Print Friendly, PDF & Email

Stell dir vor du stehst auf einem Berg. Schaust du nach links, dort rauscht das Meer. Blickst du nach rechts, und du siehst ebenfalls das Meer. Und wenn du nach vorne blickst siehst du wie das Meer an ein paar Felsen brandet. Auf Teneriffa im Anaga Gebirge kannst du dies erleben. Was es dort noch zu sehen gibt, dies erfährst du in diesem Beitrag.

Google Maps Karte vom Anaga Gebirge auf Teneriffa

Auf dieser Karte habe ich dir die wichtigsten Highlights des Anaga Gebirge eingetragen, Zum Öffnen einfach die Karte klicken.

Anfahrt in das Anaga Gebirge

Um in das Anaga Gebirge zu kommen, hast du 2 Möglichkeiten. Entweder mietest du dir ein Auto und fährst in das Gebirge. Oder du nimmst eine der vielen Buslinien die hier hinauf fahren.

Auto: Die meiner Meinung nach beste Variante ist das Auto. Mit diesem bist du flexibel und kannst auch auf der Strecke immer mal wieder einen kurzen Zwischenstopp einlegen um die Aussicht zu genießen. Allerdings hast du auch ein Problem, denn Parkplätze wirst du hier nur schwer finden. Die meisten halten deswegen kurz in breiteren Kurven, immer sprungbereit zur Abfahrt, falls einer der Busse diese gerade benötigt.

Mein Hinweis: Mit dem Auto kannst du dafür eine schöne Rundfahrt durch das Anaga-Gebirge unternehmen. Es gibt hierfür eine schöne Runde mit Startpunkt La Laguna oder Santa Cruz. Egal welchen Weg du wählst, ich empfehle dir, mach unbedingt die Rundfahrt, wenn du ein Auto hast. Starte dafür einfach in einen der beiden Städte und fahre über das Gebirge in die andere Stadt.

Blick von der Straße auf das Anaga Gebirge

Von vielen Stellen von der Straße hast du einen schönen Blick auf die Berge des Anaga Gebirges.

Bus: Es gibt mehrere Buslinien, mit denen du von La Laguna oder Santa Cruz in das Anaga Gebirge kommst. Allerdings fahren die Busse nur maximal 5mal am Tag (zum Teil sogar nur 2mal). Zudem musst du viel Zeit einplanen. Die durchschnittliche Fahrtzeit dauert ungefähr 1 Stunde. Hier mal eine Übersicht der Linien, mit Startpunkt und Endhaltestelle

Linie Startpunkt Endhaltestelle
76 La Laguna Afur
77 La Laguna El Bailadero
273 La Laguna Pico Ingles
274 La Laguna El Batan
275 La Laguna Las Carboneras
946 Santa Cruz Almaciga
947 Santa Cruz Chamorga

Mein Hinweis: Eine genauer Übersicht der Linien, Abfahrtszeiten und Haltepunkte findest du hier auf spanisch. Du kannst auf der Seite per Menü einfach die Linie raussuchen, die ich dir in der Übersicht aufgelistet habe.

Eine der engen Straßen im Anaga Gebirge

Auf den meisten Straßen wird es sehr eng, besonders wenn dir ein Bus entgegen kommt.

Die schönsten 3 Aussichtsplattformen im Anaga Gebirge

Im Anaga Gebirge findest du jede Menge richtig schöne Aussichtspunkte. Die TOP 3 dieser erreichst du alle auch mit den Öffentlichen. Bist du mit dem Auto unterwegs hast du in deren Nähe auch einige Parkplätze an denen du dein Auto abstellen kannst.

  1. Mirador De Jardina: Oberhalb des Ortes Las Mercedes, der sich nördlich von La Laguna befindet, findest du diese Aussichtsplattform. Aufpassen musst du, dass du an dieser nicht vorbei fährst. Der Grund ist, sie befindet sich in einer Kurve und ist auf den ersten Blick nicht gleich zu sehen. Wenn du mit dem Bus fährst musst du an der gleichnamigen Haltestelle, der Mirador De Jardina aussteigen. Von der Aussichtsplattform hast du einen schönen Blick auf La Laguna.
  2. Blick auf den Teide vom Anaga Gebirge

    Von vielen Aussichtspunkten hast du an schönen Tagen einen grandiosen Blick auf den Teide

  3. Mirador Cruz del Carmen: Diese Aussichtsplattform befindet sich direkt bei einer kleinen Kapelle. Die Haltestelle an der die Busse halten, heißt ebenfalls wie die Aussicht Cruz del Carmen. Zudem findest du hier viele Parkplätze, da von hier aus auch einige Wanderwege und Lehrpfade abzweigen. Von der Aussichtsplattform hast du an schönen Tag einen schönen Weitblick über die Ebene von La Laguna hinüber zum Gipfel des Teide.
  4. Wanderweg durch einen alten Lorbeerwald

    Am Mirador Cruz del Carmen kannst du zudem noch ein Stück des alten Lorbeerwalds erkunden.

