Arucas gehört mit zu den Gemeinden auf Gran Canaria, welche du dir auf jeden Fall ansehen solltest. Die Gemeinde hat in den letzten Jahren viel darin investiert Touristen ein interessantes Erlebnis zu bieten. Viele der historischen Gebäude sind in der Zwischenzeit ausgeschildert. Und überall findest du Infos zur Geschichte der Stadt. Alles was du für deinen Besuch wissen solltest, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Platz Plaza de San Juan in Arucas

Den Plaza de San Juan findest du direkt hinter der Kirche.

Als die spanischen Eroberer die Insel betraten war Arucas, wie Telde und Galdar ein belebter Ort. Jedoch wurde die kleine Gemeinde während der Eroberungsfeldzüge dem Erdboden gleich gemacht. Erst ein paar Jahre später siedelten sich hier erneut Menschen an, diesmal spanische Einwanderer. Sie legten damit den Grundstein für eine Neubesiedlung.

In den kommenden Jahren wuchs die kleine Gemeinde. Haupteinnahmequelle war damals Zuckerrohr, der zu Zucker verarbeitet wurde. Dies änderte sich erst Mitte des 18. Jahrhunderts, nachdem die Zuckerrübe in Europa gezüchtet wurde. Danach versuchte man mit dem Anbau von Bananen den Wegfall der Einnahmen zu kompensieren.

Parque Municipal mit Drachenbäumen in Arucas

Im Parque Municipal kannst du dir diese Allee mit Drachenbäumen ansehen.

Anfahrt & Parken

Wenn du Arucas besuchen möchtest, kannst du hier problemlos mit dem Auto oder dem Bus hinfahren. Die Gemeinde befindet sich im Norden von Gran Canaria, und westlich von Las Palmas. Die wichtigste Hauptverkehrsstraße, die hier hinführt ist die GC 20.

Wenn du mit dem Auto hierher fährst findest du direkt unterhalb der markanten Kirche einen großen Parkplatz. Dieser bietet nicht nur genügend Platz für PKWs, sondern auch für einige Reisebusse. Nicht wundern solltest du dich über die selbsternannten Parkeinweisern die für das Suchen einer freien Parklücke gerne einen Euro nehmen. Hier nur mein Tipp dazu, einfach geben, lächeln und sich darüber freuen.

Straße in Arucas mit parkenden Autos

Parkmöglichkeiten findest du in der Stadt auch an vielen anderen Stellen.

Alternativ kannst du aber auch mit dem Bus nach Arucas fahren. Der Busbahnhof der Gemeinde befindet sich dabei nahezu im Zentrum. Von dort aus erreichst du problemlos alles Sehenswertes der Stadt zu Fuß. Die wichtigsten Linien, mit denen du hierher kommst sind Folgende:

Linie von
210 Las Palmas (Hafen)
211 Firgas
215 El Roque
215 Teror
Busbahnhof von Arucas

Von dem Busbahnhof in Arucas gehen viele Linien ins Landesinnere.

5 Sehenswürdigkeiten in Arucas

Die Altstadt von Arucas ist, wie die meisten auf Gran Canaria, sehr überschaubar. Du wirst diese in weniger als einer Stunde problemlos durchlaufen haben. Es gibt hier ein paar schicke kleine Cafes, in denen du verweilen kannst. Und natürlich viele kleine Souvenirgeschäfte. Die folgenden 5 Highlights solltest du dir aber auf jeden Fall ansehen.

  1. Kirche Parroquia de San Juan Bautista: Die Kirche erscheint wie ein Relikt aus gotischen Zeiten. Allerdings verrät die Uhr der Kirche das tatsächliche Alter. Denn diese wurde Anfang des 20. Jahrhundert errichtet, also weit nach der Ära der gotischen Kathedralen. Die Kirche und ihr Inneres kannst du dir kostenfrei ansehen. Beeindruckend ist dabei das große Rundfenster und die vielen kleinen Altare, die du in den Ecken finden wirst.

    Innenraum der Kirche Parroquia de San Juan Bautista in Arucas

    Das Innere der Kirche Parroquia de San Juan Bautista kannst du in wenigen Minuten erkunden.

  2. Altstadt: Unbedingt solltest du durch die Gassen der Altstadt spazieren gehen. Lass dir dabei unbedingt Zeit und zweige lieber einmal mehr ab. Die Altstadt unterteilt sich dabei in einen Bereich, welcher westlich der Kirche liegt. Und ein Gebiet das nördlich davon liegt. Die ältesten Gebäude findest du im westliche Bereich. Im Norden wirken die Häuser dagegen wie aus dem letzten Jahrhundert.
  3. Plaza de la Constitucion: Einer der interessantesten kleinen Plätze der Stadt ist der Plaza de la Constitucion. Dieser wird auf der einen Seite eingegrenzt von alten Gebäuden, durch dessen Gassen du einen Blick auf die Türme der Kirche erhalten wirst. Auf der anderen Seite schließt sich ein größerer Park und der Eingang zu einem Museum an.

