Print Friendly, PDF & Email

Folgt man der Küstenstraße von Las Palmas im Norden weiter östlich, wird man nach wenigen Kilometern einen Felsen aus Lava sehen, der am Meer steht. Bei diesem Felsen handelt es sich um eine aus Lava geformte Frau, welche das Meer scheinbar mit offenen Armen empfängt.

Aussichtspunkt bei Tinocas - Westblick

Direkt am Aussichtspunkt gibt es in das Meer reinragend einen Felsen. Hier kann man an Wochenenden Anglern beim angeln zusehen.

Gleich hinter der Figur befinden sich ein paar Parkplätze. Wer nicht mit dem Auto auf Gran Canaria verweilt, kann hierher auch laufen, joggen oder mit dem Fahrrad fahren. Die Uferpromenade reicht von Las Palmas bis zu dieser Stelle.

Steinfrau am Aussichtspunkt bei Tinocas

Auf den ersten Blick erkennt man nicht, dass es sich bei dem Felsen um eine Figur einer Frau handelt, welche mit ausgestreckten Armen das Meer empfängt.

An dem Aussichtspunkt hat man einen schönen Blick auf die Westseite von Las Palmas sowie die steinige Nordküste von Gran Canaria. An einer Stelle kommt man über eine Treppe sogar bis hinter ans Meer und gelangt über den Weg auf einen der vorgelagerten Felsen. Auf diesem Fels habe ich bei meinem Besuch auch Angler gesehen, denn scheinbar ist dies ein gutes Plätzchen um frischen Fisch zu fischen.

Aussichtspunkt bei Tinocas - Ostblick

Vom Aussichtspunkt bei Tinocas hat man auch einen schönen Blick nach Las Palmas.