  5. Mirador Pico del Inglés: Die für mich schönste Aussichtsplattform ist die auf dem gleichnamigen Berg, der Mirador Pico del Inglés. Die Bushaltestelle befindet sich hier an der Zufahrtsstraße zu der Aussichtsplattform und heißt Cruce Pico El Ingles. Falls du mit dem Auto unterwegs bist, solltest du hier etwas Zeit einplanen, da es nur sehr wenige Parkplätze gibt. Von der Aussichtsplattform kannst du sowohl zum Teide hinüber schauen, als auch dir den Norden des Anaga Gebirges ansehen.
Blick in den Norden des Anaga Gebirge

Auch die Nordküste des Anaga Gebirges hat ihren eigenen Flair.

Weitere Aussichtspunkte

Neben den TOP 3 Aussichtsplattformen gibt es im Anaga Gebirge noch viele weitere Aussichtspunkte die du zum Teil nur mit dem Auto oder zu Fuß erreichst.

  • Bejía Baja: Diese Aussichtsplattform mitten im Anaga Gebirge befindet sich direkt im Ort Bejia. Die Aussichtsplattform ist deswegen interessant, da sich die Häuser des Ortes scheinbar in den Felsen integrieren. Wenn du viel Zeit hast ist der Ort einen Abstecher wert.
  • Nordküstenlinie des Anaga Gebirges

    Vom Chinobre hast du diesen Blick auf die nördliche Küstenline des Anaga Gebirge.

  • Mirador Batán: Wenn du nach Bejía fährst kommst du auch an dieser Aussichtsplattform vorbei, die sich direkt in einer Kurve befindet. Hier gibt es nur wenige Parkmöglichkeiten, dafür aber einen schönen Blick hinüber zum Teide über den westlichen Teil des Anaga Gebirges.
  • Mirador Fuente del Lomo: Diese Aussichtsplattform findest du im Zentrum des Anaga Gebirges, nördlich der Bergkette im Ort Taborno. Das Auto musst du hier irgendwo abstellen und anschließend auf die Plattform hinauf laufen. Den Weg hierauf findest du direkt neben der kleinen Kirche des Ortes. Von der Aussichtsplattform siehst du den markanten Felsen des Roque De Taborno und hast zudem einen Weitblick über die Nordküste des Anaga Gebirges.
  • Weg im Urwald von Chinobre

    Die Wanderweg zu den Aussichtsplattformen führen zum Teil durch alte Urwälder.

  • Mirador Benijo: In dem Ort Benijo findest du direkt oberhalb der Küste diesen kleinen Aussichtspunkt neben dem Restaurant El Mirador. An diesem gibt es ein paar Parkmöglichkeiten. Weitere findest du direkt im Ort. Von dem Aussichtspunkt siehst du die Nordküste des Anaga Gebirges mit ihren markanten Felsen, die hier aus dem Ozean ragen.
  • Anaga Senderos de Poesía XV: Folgst du der Straße weiter von Benijo in Richtung Westen wirst du auf diese Aussichtsplattform stoßen. Allerdings solltest du dies nur wagen wenn du über ein geländetaugliches Fahrzeug verfügst. Ansonsten stelle dein Auto in Benijo ab und laufe die knapp 1,7 Kilometer bis zur Aussicht. Von dieser hast du einen weiteren schönen Blick über die Küstenlinie des Anaga Gebirges.
Urwaldidyle m Anaga Gebirge auf Teneriffa

Im Anaga Gebirge findest du viele alte Urwälder, die zum Teil sehr mystisch wirken.

5 Sehenswürdigkeiten im Anaga Gebirge

Neben den vielen Aussichtsplattformen gibt es im Anaga Gebirge aber noch weiteres zu entdecken. Hier mal eine kleine Liste, was du nicht verpassen solltest.

  1. Lorbeerwälder: Die Lorbeerwälder sind ganz klar das Highlight des Anaga Gebirges. Diese kannst du dir am Besten vom Mirador Cruz del Carmen anschauen. Hier gibt es 3 Wanderwege für absolute Anfänger die dich durch den Lorbeerwald führen. Sofern das Wetter schön ist solltest du diese Wege auch gehen, da der Lorbeerwald wirklich sehr mystisch ist.
  2. Lorbeerwald im Anagagebirge auf Teneriffa

    Das wohl wichtigste Highlight im Anaga Gebirge sind die alten Lorbeerwälder.

