Print Friendly, PDF & Email

Seit dem Erfolg von Psy mit seinem Song “Gangnam Style” kennt zu mindestens nahezu jeder auf der Welt einen Stadtteil von Seoul, nämlich Gangnam. Das Gebiet hat seitdem einen ordentlich Anstieg an Touristen erlebt und wird auch heute noch gerne besucht. Warum du das Viertel nicht nur wegen dem Song besuchen solltest, das verrate ich dir in diesem Beitrag.

YouTube Video Gangnam

Möchtest du dir gerne ein paar Videos zu Seoul ansehen, dann schau mal auf unserem YouTube Kanal

Gangnam Station

Wenn du Gangnam besuchen willst, dann steige hierzu einfach an der Gangnam Station aus. Verlässt du diese kommst du an einer Kreuzung raus, auf der sich an jeder Ecke Wolkenkratzer erheben. Hier siehst du wie modern das Viertel ist. Und die vielen Baukräne deuten daraufhin, dass sich hier in den kommenden Jahren noch einiges ändern wird.

Zwischen dem Ausgang 1 und 2 der Gangnam Station wirst du eine Plattform zum Gangnam Style finden. Bist du nicht alleine unterwegs, dann ist diese natürlich genau der richtige Spot um zu beweisen, dass du den Gangnam Style beherrschst. Die passenden Posen findest du als Silhouette gleich mit auf der Plattform. Viel Spaß beim Fotografieren.

Gangnam Style Plattform bei der Gangnam Station

Auf dieser Plattform kannst du den Gangnam Style üben … oder dich fotografieren lassen.

Gangnam District

Rund um die Gangnam Station findest du den Gangnam District. Hier solltest du dir ruhig etwas Zeit nehmen und durch die Gassen schlendern, welche parallel zu der Hauptstraße verlaufen. Es ist hier immer etwas los, am Abend sogar noch mehr als tagsüber.

Wenn du spazieren gehst, achte mal auf die jungen Koreaner, welche scheinbar Handzettel verteilen. Bei den Meisten von Ihnen handelt es sich um Anwärter für die nächste Generation der K-Pop Stars. Du erkennst sie daran, dass sie vor allem junge Mädchen ansprechen. Diese sollen dann auf Karten einen Sticker anbringen, also ein analoger Weg um neue Fans zu generieren.

Junge Koreaner beim verteilen von Handzettel

Immer wieder siehst du im Gangnam District junge Koreaner beim Verteilen von Handzettel

Dass das Viertel international ist wirst du an den vielen Sprachschulen sehen, die es hier gibt. Meistens gleich daneben befinden sich auch Tanzstudios, in denen man die neuesten Tanzschritte auf dem Weg zum K-Pop Star lernen kann. Warum diese Kombination? Nun ja es gibt halt viele ausländische K-Pop Fans, die in der Zwischenzeit auch gerne ein K-Pop Star werden möchten.

Solltest du das Viertel am Abend besuchen, dann wirst du hier sehr viele Restaurants finden, die zum Teil ziemlich abgefahrene Angebote haben. So viel mir unter anderem ein Burgerladen auf, in dem man schwarze Brötchen serviert bekam. Ein Koreaner erzählte mir zudem, dass Gangnam eines der beliebtesten Ausgehviertel bei jungen Koreanern ist.

Cafe im Gangnam District

Verrückte Cafes gibt es in Gangnam ebenfalls genügend.

K-Star Road

Wer es zum K-Pop Star geschafft hat, der wird für kurze Zeit auf der K-Star Road verewigt. Der ideale Startpunkt für diese ist die Gangnam-gu Station, die sich nordöstlich der Gangnam Station befindet. Die Straße mit den K-Star Figuren verläuft von dieser in südöstlicher Richtung. Laufe diese ruhig einmal ab und schaue die die Statuen an, auch wenn du wahrscheinlich nur einen Bruchteil von den Stars kennen wirst.

Mein Hinweis: Nördlich der K-Star Road gibt es in der Nähe der großen Hauptstraße eine Parkanlage. Solltet du die Zeit haben, schlendere unbedingt mal durch solch eine Anlage. Denn du wirst in solchen Parks viele Sportgeräte sehen, die jeder kostenfrei benutzen kann.

Figuren auf der K-Star Road

Die Figuren auf der K-Star Road kannst du dir ansehen, wenn du die Straße entlang läufst.

SM-Town Market

Der SM-Town Market ist wirklich nur etwas für eingefleischte K-Pop Fans. Falls du zu diesen gehörst, ist dieser Spot ein Muss für dich auf deiner Tour durch Gangnam. Um hierhin zu gelangen, folge der K-Star Road einfach weiter nach Süden. Nach einem ordentlich Fußmarsch von rund 1,5 Kilometern wirst du auf der linken Seite das Gebäude finden. Alternativ kannst du aber auch einfach an der Cheongdam Station aussteigen.

