Print Friendly, PDF & Email

Bangkok, die Hauptstadt von Thailand, wird sich in den kommenden Jahren zu einer Megametropole entwickeln. In der Stadt gibt es derzeit einen Bauboom und überall schießen neue Wolkenkratzer in die Höhe. Das Highlight für mich sind die Sky Bars, welche auf vielen dieser Wolkenkratzer entstehen. In diesem Beitrag erfährst du was dich in Bangkok erwartet und auf was du dich vorbereiten solltest.

Cocktails in einer Sky Bar in Bangkok

Eines der echten Highlights von Bangkok sind die vielen Sky Bars auf denen du den Abend mit leckeren Cocktails genießen kannst.

Mein Hinweis: Du willst auf Nummer sicher gehen? Dann schau mal hier nach und buche was du brauchst im voraus.

Wie lange in Bangkok bleiben?

Die meisten Menschen, die bereits in Bangkok waren, werden dir sagen, 3 Tage reichen für Bangkok vollkommen aus. Sofern du dich nur auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten beschränkst, stimmt dies auch. Willst du aber mehr von der Stadt sehen und den “Puls der Stadt spüren”, dann solltest du unbedingt länger bleiben.

Ich war bei meiner ersten Tour eine Woche in Bangkok. Und ich hätte nach der Woche problemlos noch eine weitere Woche hier zubringen können. Ich lernte die Sky Bars lieben und wollte unbedingt noch mehr davon sehen. Aber auch die vielen schönen Tempel reizten mich meinen Aufenthalt zu verlängern.

Hinzu kamen immer neue Pfade die ich entdeckte und ebenfalls erkunden wollte. Nur reichte leider dafür die Zeit nicht aus. Deswegen plane ruhig etwas mehr Zeit für Bangkok ein, sofern du kannst. Das wahre Bangkok kann man nicht in 3 Tagen erleben.

Grüne Meile mit Hochhaus in Bangkok

Versteckte Pfade wie die Grüne Meile wirst du erst entdecken wenn du etwas länger in Bangkok bist.

Bangkok auf eigene Faust erkunden

Vielleicht kennst du Bangkok aus dem Film “Hangover 2”. Dieses Bangkok, welches in diesem Film dargestellt wurde, gibt es so nicht mehr. Der Dreck und die abgefrackten Viertel sind vielerorts verschwunden. Dafür gibt es jetzt ein immer besser ausgebauten Nahverkehr, der es dir ermöglicht schnell von einem Ende zum Anderen zu gelangen.

Durch den Nahverkehr kannst du Bangkok schnell erkunden. Allerdings wird es um die Mittagszeit in der Stadt immer sehr heiß. Deswegen empfehle ich dir deine Touren zu teilen. Erkunde zuerst einen Teil am Vormittag bis Mittag. Ruhe dich anschließend aus und gehe am Abend erneut auf Erkundungstour.

Bangkok somit auf eigene Faust zu erkunden, ist kein Problem. Einen Guide brauchst du dafür nicht. Allerdings empfehle ich dir 2 Voraussetzungen für deine eigenen Erkundungen: zum Einen solltest du ein bisschen Englisch sprechen. Und zum Zweiten brauchst du unbedingt mobiles Internet.

Bauarbeiten am neuen Skytrain Abschnitt in Bangkok

Am schnellsten kommst du mit dem Nahverkehr durch die Stadt. Dieser wird, wie du auf dem Foto siehst, aktiv weiter ausgebaut.

Vom Flughafen nach Bangkok

Wenn du in Bangkok eintreffen wirst, wird dies mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi sein. In diesem Beitrag findest du alle Infos, was du bei der Einreise nach Thailand beachten solltest.

Vom Flughafen gibt es 4 Möglichkeiten nach Bangkok zu kommen:

  • Flughafen Express Linie
  • Taxi
  • Limousenservice
  • Busshuttle
Bahnhof mit Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok

Der Flughafenshuttle Suvarnabhumi Airport Rail Link ist die schnellste und günstigste Variante vom Flughafen nach Bangkok

Die Flughafen Express Linie ist die günstigste Variante. Für nur maximal 45 Bath kommst du bis in die Innenstadt von Bangkok.

