In diesem Beitrag erfährst du wichtige Dinge über Teneriffa, die du benötigen wirst, wenn du auf Teneriffa Urlaub machen möchtest.

Teide – Seilbahn: Öffnungszeiten 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Die letzte Bergfahhrt ist um 16:00, die letzte Talfahrt um 16:50. Die beste Zeit für die Fahrt mit der Seilbahn ist früh, zwischen 09:00 und 10:30. Dann sind die Wartezeit am Kürzesten.

Internet: Wenn kostenfreies WLan im Hotel angeboten wird, kann es sich dabei auch um einen Zugang von WiFi Mundo handeln. Der kostenfreie Zugang von WiFi Mundo ist jedoch unbrauchbar, da die Seiten sehr lange benötigen zum laden.

WiFi Mundo bietet auch einen kostenpflichtigen Account an. Dafür solltest du dich aus dem Internet auslogen, den Account bei WiFi Mundo kaufen und dich anschließend wieder einlogen. Die Preise liegen pro Woche bei ca. 25 Euro. Für einen Monat bei 40 Euro.

Wetter: Auf Teneriffa gibt es verschiedene Wetterzonen, die gleichzeitig vorhanden sein können. Wenn im Süden die Sonnen scheint, können im Norden sintflutartige Regenfälle nieder gehen.

Im Südwesten der Insel gibt es eine fast 100prozentige Sonnengarantie. Im Norden und Nordwesten, vor allem im Winter, hängen über Teneriffa sehr oft Wolken. Im Krater und auf dem Teide herrscht meistens Sonnenschein.

Benzin: 2014 war Benzin um einiges billiger als in Deutschland. Wir haben Preise zwischen 93 Cent und 1,10 pro Liter gesehen.

Autobahn: Von Puerto de la Cruz über Santa Cruz hinunter nach Costa Adeje führt eine Autobahn, entlang der Südseite von Teneriffa. Derzeit wird die Autobahn von Costa Adje im Westen der Insel verlängert und soll in Santiago del Teide enden.

Maut: Es gibt auf Teneriffa eine Autobahn, die mautfrei ist.

Bergdorf vor Gipfel

Teneriffa: Masca im Teno Gebirge auf Teneriffa

Krise: Auch die Finanzkrise mit der anschließenden Wirtschaftskrise scheint Teneriffa erwischt zu haben. Wir haben viele unfertige Bauprojekte gesehen, an denen nicht weiter gearbeitet wird.

Wetter: Auf Teneriffa gibt es nicht das eine Wetter. Stattdessen ist die Insel von verschiedenen Wetterzonen durchzogen. Auf dem Teide herrscht meistens Sonnenschein. Dies gilt auch für den Südwestzipfel der Insel. Im Nördlichen Teil der Insel können sich schnell mal Wolken sammeln.

Die Temperaturen sind wie das Wetter sehr unterschiedlich. Im sonnigen Süden sind sie meistens etwas höher als im Norden, aber auch nur wenn dort die Sonnen nicht scheint. In der Caldera des Teide ist es immer etwas kühler. Auf dem Teide direkt kann es richtig kalt werden.

Deutsch: In sehr vielen Hotels und Restaurants spricht man deutsch. In vielen Restaurants gibt es zudem deutsche Speisekarten. Die meisten Hinweisschilder auf Teneriffas sind ebenfalls auf deutsch.

Warum dies so ist, erklärte uns ein Kellner. Er sagt uns, dies liegt an den Einheimischen. Viele Spanier aus Teneriffa sind vor 10 bis 15 Jahren nach Deutschland gegangen, um dort zu arbeiten. Vor rund 5 Jahren kehrten sehr viele wieder zurück und joben jetzt in Hotels und Gaststätten.

Parken: Meistens kannst du auf Teneriffa kostenlos parken. In manchen Orten gibt es aber auch einheimische Parkeinweiser, welche sich hier schwarz einen oder zwei Euro dazu verdienen. Diese weisen die Touristen in freie Parklücken und halten anschließend die Hand auf. Wer dies nicht möchte, sollte sich woanders einen Parkplatz suchen.

Zudem solltest du beachten, nur auf den weißen Markierungen zu parken. Bei den gelben Markierunen droht ein Strafzettel oder der Wagen wird abgeschleppt.

Autofahrer: Auf Teneriffa sind viele Touristen unterwegs. Manche von ihnen fahren die Serpentinstraßen sehr langsam, weswegen du mehr Zeit einrechnen solltest. Auf den Straßen im Nordwesten kannst du zudem nur schwer überholen. Hier solltest du unbedingt Zeit einplanen. Wer dies nicht möchte, sollte versuchen die Autobahn zu nehmen.

Puerto de la Cruz

Blick über den südlichen Teil von Puerto de la Cruz.