    Blick vom Plaza de la Constitucion in Arucas auf die Kirche

    Durch viele Gassen der Altstadt siehst du immer wieder die Kirche.

  4. Arucas Municipal Museum: Möchtest du wissen wie die Vermögenden von Arucas hier früher einmal gelebt haben, solltest du dir das Arucas Municipal Museum ansehen. Das Museum ist kostenfrei und gewährt dir einen Einblick in das Leben der Reichen & Vermögenden. An dem Haus schließt sich zudem ein kleiner Park an, in dem sich mehrere Skulpturen befinden.
  5. Parque Municipal: Der größte Park, direkt am alten Stadtzentrum ist der Parque Municipal. Von diesem hast du einen schönen Blick auf den Montana de Arucas. Das Highlight des Parkes sind zusätzlich die Drachenbäume, die hier eine Allee bilden. Sowie ein Denkmal in der Mitte dieser Allee. Ein kurzer Spaziergang durch diesen reicht somit vollkommen aus.
Statuen im Parque Municipal in Arucas

Diese Statuen findest du im Parque Municipal

Rumbrennerei Destilerias Arehucas

Eines der meiner Meinung nach echten Highlights der Stadt, ist die Rumbrennerei, oder Destilerias Arehucas. Diese kannst du von Montag bis Freitag besichtigen. Die Tour kostet 6 Euro an deren Schluss du dich kostenfrei durch alle Rumsorten durchprobieren kannst. Interessant dabei ist, dass viele der Rumsorten gar nicht wirklich nach Rum schmecken, sondern an Spirituosen wie Limoncello oder Baileys erinnern.

Besichtigen kannst du die Rumbrennerei allerdings nur mit einer Führung. Diese ist meistens auf Englisch. Allerdings können auch ein paar der Guides Deutsch. Die Tickets kaufst du direkt an dem Wachhäuschen bei der Zufahrt zur Destillerie. Anschließend wirst du in einem Wartebereich geführt. Hier solltest du rund 10 Minuten Wartezeit einplanen, bevor es los geht.

Schornstein der Rumbrennerei Destilerias Arehucas

Unverkennbar ist der Schornstein der Rumbrennerei Destilerias Arehucas, den du von vielen Stellen aus siehst.

In der Rumbrennerei erfährst du dann einiges darüber, wie der Rum hier hergestellt wird. Du siehst in einem Film wie das Zuckerrohr geerntet und fermentiert wird. Gleich zum Beginn der Führung wirst du aber durch einer der ältesten Rumkeller von Europa geführt. Hier liegen viele Rumfässer die von ehemaligen Persönlichkeiten signiert wurden.

Die Rumbrennerei wurde im Übrigen bereits 1884 eröffnete. Das Zuckerrohr für den Rum kommt ebenfalls von Gran Canaria. Er wird auch heute noch hier angebaut. Kurz nach der Eröffnung war die Rumbrennerei schon Lieferant des spanischen Hofes. Über mehrere Jahrzehnten arbeitete man weiter an der Qualität des Rums, so dass du die Marke Arehucas heute überall auf der Insel wiederfinden wirst. Allerdings erst nach deinem Besuch der Brennerei, denn vorher fällt sich nicht auf.

Signiertes Rumfass im Rumkeller der Destilerias Arehucas

Solche signierten Rumfässer siehst du Regalweise im Rumkeller

Hausberg Montana de Arucas

Falls du die Zeit haben solltest, dann besuche unbedingt auch den Hausberg von Arucas, den Montana de Arucas. Dieser ist wirklich sehr beeindruckend, wenn auch nicht sehr hoch. Bist du schlecht zu Fuß, dann kannst du gemütlich mit dem Auto hochfahren. Parkplätze findest du hier oben genügend. Alternativ laufe einfach in einem angenehmen Fußmarsch den Berg hinauf. Bereits auf dem Weg nach oben wirst du einen spektakulären Blick auf Arucas haben. Und da sich der Weg zweimal um den Berg zieht, dies sogar gleich mehrmals.

Oben angekommen kannst du nun einmal nach allen Seiten blicken. Bei schönem Wetter siehst du von hier aus sogar Las Palmas. Ebenfalls gigantisch wirkt die Kirche, die von hier oben die Gemeinde wahrlich dominiert. In dem Restaurant, welches sich hier oben befindet, kannst du zudem noch was Essen oder einen Kaffee genießen. Ich denke zudem, dass am Abend hier sehr viel los sein wird. Denn wenn und die Umgebung in Licht getaucht ist, dürfte dies noch einmal ein ganz besonderes Ambiente bieten (vielleicht sogar ein Insidertipp für Frischverliebte?).

Kreuz auf Montana de Arucas

Vom Hausberg, Montana de Arucas, hast du einen schönen Blick auf Arucas.