation der Japaner unterzeichnet.

Das gesamte Fort ist heute ein Museum, welches komplett kostenfrei ist. Du kannst dir hier viele der alten Geschütze ansehen. In einigen der Kasernengebäude gibt es zudem Ausstellungen zum Fort, der Eroberung von Singapur durch die Japaner, und dem anschließendem Terror der Eroberer gegenüber der Bevölkerung.

Ehemalige Kaserne des Fort Siloso

Das gesamte Fort Siloso ist heute ein Freiluftmuseum. Du läufst durch die ehemalige Anlage und kannst dir in dieser die meisten Gebäude und Bunkeranlagen ansehen.

In einigen Bereichen des Forts wird das ehemalige Geschehen durch Soundeffekte nachgestellt. Du solltest deswegen in jedem der Gebäude, die du betreten darfst, auch einen Blick rein wagen. An manchen Stellen wirst du förmlich in der Zeit zurückversetzt und kannst dir grob ausmalen wie es den Soldaten früher hier ergangen ist.

Geöffnet ist das Fort täglich von 10 Uhr – 18 Uhr. Zeitlich solltest du rund 1 Stunde einplanen um dir alles in Ruhe anzusehen. Nimm dir zudem auch Wasser mit, auch wenn es im Fort den einen oder anderen Getränkeautomaten gibt. Getränke kannst du am Besten in dem 7Eleven an der Siloso Point Station kaufen.

Militärfiguren auf Sentosa blicken zum Meer

In manchen Gebäuden stehen solche lebensechten Figuren. Der Blick durch das Fenster ist dafür aber echt und war bestimmt auch früher beeindruckend.

Freizeitparks

Wie bereits erwähnt ist Sentosa heute eine riesige Freizeitinsel. Neben den bereits erwähnten Attraktionen findest du hier auch jede Menge weiterer Freizeitparks. Hier mal ein Überblick der Wichtigsten:

  • Universal Studios Singapore: In diesem Freizeitpark dreht sich alles rund um den Film. Es gibt hier diverse Achterbahnen, wie die Battlestar Galactica Achterbahn. Sowie eine große Wassershow, die dem Film “WaterWorld” nachempfunden ist.
  • Adventure Cove Waterpark: Dieser Park ist ein riesiges Erlebnisbad mit vielen Rutschen. Allerdings solltest du auch immer mit langen Wartezeiten rechnen, wenn du eine der Rutschen nutzen möchtest. Optimal ist das Bad trotzdem dann, wenn du mit Kindern unterwegs bist, die gerne Baden gehen.

    Panorama des Siloso Beach mit Buchten in Singapur

    Durch die künstlichen Buchten am Strand Siloso, hat man auf der Insel einen tollen Badeort geschaffen. Ebbe und Flut gibt es hier trotzdem.

  • S.E.A. Aquarium: Magst du Fische und andere Bewohner des Meeres, dann ist das S.E.A. Aquarium genau das Richtige für dich. Es gibt hier riesige Aquarien, auch wenn die Anlage an sich nicht sehr groß ist. Dafür ist sie eine schöne Schlechtwetteralternative, falls es mal regnen sollte.
  • Trick Eye Museum: Dieses Museum ist immer noch ein kleiner Geheimtipp. Es eignet sich vor allem, wenn du ohne Kinder unterwegs bist. Du solltest für den Besuch viel Zeit einplanen. Und du solltest dir vorher die App des Museums runterladen. Mit dieser kannst du bessere AR Videos erstellen, als nur mit deiner Handykamera.

    Blick auf das Meer beim Sonnenuntergang von der Insel Sentosa

    Auch schön ist der Sonnenuntergang auf Sentosa. Auch diesen solltest du dir unbedingt ansehen.

  • Madame Tussauds Singapore: Wenn du dich für asiatische Stars interessierst, dann ist das Madame Tussauds für dich die richtige Adresse. Viele bezeichnen das Museum als das Beste Madame Tussauds weltweit. Den asiatischen Stars wird hier eine große Bühne eingeräumt.
  • Sentosa 4D Adventure Land: Zwar nicht mehr auf den Stand der Zeit ist dieser 4D Amusement Park. Magst du trotzdem 4D Filme und Spiele, dann kannst du dir den Park unabhängig davon ansehen. Allerdings solltest du ihn wirklich nur als letzte Alternative wählen, wenn du alles andere Wichtige abgehakt hast.
Strand mit Palmen am Siloso Beach in Singapur

Neben den ganzen Freizeitparks ist meiner Meinung nach der Strand wirklich am Schönsten. Hier kannst du problemlos Stunden zubringen, am Besten mit einem Picknickkorb.