Das System funktioniert ähnlich wie bei der U-Bahn in Bangkok. In der untersten Ebene des Flughafens holst du dir am Automaten oder an einen der Ticketschalter einen Fahrchip. Diesen hältst du anschließend auf den CheckIn Bereich bei der Schranke. Die wird sich daraufhin öffnen und du kannst den inneren Bereich der Express Linie betreten.

Im Flughafen ist diese unterirdisch und fährt anschließend oberirdisch von den Außenbezirk des Flughafens in die Innenstadt. Bei schönem Wetter erhältst du somit einen ersten Blick auf die Metropole. Bist du an deiner Zielstation angekommen schiebst du den Chip in einen Schlitz bei der Schranke. Der Chip wird einbehalten und die Schranke öffnet sich.

Innenansicht des Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok

Im Airport Rail Link sieht es aus, wie in einer U-Bahn, auch wenn der Airport Link eine Hochbahn ist.

Übernachten in Bangkok

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten für Bangkok ist entsprechend einer Metropolstadt riesig Du bekommst hier von preiswert bis luxuriös alles. Ich empfehle dir aber bei deiner Auswahl auf ein paar Standards zu achten, die du auch in Deutschland gewöhnt bist. Hinzu kommt deine Unterkunft sollte unbedingt eine Klimaanlage haben und natürlich über kostenfreies W-Lan verfügen.

Ich buche meine Unterkünfte meistens über booking.com. Dabei gehe ich wie folgt vor. Zuerst suche ich mir ein Gebiet aus in denen der Nahverkehr gut ausgebaut ist. Anschließend filtere ich nach Ergebnissen, die Internet haben sowie über eine 24h Rezeption verfügen. Als Nächstes suche ich nur nach Unterkünften bei denen die Bewertung über 8 Punkte liegt und mindestens 50 Nutzer die Unterkunft bewertet haben. Ein paar dieser Grundeinstellungen für booking.com findest du bereits hier.

Gasse mit Wolkenkratzer in Bangkok

Übernachtungen gibt es in Bangkok genügend. Super sind natürlich die Wolkenkratzer von denen du meistens einen fantastischen Blick über die City hast.

Als Stadtteile in Bangkok, von denen aus du schnell mit dem Öffentlichen weiterkommst, kann ich dir folgende empfehlen:

  • Bang Rak
  • Pathum Wan
  • Ratchathewi
  • Khlong Tan Nuea
  • Khlong Toei (Norden und Westen)

Mein Tipp: Der derzeit perfekteste Punkt zum Übernachten in Bangkok ist meiner Meinung nach der Kreuzungspunkt Asok und Sukhumvit. Hier treffen 2 Linien der U-Bahn und Hochbahn aufeinander, mit denen du fast alle wichtigen Punkte der Stadt schnell erreichen kannst.

Kreuzung am Abend in Asak in Bangkok

In Asak ist auch am Abend richtig viel los. Hier befindet sich neben dem Kaufhaus Terminal 21 auch die Straße des Rotlichtviertels Soy Cowboy.

Geld wechseln in Bangkok

In Bangkok gibt es im Zentrum überall Wechselstuben in denen du dein Geld wechseln kannst. Ich empfehle dir dabei zu einer Wechselstube zu gehen die sich entweder bei oder in einer der Stationen des Öffentlichen Nahverkehrs befindet. Oder eine Wechselstube zu wählen in einem der vielen Shoppingmalls.