Der SM-Town Market besteht aus einem größeren Cafe, welches sich im Erdgeschoss befindet. Sowie einen K-Pop Fanstore im Untergeschoss des Gebäudes. Das Cafe ist deswegen bei vielen jungen Koreanern so beliebt, da hier öfters mal K-Pop Stars auftauchen. Der Grund dafür, einer der Firmen die K-Pop Stars unter Vertrag haben, haben ihre Büros in den Etagen über dem Cafe.

K-Pop Fanstore im SM-Town Market

Einen K-Pop Fanstore findest du im SM-Town Market.

Coex Mall

Wenn du dich jetzt fragen solltest, ob du dir neben K-Pop auch noch andere Sachen in Gangnam ansehen kannst? Ja du kannst. Und ein perfekter Ort dafür ist die Coex Mall, eine riesige unterirdische Shopping-Passage, die sich hier in verwinkelten Gassen unterhalb des Asphalts entlang schlängelt.

Neben jeder Menge Restaurants und Cafes, gibt es hier auch einen größeren Kino-Komplex, durch den du einfach laufen kannst. Hier habe ich auch eine Running-Food Bar gesehen, an der es lauter kleine Gerichte gab. Da die Auswahl an anderen guten gastronomischen Einrichtungen aber zu groß war, konnte ich diese leider nicht mehr ausprobieren.

Riesen-Bildschirm bei der Coex Mall

Solche Riesen-Bildschirm habe ich oberhalb der Coex Mall gesehen.

Du findest in der Coex Mall auch ein größeres Aquarium, wenn du dir so etwas ansehen möchtest. Zudem gibt es hier natürlich noch jede Menge Geschäfte aller Art. Die Mall ist somit nicht nur ein perfekter Ort zum shoppen, sondern aufgrund ihrer Lage auch eine schöne Schlechtwetteralternative.

Oberhalb der Coex Mall kannst du dir zudem mehrere Wolkenkratzer ansehen. An diesen prangen zum Teil riesige Displays, auf denen Werbung läuft. Bei der Samseong Station gibt es außerdem einen Digitalen Media Tunnel. Dieser besteht aus mehreren Displays auf denen ebenfalls Spots ablaufen. Alles halt supermodern.

Kino-Komplex in der Coex Mall

Den Kino-Komplex in der Coex Mall solltest du dir auch mal ansehen.

Starfield Library

Ein weiteres Highlight ist die Starfield Library. Diese befindet sich ebenfalls in der Coex Mall, ist aber mit der oberen Ebene verbunden. Die Library wirkt sowohl von außen, als auch vom Zugang der Coex Mall eher unscheinbar. Das wahre “Wow”-Erlebnis wirst du deswegen erst haben wenn du dich in dieser befindest.

Die Bibliothek besteht aus mehreren meter hohen Bücherregalen. Wie man an die Bücher oben heran kommt?, keine Ahnung. Zudem wirst du in der Bibliothek Gemälde in Form von Bücherregalen sehen. Die Starfield Library ist ein perfekter Ort, wenn du ausruhen möchtest, denn du findest hier reichlich Sitzmöglichkeiten. Und das Schönste daran ist, du kannst dir diese komplett kostenfrei ansehen.

Starfield Library in Seoul

Ganz klares Highlight in seoul ist die Starfield Library.

Bongeunsa Tempel

Als letztes Highlight im Gebiet von Gangnam kann ich dir noch den Bongeunsa Tempel empfehlen. Hier findest du die größte Buddhastatue von Korea mit einer Höhe von 23 Metern. Diese thront im hinteren Teil der Anlage, wenn du diese durch das Haupttor von der Coex Mall betrittst.

Auf dem Gelände des Tempels, welches du kostenfrei besuchen kannst, kannst du dir viele kleine Tempelgebäude und natürlich Statuen ansehen. Neben der großen Buddhastatue findest du hier aber auch viele kleine Buddhafiguren. Zudem soll es hier knapp 3.500 Holzblockinschriften geben, die ich aber leider nicht gesehen habe.

Größte Buddhastatue von Korea im Bongeunsa Tempel

Die größte Buddhastatue von Korea kannst du dir im Bongeunsa Tempel ansehen.

Für den Bongeunsa Tempel musst du aber nicht viel Zeit einplanen. In rund 30 Minuten bist du durch diesen durch und hast alles Wichtige gesehen. Etwas länger wirst du wahrscheinlich nur brauchen wenn du Abends den Tempel besuchst. Denn dann soll dieser illuminiert sein und somit ein paar schöne Fotospots liefern.

Mein Hinweis: Solltest du Ende April oder Anfang Mai in Seoul sein, dann besuche den Tempel unbedingt. Dieser ist dann für den Geburtstag von Buddha reichlich geschmückt. Und du kannst dir dann auch Szenarien mit Figuren ansehen, die ein bisschen an unser weihnachtliches Krippenspiel erinnern.

Geschmückter Bongeunsa Tempel zum Geburtstag von Buddha

Zum Geburtstag von Buddha werden alle Tempel bunt geschmückt.