Print Friendly, PDF & Email

Auf den Weg ins Zentrum von Gran Canaria durchquert man auch den Ort San Bartolome de Tirajana, sofern man vom Süden der Insel ins Zentrum fährt. Der Ort ist, nun ja, klein, hat eine Kirche in der Mitte und, und dass ist das eigentliche Highlight, eine imposante Felswand im Rücken. Diese Wand ist die Außenseite der Caldera, welche auf Gran Canaria das Zentrum einschließt.

Kostenfreie Parkmöglichkeiten

Gleich wenn man an der Kirche nach links abbiegt kommt man zu einem kostenfreien Parkplatz. Nach unserer Meinung ist dies die beste Stelle wo man sein Wagen versenken kann, bevor man die Gemeinde in einem “stundenlangen” Fußmarsch erkunden darf. Spaß beiseite, für die Stadt benötigt man maximal 30 Minuten, vorausgesetzt man kehrt nicht noch in eine der wenigen Restaurants oder Cafes ein.

Parkplatz in San Bartolome de Tirajana

Gleich neben der Kirche findet man einen kleinen kostenfreien Parkplatz.

Die Kirche von San Bartolome de Tirajana

Vom Parkplatz aus geht man am Besten wieder zurück zu Kirche und folgt der Straße zum Ortseingang. Die Kirche soll auch das eigentliche Highlight des Ortes sein, neben einem kleinem Museum. Wir haben beides links liegen gelassen, da es uns doch etwas klein vorkam.

Hauptstraße von San Bartolome de Tirajana

Imposant sind auch die Felsen die hinter San Bartolome de Tirajana tronen

Aussichtspunkt in San Bartolome de Tirajana

Links von der Kirche gibt es einen Aussichtspunkt, von dem aus man in den Süden der Insel blicken kann, für mich das wahre Highlight des Ortes. Unweit davon entfernt, ebenfalls linker Hand gibt es einen weiteren Aussichtspunkt mit fast derselben Aussicht.

Aussicht in den Süden von Gran Canaria

Im Süden von San Bartolome de Tirajana gibt es zwei schöne Aussichtsplattformen.

Steile Gassen und kleine Häuser

Geht man in dem Ort nach oben kann man noch ein paar Gassen mit ein paar schönen Häusern entdecken, welche ein südländlichen Flair vermitteln. Ansonsten hat der Ort noch einen Hausberg oder Gipfel auf dem sich ein kleines Kreuz befindet. Ob man diesen allerdings begehen kann, wollten wir nicht herausfinden.

Bergige Straße in San Bartolome de Tirajana

Etwas oberhalb von San Bartolome de Tirajana gibt es nur bergige Straßen

Mein Fazit

Wenn man unbedingt den Reiseführer abhaken möchte, kann man in San Bartolome de Tirajana einen Zwischenstopp einlegen. Ansonsten einfach empfehle ich einfach weiter zu fahren und die dahinter befindliche Landschaft zu genießen.

Blick auf San Bartolome de Tirajana

Von etwas oberhalb des Ortes hat man einen schönen Blick auf San Bartolome de Tirajana mit der kleinen Kirche.