Im Übrigen solltest du unbedingt dein Geld in Thailand und nicht in Deutschland wechseln. Der Wechselkurs ist in Thailand um einiges besser, als was du hierzulande für dein Geld bekommst. Hier mal ein kleines Praxisbeispiel dazu: Bei meiner Reise nach Thailand 2018 wechselte ich in Deutschland zu einem Kurs von 1:30. In Thailand hätte ich für einen Kurs von 1:37 wechseln können. Bei 600 Euro gewechseltem Geld, macht das einen Unterschied von 4.500 Bath. Das entspricht ungefähr 8 tollen Abendessen in einem Restaurant in Bangkok oder 8 Besuchen in einer Skybar in Bangkok mit leckeren Cocktails.

Thailändisches Geld

Derzeit noch im Umlauf ist dieses Geld. Auf den neueren Scheinen befindet sich jetzt das Bild des neuen Königs.

Internet in Bangkok

Was du unbedingt in Bangkok benötigst ist mobiles Internet. Nur so erfährst du wo es die wirklich coolen Orte in der Stadt gibt und kannst dich in dieser zügig bewegen. Internet bekommst du am einfachsten in dem du dir eine SIM Karte holst. Das kannst du bereits am Flughafen, aber auch direkt in Bangkok.

Es gibt derzeit 3 relevante Anbieter, die über verschiedene Läden in der Stadt verfügen. In diesen wird dir deine Karte einfach ausgewechselt und du erhältst eine thailändische SIM Karte. In diesem Beitrag findest du die aktuellen Internetpreise für Thailand für Touristen.

Chinatown mit Essensstand in Bangkok

Mit Internet und Google Maps wirst du dich auch in Chinatown, mit seinen vielen engen Gassen, zurecht finden.

Hier noch eine Übersicht der 3 Anbieter mit den wichtigsten Geschäften, in denen du deine SIM Karte wechseln lassen kannst.

True Move H: Tourist SIM
dtac: Happy Tourist SIM
AIS: Traveller SIM

Google Maps Karte Bangkok Internet

Klicke einfach auf die Google Maps Karte um diese zu öffnen

Mein Insidertipp: Hast du noch ein altes Smartphone dann nutze dieses als mobilen Hotspot. Lege dir hierfür einen Fakeaccount bei Google oder Apple an. Anschließend lässt du dir in Bangkok die SIM Karte in das alte Smartphone einbauen. Nachdem du Internet hast, aktivierst du den mobilen Hotspot auf dem Gerät und verbindest dich mit deinen anderen Geräten.

dtac center in Bangkok

In solchen Centern, wie dieses von dtac, kannst du deine SIM Karte wechseln lassen und thailändisches Internet nutzen.

Kleidung für Bangkok

Da in Thailand ganzjährig sommerliche Temperaturen herrschen, solltest du dementsprechend auch sommerliche Kleidung einpacken. Eine Jacke kannst du problemlos zu Hause lassen. Diese wirst du nicht benötigen.

Für Bangkok empfehle ich dir zudem Halbschuhe und dünne Socken mit zu nehmen. Sandalen wären bei der Wärme zwar super, aber in Halbschuhen lässt es sich einfach besser durch die Stadt laufen. Ebenfalls empfehlenswert ist eine dünne lange Hose. Zum Einen weil du damit auch problemlos in die Tempel kommst. Zum Anderen ist diese in den von Klimaanlagen gekühlten Bereichen wie Malls und dem Nahverkehr besser, damit du nicht frierst.

Eine Kopfbedeckung kannst du mitnehmen, musst du aber nicht. In Bangkok gibt es genügend schattige Stellen, da durch die Hochhäuser immer auf einer Straßenseite Schatten fallen wird.

Abendleben auf der Khao San Road in Bangkok

Am Abend wird es angenehmer in der Metropole. Das Abendleben, wie hier auf der Khao San Road, kannst du aber auch ohne Jacke genießen. Die Temperaturen liegen auch in der Nacht fast immer über 20 Grad.

