Print Friendly, PDF & Email

Du planst einen Urlaub auf Tenriffa und möchtest wissen ob sich ein Ausflug nach Vilaflor lohnt? Dann lies den folgenden Beitrag in dem ich dir ein paar Infos zu dem Ort gebe, welcher der höchste auf Teneriffa ist.

Parken in Vilaflor

Kommst du aus dem Süden und fährst zum Teide hinauf, kommst du automatisch durch Vilaflor. Der Ort ist der Letzte auf dem Weg zum Krater des Nationalpark Teide auf Teneriffa. Am Ende des Ortes gibt es eine Raststätte mit mehreren Parkplätzen. Hier solltest du dein Fahrzeug abstellen und einen Abstecher in den Ort unternehmen.

Der alte Stadtkern

Von der Raststätte geht es steil hinab in den Ort. Nach wenigen Minuten kommst du zu einem alten Kloster und einen kleinen Platz. Dies ist das Zentrum von Vilaflor, welches in seiner ursprünglich Form noch erhalten geblieben ist. Folgst du den Straßen weiter nach unten, erreichst du bald eine Querstraße, von der du einen schönen Blick in den Südteil von Teneriffa hast.

Cafes und Einheimische

Anschließend solltest du noch etwas durch die wenigen Straßen von Vilaflor schlendern. Sieh dir die Häuser an und erlebe, wie die Spanier auf Teneriffa an diesem Ort leben. In den wenigen Cafes kannst du eine kleine Pause einlegen und entspannen.

In 30 Minuten durch Vilaflor

Der schwierigste Teil kommt am Ende. Du musst wieder zurück zu deinem geparkten Auto. Der Weg führt jetzt steil den Berg hinauf. Plane dafür auch etwas Zeit ein. Insgesamt kannst du den Ort in rund 30 bis 60 Minuten erkunden. Willst du das Kloster noch besuchen, dann plane etwas mehr Zeit ein.