Print Friendly, PDF & Email

„Es ist besser, wenn du mit dem Rücken zur Wand gehst.“ Schließlich befindest du dich in Gesellschaft mit den größten Verbrechern der Zeit. Und wer weiß schon, was passiert, wenn diese sich hinter deinem Rücken befinden und die sie nicht im Blick hast? Also – immer Schritt für Schritt mit dem Rücken zur Wand. Das soll dir nur ein Ratschlag sein, bevor wir gleich übersetzen. Übersetzen auf deine Heimat für den Rest deines Lebens. Hinüber nach Alcatraz.

Pier 33 – Abfahrt in ein neues, ungewolltes Leben

Informationsplattformen am Pier 33 in San Francisco

Informationsplattformen am Pier 33 in San Francisco

Wir befinden uns auf Pier 33. Siehst du die lange Schlange an Menschen dort vorn vor der Fähre? Sie alle haben das gleiche Schicksal wie du. Bevor es los geht kannst du dir hier am Pier schonmal einen Überblick über die Insel verschaffen. Ein großes 3D-Modell stellt dir die Insel mit all seinen Bauten vor und informiert über Flora und Fauna. Natürlich erfährst du auch einiges vorab über die bekanntesten Insassen mit ihren berüchtigten Spitznamen. „Scarface“, Al Capone, George „Machine Gun“ Kelly, Alvin „Creepy“ Karpis. Mit ihnen bist du die nächste Zeit Tür an Tür.

Zitat von Al Capone - einem der berühmtesten Insassen

Zitat von Al Capone – einem der berühmtesten Insassen

Doch der Reihe nach. Zuallererst musst du dir ein Überfahrticket verdienen. Hast du jemanden räuberisch erpresst und ermordet? Hast du versucht aus einem anderen Gefängnis auszubrechen? Giltst du als unverbesserlicher Problemfall mit einem langen, langen Vorstrafenregister? Dann hast du dir die Überfahrt verdient? Du darfst aber auch übersetzen, wenn du dir lange genug vor deinem geplanten Besuch einen Termin auf der Internetseite (1) reserviert und Tickets gebucht hast.

Wenn du Glück hast kannst du dir, insbesondere in der Nebensaison und unter der Woche, dein Ticket auch am Ticketschalter an Pier 33 holen. Versuche lieber nicht woanders Tickets zu kaufen. Dort wirst du ein Vielfaches des normalen Preises bezahlen.

Leinen los – Überfahrt nach Alcatraz

Alcatraz Cruises - Überfahrt nach Alcatraz

Alcatraz Cruises – Überfahrt nach Alcatraz

Nun ist es soweit. Du hast dir dein Ticket verdient und kannst dich in die lange Reihe einreihen. Recht zügig geht es auf die Fähre und das Schiff nimmt schnell Fahrt auf. Genieße den Blick zurück auf die wunderschöne Skyline von San Francisco mit dem Coit-Tower und der America Pyramid als ihre Wahrzeichen. Du wirst für lange Zeit keinen Fuß mehr auf die Straßen von San Francisco setzen. Und Blumen im Haar wirst du sowieso nicht tragen (wollen).

Sieh‘ vorraus auf die kleine Insel mit ihren großen Mauern und den vielen Gebäuden, die sich abzeichnen. Und sieh‘ hinab auf das kalte Wasser der San Francisco Bay. Die Strömungen sind unberechenbar und das Wasser selten wärmer als 18 Grad. Das Märchen von den Haien vor Alcatraz erzählen wir dir, damit du noch mehr Respekt vor der Bay hast, auch wenn die hier schwimmenden Haie keine Menschen fressen sondern nur kleine Fische.