Kriminalität in Bangkok

Die Kriminalität in Bangkok beschränkt sich in den meisten Fällen auf betrügerische Absichten. Dies sind unter anderem die so genannte Tuk Tuk Mafia, die versucht dich mit überteuerten Preisen von A nach B zu transportieren. Als groben Richtwert kannst du dir merken, der Preis der verlangt wird einfach halbieren und einfordern. Wenn ihr euch anschließend auf einen etwas höheren Preis als die Hälfte einigt, ist das in Ordnung.

Ebenfalls kann es dir in Bangkok passieren, dass man versucht, dir zu erklären, dass entweder Sehenswürdigkeit A heute geschlossen, oder eine Straße gesperrt ist. In diesem Fällen (ist mir bei TukTuk, aber auch beim Taxi passiert) hilft nur aussteigen und weiter gehen. Egal wie das Angebot später aussehen sollte, ignoriere es einfach. Es versteckt sich dahinter immer eine weitere betrügerische Absicht.

Parkende Tuk Tuks in Bangkok

Die Tuk Tuk Mafia ist derzeit die größte Gefahr für Touristen. Fällst du auf diese rein, wirst du aber nur etwas mehr Geld bezahlen als du eigentlich vorhattest.

In den Rotlichtvierteln von Bangkok wirst du auch heute noch für den Besuch einer Ping Pong Show angesprochen. Als Erstes solltest du wissen, diese sind illegal. Wenn du dich somit dazu überreden lässt, hast du anschließend keine Chance dich gegen einen Betrug zu wehren. Dieser läuft meistens so ab, dass man dich für einen geringen Preis zur Show einlädt und du anschließend das 5 bis 10fache des Preises bezahlen wirst.

Rotlichtviertel Soy Cowboy in Bangkok

Das Rotlichtviertel Soy Cowboy in Bangkok gilt als ziemlich sicher. Auf Ping Pong Shows wirst du hier bisher nicht angesprochen.

Shopping Malls

Shoppen in Bangkok ist kein Problem. Es gibt dafür reichlich Shoppingmalls. Und jedes Jahr kommen ein paar Neue hinzu. Die Malls sind zum Teil wirklich sehr groß und gehören mit zu den Größten auf der Welt. Im Gebiet um Siam wirst du gleich eine ganze Armada an Malls finden. Darunter auch eine Shoppingmall, das MBK Kaufhaus, in dem man in der 7. Etage versucht Akihabara in Tokio von der Auswahl der Geschäfte nachzuahmen.

Ebenfalls ein Highlight von einer Shoppingmall ist das Kaufhaus Terminal 21 bei Asak. Dieses ist auf jeder Etage einer anderen Großstadt auf der Welt nachempfunden. Dabei hat man sich mit der Gestaltung sehr viel Mühe gegeben. So kannst du durch Einkaufsstraßen von London, sowie von Tokio bummeln.

Kaufhaus Termin 21 Etage San Francisco mit San Francisco Brücke

Das Kaufhaus Termin 21 ist mein persönlicher Favorit der Malls in Bangkok. Auf dem Foto siehst du die Etage San Francisco mit San Francisco Bridge.

Hier eine Liste der interessantesten Shoppingmalls in Bangkok und deren Lage:

KaufhausLage
MBK KaufhausPathum Wan
Erawan BangkokPathum Wan
Terminal 21Khet Watthana
CentralWorldPathum Wan
River City BangkokKhet Samphanthawong
The EmporiumKhet Khlong Toei
Platinum Fashion MallKhet Ratchathewi
Central EmbassyKhet Pathum Wan
Siam DiscoveryKhet Pathum Wan
Silom ComplexKhwaeng Silom

Sky Bars oder Rooftop Bars in Bangkok

Mein persönliches Highlight in Bangkok sind die Sky Bars, die sich auf den Wolkenkratzern von Bangkok befinden. Meistens gehören diese zu einem Hotel, so dass du durch die Lobby des Hotels gehen musst. In manchen wird auch auf ein gepflegtes Erscheinungsbild Wert gelegt. Dies bedeutet, lange Hosen, Hemd und Halbschuhe für Männer. Frauen sollten entweder auch lange Hosen oder ein Kleid anhaben.

