Print Friendly, PDF & Email

In der Gegend zwischen Stuttgart und Karlsruhe können sich die Menschen die dort leben nicht über einen Mangel an Burgen beschweren. Eine dieser Burgen, ist die Burg Stettenfels die sich unter anderem auch im Besitz der Familie Fugger befand und im Dritten Reich als Ordensburg dienen sollte. Die Burg ist wie viele andere Burgen in dieser Gegend kostenfrei begehbar. Ein riesiger Biergarten lädt zudem an warmen Tagen zum Verweilen ein. Hier nun die aktuellen Bilder von der Burg, die im April 2011 entstanden.

steintisch

Großer Steintisch im Biergarten der Burg

Vor der Burg befindet sich ein riesiger Biergarten, der sich entlang der zweiten ehemaligen Wehrmauer zieht. In einem Pavillon befinden sich die gastronomischen Einrichtungen. Zudem kann man in dem Pavillon bei kaltem oder schlechtem Wetter Unterschlupf finden.

Ein steinerne Tisch befindet sich ebenfalls im Biergarten der Burg Stettenfels. Die Tafel bietet Platz für rund 20 Gäste und sicherlich fand schon so manche feuchtfröhliche Feier an dieser Stelle statt. Vorteil ist schließlich, hier oben wird sich niemand über lärmende Menschen beschweren.

burg stettenfels

Das Haupttor und die Steinbrücke der Burg, aufgenommen aus dem Burggraben

Das Haupttor der Burg Stettenfels. Durch das Haupttor gelangt man in den kleinen Innenhof der Burg. Vor dem Tor befindet sich eine Steinbrücke, die sicherlich, wie oft üblich, die zuvor installierte Zugbrücke ersetzte.

Dies ist ein Teil des grünen Burggrabens von der Steinbrücke aus gesehen. Den Burggraben kann man komplett begehen und somit die eigentliche Burg umwandern. Auf der Rückseite der Burg erhält man einen schönen Blick auf den Ort Untergruppenbach über dem sich die Burg erhebt.

Weitere interessante Beiträge zu Burgen

Der Burggraben dient schon lange nicht mehr als Verteidigungsanlage. Von dieser Stelle aus sieht man die Steinbrücke und das Haupttor der Burg Stettenfels. Im Rücken befindet sich eine kleine Bühne, auf der im Sommer wahrscheinlich Feierlichkeiten jeglicher Art stattfinden.

Eher ein kleiner Gag aber trotzdem schön anzusehen ist eine Holzeule die sich in Einem der Wachtürme der Burg Stettenfels befindet. Dieser Wachturm ist auch einer der Verbindungswege in den Burggraben oder von Burggraben auf die Burg. Im Wachturm befinden sich heute Holzstufen, wo früher einmal eine Wendeltreppe aus Stein vorzufinden war.

brunnen

Im Innenhof der Burg befindet sich ein Brunnen

Der Innenhof der Burg ist mit einem kunstvoll verzierten Brunnen geschmückt. Rechts davon befinden sich an einer Häuserwand ein paar Bänke, auf denen man sich sonnen kann. Geradeaus kommt man in einen weiteren kleinen Innenhof.

In einem der kleinen Innenhöfe, von denen es auf der Burg Stettenfels einige gibt, findet man eine Steinfigur eines Mannes mit einem Kind in seinem Arm. Von hier aus führt zudem eine Treppe in ein großes Gewölbe, welches 2011 noch nicht fertig eingerichtet war. In dem Gewölbe hängen große alte Kronleuchter von der Decke und in einer Ecke stehen noch zwei alte Weinfässer.

Die Geschichte der Burg liest sich wie ein kleines spannendes Buch. Unzählige Grafen, Herzoge und Familien besaß die Burg seit ihrer Erbauung im 11.Jahrhundert. Im 20. Jahrhundert wechselte die Burg von einem anerkannten Gestüt zu einem Altersheim. Und erst in den 90zigern des letzten Jahrhunderts erlebte die Burg ihre neuzeitliche Renaissance und wird seitdem von vielen Interessierten besucht.