Schnell sein lohnt sich – Genieß das Zellengebäude ohne weitere Insassen

Zellenblock

Zellenblock

Nach 15 Minuten Überfahrt haben wir es geschafft. Du darfst deinen Fuß auf die Gefängnisinsel setzen und die Fähre verlassen. Werfe einen allerletzten Blick zurück auf San Francisco. Viel und oft wirst du sie nicht mehr sehen. Kaum angekommen empfängt dich ein Ranger, der dir kurz die Highlights der Insel präsentiert und dich auf die Führungen aufmerksam macht.

Doch eigentlich sollte dich das erstmal nicht interessieren. Beeile dich und gehe schnell hoch in die Gefängnisräume. Jetzt bist du noch fast alleine und kannst ungestört fotografieren und Bilder von leeren Gängen machen. Später wird dir das nicht mehr möglich sein. Denn du bist nicht allein auf Alcatraz.

Bei 1 Million Besuchern pro Jahr teilst du die Insel täglich mit knapp 3000 anderen „Insassen“. Hast du die Fotos gemacht? Gut. Dann lass uns starten und die Gefängnisinsel erkunden. Zusammen mit dem kostenfreien Audioguide, den du im Zellengebäude in verschiedenen Sprachen bekommst kannst du die Insel gut erkunden.

Die Highlights rund um das Zellengebäude

Der Guard Tower auf Alcatraz

Der Guard Tower auf Alcatraz

Das Wachhaus und den Sturmgang hast du ja bereits passiert und bist danach an der Reparaturwerkstatt und der Militärkapelle vorbeigegangen um schnell im Zellengebäude zu landen. Im Zellengebäude wirst du die meiste Zeit hier verbringen. Es sei denn du hast Freigang.

Bis 1912 war das Zellengebäude übrigens das weltgrößte Betonstahlgebäude. Hier befinden sich die Zellen sämtlicher Insassen in der Standardausführung, in einer Ausführung mit persönlichen Gegenständen und die Isolationszellen. Bei schlechter Führung landest du hier. In Zellen ohne Ausstattung, ohne Tageslicht mit hartem, kalten Fussboden kannst du eingesperrt Tage oder auch Wochen verbringen. Also überleg es dir gut, wie du dich hier benimmst. Wenn du dich gut führst hast du Gelegenheit deine Zelle mit persönlichen Gegenständen zu verzieren. Zum Beispiel mit Instrumenten oder Büchern.

Weitere Ziele in den USA: New York City

Aus dem Alltag in Alcatraz

Industriegebäude auf Alcatraz

Industriegebäude auf Alcatraz

Wenn du Glück hast, darfst du arbeiten. Entweder hinten im Modellindustriegebäude oder im neuen Industriegebäude oder du darfst gärtnern und dabei die Meeresbrise einatmen und verstohlene Blicke auf San Francisco und die Golden Gate Bridge genießen. Neben dem Freigang und der Lesestunde in der Gefangenenbibliothek ist das deine einzige Möglichkeit auf Ablenkung vom tristen Gefangenenalltag.  Ansonsten bist du viel allein mit deinen Gedanken und der 4-6 Quadratmeter großen Zelle.

Freigang bekommst du übrigens nur einmal in der Woche. Und dann auch mit allen anderen gemeinsam. Egal wie das Wetter ist. Ob Sturm oder Regen – den Freigang an frischer Luft wirst du genießen.

Flucht von Alcatraz – Geglückt oder nicht?

Die Gärten von Alcatraz

Die Gärten von Alcatraz

Aber auch hier bist du unter ständiger Beobachtung. Man beobachtet dich immer und weiß fast immer was du machst. Fast immer. Du hast richtig gelesen. Denn es gab mehrere Ausbruchversuche und ein großes Massaker. Von den Ausbruchversuchen ist jedoch keiner geglückt. Zumindest offiziell. Entweder schnappt man dich schon beim Versuch des Ausbruchs oder in der Bay wenn du versuchst im strömungsstarken, kalten Wasser an Land zu schwimmen.