In einigen Sky Bars wird ein Eintritt verlangt, in dem dann auch meistens ein Cocktail inbegriffen ist. Die Meisten kannst du aber kostenfrei betreten und, sofern du kein Geld ausgeben möchtest, nur ein Foto machen. Willst du etwas länger auf einer Sky Bar verweilen, solltest du auch was trinken. Die Preise sind ungefähr identisch wie in Deutschland.

Sky Bar Sky on 20 im Novotel in Bangkok

Die Sky Bar “Sky on 20 im Novotel” gehört zu den gehobeneren Sky Bars in Bangkok. Hier kann es dir passieren, dass du nur mit ordentlicher Kleidung reinkommst.

Mein Tipp: Die beste Zeit für eine Sky Bar ist kurz nach Öffnung. Dann findest du immer einen freien Platz an einem Aussichtspunkt deiner Wahl. Fotografiere zuerst Bangkok und bleibe anschließend bis Sonnenuntergang sitzen. Danach mache noch ein paar Nachtaufnahmen. Als beste Monate eignen sich dafür die Monate Dezember bis Mai.

Hier noch eine Liste der Sky Bars welche ich dir empfehlen kann, mit Öffnungszeiten und Lage:

Sky BarLageÖffnungszeiten
Above ElevenKhet Watthana18:00 – 02:00 Uhr
Sky BarKhwaeng Silom18:00 – 01:00 Uhr
The Speakeasy Rooftop BarLumpini17:30 – 24:00 Uhr
Vertigo Bar at Banyan Tree BangkokKhet Sathon17:00 – 01:00 Uhr
Octave Rooftop Lounge & BarKhet Watthana17:00 – 02:00 Uhr
Red Sky BarKhwaeng Pathum Wan16:00 – 01:00 Uhr
ZOOM Sky Bar & RestaurantKhet Sathon17:30 – 01:00 Uhr
SiroccoKhet Bang Rak18:00 – 01:00 Uhr
Skybar mit Cocktails in Bangkok

Zum Glück gibt es in Bangkok viele weitere Sky Bars, bei denen die Kleiderordnung keine Rolle spielt.

Tempel in Bangkok

Wenn es etwas in Bangkok in Massen gibt, dann sind es Tempel. Über 400 soll es davon in Bangkok geben, wobei der Großteil sich für einen Besuch nicht lohnt. Ein großer Teil der Tempel befindet sich in der Nähe des Flusses Chao Phraya, welcher durch die Stadt fließt.

In allen Tempeln darfst du nur mit langen Hosen und bedeckten Schultern rein. In den meisten musst du zudem Halbschuhe anhaben. In einigen hat man diese Vorschrift aber aufgegeben und in der Zwischenzeit sind auch FlipFlops oder Sandalen erlaubt. Beachten solltest du jedoch, willst du das Allerheiligste, den Raum mit den Buddha, besuchen, dann musst du deine Schuhe ausziehen. Zudem solltest du niemals den Kopf eines Buddhas streicheln.

Mein Tipp: Da es immer wieder vorkommt, dass Schuhe verschwinden, wenn diese vor dem Tempel ausgezogen werden, empfehle ich dir diese mitzunehmen. Am einfachsten eignet sich dafür eine Plastiktüte oder du packst sie einfach in deinen Rucksack.

Großer Palast in Bangkok

Die beliebteste Sehenswürdigkeit in Bangkok ist der Große Palast mit seinem Tempel.

Die wichtigsten Tempel, die du dir ansehen solltest, habe ich dir in der folgende Tabelle aufgelistet. In dieser stehen auch die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise.

