Print Friendly, PDF & Email

Tejeda ist ein in weiß gehüllter verschlafener Ort der sich direkt gegenüber dem Felsmassiv Roque Bentayga befindet. Alleine deswegen lohnt sich ein kurzer Ausflug in das Dorf, denn das Massiv ist eines der imposantesten auf Gran Canaria. Ansonsten sollte man für den Ort nur einen kurzen Zwischenstopp planen, außer natürlich man plant eine Wanderung von hier aus in die Berge.

Tejeda und der Roque Bentayga

Tejeda schmiegt sich förmlich in den Hang, der sich gegenüber des Roque Bentayga befindet. Deswegen hat man von dem Ort einen schönen Blick auf den Fels

Parken

Es gibt zwar Parkplätze direkt im Ort, doch müsste man dazu sich durch die engen Gassen quälen. Besser ist es sich direkt oberhalb von Tejeda direkt in eine der vielen Parkflächen und Parkbuchten zu stellen und von hier aus hinab in den Ort zu gehen. Der Vorteil ist, man hat gleich einen schönen Blick über den Ort hinüber zum Roque Bentayga.

Straße in Teheda

Da Tejeda an einem Hang liegt, gibt es hier sehr viele enge und steil ansteigende Straßen.

Sehenswertes in Tejeda

Im Ort gibt es nicht wirklich viel zu sehen. Tejeda hat eine kleine Kirche, eine Platz um diese, eine Hauptstraße mit Restaurants und wenigen Geschäften und viele enge Gassen. Will man ein paar schöne Fotos schießen, sollte man etwas Zeit mitnehmen, da durch die Berge im Hintergrund und die Gassen sich sehr viele schöne Motive ergeben.

Kirche von Tejeda

Auf einem kleinen Plaetau befindet sich die Kirche des Ortes.

Plant man nur den Ort zu besichtigen, weil dieser im Reiseführer stand, dann sollte man den Ort vielleicht als Zwischenstopp zur Weiterfahrt zum Roque Nublo einplanen und hier eine kleine Pause bei einem leckeren Espresso einlegen.

Straße mit Straßencafe in Tejeda

Im oberen Teil von Tejeda findet man Straßencafes, die alle den Blick auf den Roque Bentayga eröffnen.