Wenn man dich hier nicht schnappt, dann bist du wahrscheinlich ertrunken. Ach übrigens, damit du dich nicht an das kalte Wasser gewöhnst ist das gesamte Wasser auf Alcatraz lauwarm. Ob beim Duschen in der Großraumdusche, dein Trinkwasser oder im Medizinbereich – du wirst kein kaltes Wasser finden.

Leben auf Alcatraz von Wärtern, Familien und Vögeln

ehemaliges Wohngebäude des Gefängniswärters

ehemaliges Wohngebäude des Gefängniswärters

Wusstest du übrigens dass du dir Alcatraz mit jeder Menge Leuten teilst? Neben den Gefangenen wohnen hier auch die Gefängniswärter mit ihren Familien. Sie wohnen vorne am Südteil der Insel mit Blick auf die Skyline.

Auch viele verschiedene Vogelarten wirst du hier sichten, die brüten und hier leben. Manchmal wirst du dir wünschen es wären weniger. Teilweise kann es hier ganz schön nach Vogelkot stinken. Auch musst du während deines Freiganges aufpassen, wo du hintrittst.

Das Zellengebäude verlassen kannst du heute an der Ostseite und der Südseite. Dort befindet sich der Leuchtturm und das Haus des Aufsehers. Das Panorama auf San Francisco ist von hier besonders schön. Von hier aus kannst du an den Gärten der Gefangenen vorbeilaufen, einen Blick auf die Golden Gate Bridge genießen und das Freizeitgelände überqueren.

Einen letzten Abstecher auf der Insel kannst du noch hinter zu den Industriegebäuden, dem Wasserturm und dem Kraftwerk sowie dem Warenlager unternehmen. All diese Gebäude befinden sich im nördlichen Teil der Insel.

Edward Snowden auf Alcatraz – Sonderausstellung von Ai Wei Wei

Edward Snowden auf Alcatraz

Edward Snowden auf Alcatraz

Und wenn du bis 26. April 2015 Gast auf Alcatraz bist, wirst du die Gelegenheit haben eine Kunstausstellung von Ai Wei Wei zu besichtigen, der damit auf das Schicksal politischer Gefangener aufmerksam machen will. Vorgestellt werden Lieder und Musikstücke politisch inhaftierter und Verfolgter verschiedener Jahrzehnte.

Auch hast du die Möglichkeit weltweit politisch Inhaftierten im Speisesaal eine Postkarte zu schreiben oder dir im Industriegebäude aus Legosteinen zusammengesetzte Mosaikbilder anzusehen. Sogar Edward Snowden hat es mit seinem Mosaik auf Alcatraz geschafft.

Alcatraz in Film und Fernsehen

Spuren der Verwitterung auf der Gefängnisinsel Alcatraz

Spuren der Verwitterung auf der Gefängnisinsel Alcatraz

Wenn du dich gut geführt hast und alles gesehen hast, wird es Zeit wieder zurück aufs Festland zu fahren. Weitere Eindrücke von Alcatraz bekommst du übrigens auch in Film und Fernsehen. Flucht von Alcatraz mit Clint Eastwood und The Rock – Fels der Entscheidung mit Sean Connery und Nicholas Cage sind die zwei bekanntesten der auf Alcatraz gedrehten Filme.

Fazit – Beeindruckende Insel, bei der einem manchmal der Klos im Hals stecken bleibt.

Übersichtsplan von Alcatraz

Übersichtsplan von Alcatraz

Während des Audioguides – insbesondere wenn die Hintergrundgeräusche lauter und präsenter wurden – stockte einem öfters mal der Atem. Die Führung ist authentisch und vermittelt einen guten Überblick über das Leben der Schwerverbrecher auf der Insel. Doch auch außerhalb der Gefängniszellen gibt es auf der Insel einiges zu entdecken. Wer rechtzeitig bucht, oder Glück hat kurzfristig eines der wenigen Resttickets zu bekommen, sollte zuschlagen und die Insel mit der bewegten Vergangenheit besuchen.

Links

(1)alcatrazcruises.com