  3. Lehmwände am Pico del Inglés: Auf der Straße zum Mirador Pico del Inglés wirst du an Wänden vorbei kommen. Hierbei handelt es sich um Lehmwände, die über die Zeit von Menschenhand geschaffen wurden. Früher waren dies einmal Wege auf denen man Holz aus den Wäldern in das Tal gebracht hatte. Durch Regen wurden diese immer tiefer getreten bis diese Wände entstanden.
  4. Faro de Anaga: Der Faro de Anaga ist ein Leuchtturm, den du an der nordöstlichsten Spitze von Teneriffa im Anaga Gebirge findest. Du kommst hierher nur zu Fuß, wirst dafür aber mit einem Blick belohnt, den nur die wenigsten Urlauber auf Teneriffa jemals zu sehen bekommen.
  5. Vertiefter Weg mit Lehmwänden

    Zum Teil sind die Wege aufgrund des lehmigen Untergrunds abgesackt, so dass diese Lehmwände entstanden.

  6. Afur: Der kleine Ort Afur befindet sich mitten im Anaga Gebirge. Er ist vor allem bekannt wegen seiner Höhlenhäuser die hier an den Felsen und in diesen gebaut wurden. Zudem gibt es in dem Ort einen größeren Parkplatz von dem aus du mit Wanderungen rund um Afur starten kannst.
  7. Chamorga: Der Ort Chamorga ist der nordöstlichste von Teneriffa und vor allem für seine Terrassenfelder bekannt. Wahrscheinlich nirgendwo anders im Anaga Gebirge kannst du dir die Felder in einer solch schönen Umgebung ansehen. Von hier aus beginnen auch die Wanderwege zum Leuchtturm Faro de Anaga
Terassenfelder im Anaga Gebirge

Ebenfalls ein Highlight im Anaga Gebirge sind die Terassenfelder

Wandertouren im Anaga Gebirge

Es gibt eine Sache für die das Anaga Gebirge besonders gerne genutzt wird. Und das sind natürlich Wanderungen. Die meisten dieser kannst du ohne Genehmigungen durchführen. Es gibt aber auch zwei Touren bei denen du dir vorab eine Genehmigung einholen musst. Diese beiden Touren führen dich durch das Naturschutzgebiet der dichten Lorberrwälder des Anaga Gebirges.

Mein Hinweis: Da das Anaga Gebirge im Norden von Teneriffa liegt, solltest du vor deiner Fahrt in dieses unbedingt das Wetter checken. Der Grund dafür sind die Wolken, die hier von Norden über den Atlantik über Teneriffa ziehen und sich am Teide festhängen. Dies hat zur Folge, dass das Gebirge immer mal wieder ganztägig bewölkt ist, es regnet oder sich ein dichter Nebel aus Wolken über dieses hängt. Auch der höchste Gipfel des Anaga Gebirges, der Cruz de Taborno mit seinen 1024 Metern kann daran nichts ändern.

Fels Roque de Anambro im Anaga Gebirge

Auf einer Wandertour kommst du auch zum Guanchenheiligtum, dem Roque de Anambro

Hier mal eine Liste von 5 Wandertouren, die du hier machen kannst:

  1. Wandertouren auf dem Weg der Sinne am Mirador de Jardina durch alte Lorbeerwälder mit jeder Menge Infotafeln. Dauer je nach Weg zwischen 15 und 60 Minuten. Für Anfänger und Rollstuhlfahrer geeignet.
  2. Aufstieg von Punda del Hidalgo über Mirador Aquaide nach Las Carboneras mit Besuch der Höhlensiedlung Chinamada. Dauer rund 3 bis 4 Stunden, Trittsicherheit vorausgesetzt.
  3. Brücke an einem Wanderweg im Lorbeerwald

    Die meisten Wanderwege sind sehr gut ausgebaut. Nur bei Regen würde ich dir nicht empfehlen hier zu wandern. Denn dann kann es sehr schlammig werden.

  4. Abstieg vom Pico del Ingles nach Santa Cruz auf alten Wegen, welche die früheren Einwohner der Insel schon nutzten. Dauer rund 2½ bis 3 Stunden und Weg nur im Abstieg mit rund 1.000 Höhenmetern.
  5. Rundwanderung am Chinobre durch uralte Lorbeerwälder. Für diese Tour benötigst du eine Genehmigung. Dauer rund 2 bis 2½ Stunden auf leichten Wegen.
  6. Wandertour von Chamorga zum Leuchtturm Faro de Anaga mit grandiosen Ausblicken auf die Küstenlinie des Anaga Gebirges. Dauer rund 2 bis 3 Stunden, zum Teil etwas luftig.
Nördliche Küstenlinie im Anagagebirge

An vielen Stellen auf den Wanderrouten wirst du mit grandiosen Aussichten belohnt.