TempelÖffnungszeitenEintritt
Großer Palast08:30 – 15:30 Uhr500 Bath
Wat Pho (liegender Buddha)08:00 – 18:30 Uhr100 Bath
Golden Mountain Temple08:00 – 19:00 Uhr100 Bath
Wat Traimit (goldener Buddha)09:00 – 17:00 Uhr140 Bath
Wat Arun07:30 – 17:00 Uhr50 Bath
Wat Pathum Wanaram09:00 – 17:00 Uhrkostenfrei
Tempel Wat Arun Ratchawararam Ratchawaramahawihan in Bangkok

Einer der schönsten Tempel ist der Wat Arun Ratchawararam Ratchawaramahawihan. Dieser befindet sich gegenüber vom Großen Palast auf der anderen Flusseite.

Essen in Bangkok

Wenn es eine Sache in Bangkok gibt um welche du dir keine Gedanken machen musst, dann ist dies Essen. Neben den ganzen Streetfood-Angeboten (die aber in den nächsten Jahren aus dem Stadtbild verschwinden sollen) gibt es unzählige 24 Stunden Läden von “7 Eleven” und “Family Mart”. In diesen bekommst du rund um die Uhr kleine Snacks und Getränke.

Dazu kommen die zahlreichen Angebote an Gastronomie in den diversen Shopping Malls. Hier wirst du vor allem in der untersten, sowie in der obersten Etage zahlreiche Angebote vorfinden. Wundere dich dabei nicht, dass die meisten Angebote japanischen Ursprungs sind. Die Thailänder haben einen Faible für japanisches Essen, was du auch an den 24 Stunden Läden siehst. Auch hier findest du viele japanische Produkte.

Riesen Running Sushi in Bangkok

Wirklich beachtlich ist dieses Running Sushi Restaurant. Dies scheint eine Kette zu sein, die mehrere Restaurants in verschiedenen Shoppingcentern in Bangkok betreibt.

Zu diesen bereits zahlreichen Angeboten kommen dann noch die Märkte und Restaurants. Die Märkte haben tagsüber, aber auch zum Teil in der Nacht geöffnet. Und in den Restaurants, die sich am Straßenrand befinden, wirst du eine weitere große Auswahl an allen möglichen Gerichten haben, die es auf diesem Globus gibt.

Mein Hinweis: Ein typisches thailändisches Gericht wirst du nur schwer finden. Wundere dich deswegen nicht wenn dir ein Thai-Burger oder eine Thai Lasagne angeboten wird. Die Thailänder mischen gerne alles miteinander und kreieren neue Köstlichkeiten aus den Verfügbaren.

Insekten Essen auf der Khao San Road in Bangkok

Insekten Essen, wie hier auf der Khao San Road, findest du nicht an jeder Straßenecke. Dafür musst du schon etwas suchen.

Bangkok am Abend

In den meisten Fällen wirst du von Bangkok am Abend, von einer der berüchtigten roten Meilen in Bangkok erfahren. Bangkok hat aber noch mehr als nur diese Spaßviertel zu bieten, wobei du natürlich auch unbedingt diesen Kandidaten einen Besuch abstatten solltest. Empfehlenswert ist dabei das Gebiet um Pat Pong mit seinen Bars. Sowie die Khao San Road, auf der du auch Insekten probieren kannst.

Desweiteren kannst du dich aber auch in einer der zahlreichen Sky Bars am Abend niederlassen. Dort einfach einen Cocktail schlürfen und den Blick über Bangkok genießen. Alternativ empfehle ich dir aber auch mal den Besuch eines Nachtmarktes, wie du diesen in Pratunam finden wirst.

Mein Tipp: Willst du einen wirklichen gemütlichen Abend nur mit deinen Freunden genießen, dann besuche die R&B Karaoke Bar. Hier bekommst du, nach japanischer Art, einen eigenen Raum, in dem du nach Herzenslust Songs aus einer riesigen Auswahl trällern kannst. Niemand wird dir dabei zusehen, außer natürlich deine Freunde.

Skyline von Sukhumvit in Bangkok am Abend

Bangkok am Abend, wie hier die Skyline von Sukhumvit, ist einfach wunderschön. Davon kann ich persönlich nicht genug bekommen.