Für mich ist Barcelona einer der schönsten Städte in Europa. Deswegen verrate ich dir gerne in diesem Beitrag, was du bei deiner ersten Reise nach Barcelona beachten solltest.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Land: Spanien
Lage: Ostküste von Spanien, nördlich von Mallorca
Einwohner: 1,62 Millionen
Wetter: Subtropisch, mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern
Zeitzone: selbe Zeitzone wie Deutschland
Aufenthaltsdauer: 3 – 10 Tage empfohlen
Anreise: Flugzeug, Auto, Zug, Bus und Schiff möglich
Nahverkehr: gut ausgebauter Nahverkehr inkl. U-Bahn
Restaurants: sehr viele Restaurants mit internationaler Küche
Nachtleben: pulsierendes Nachtleben
Kriminalität: niedrig
Brunnen Cascada del Parc de la Ciutadella

Eines der versteckten Highlights von Barcelona ist der Brunnen Cascada del Parc de la Ciutadella.

Wie lange in Barcelona bleiben?

Wenn du nach Barcelona reist, plane dafür mindestens 3 volle Tage (ohne An- und Abreise) ein. Zudem solltest du bereits vorab alles schon geplant haben, was du dir ansehen möchtest.

  • 1 Tag in Barcelona: Bist du nur 1 Tag in Barcelona, dann fokussiere dich auf die Sagrada Família. Buche hierzu am besten eine organisierte Tour, damit du dieses Highlight auch zeitlich schaffst.

    Eintrittskarte Barcelona: Sagrada Familia Eintrittskarte mit Audio Guide

    Sagrada Família Innenansicht

    Das Highlight ist auf jeden Fall die Sagrada Família, ein absolutes „Muss man gesehen haben“, wenn du die Stadt besuchst.

  • 2 Tage in Barcelona: Hast du nur 2 Tage Zeit, dann besuche die Sagrada Família und den Park Güell. Buche hierzu die Tickets unbedingt vorher oder nimm dir einen Guide.
  • Wochenende in Barcelona: Wenn du ein Wochenende in Barcelona planst, reise am Donnerstag an und am Montag ab. An den 3 Tagen besuche unbedingt die Sagrada Familia, den Park Güell, den Plaça d’Espanya und den Strand von Barcelona.

In diesem Beitrag verrate ich dir, was du genau machen solltest, wenn du nur 1, 2 oder 3 Tage in Barcelona bist.

Blick auf Plaça d'Espanya vom Shoppingcenter Arena

Auch der Plaça d'Espanya gehört zu den Highlights, die du aber nur schaffen wirst, wenn du länger als 2 Tage in der Stadt bist.

Anreise

Die einfachste Möglichkeit von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Barcelona anzureisen, ist per Flugzeug. Diese Variante empfehle ich auch.

  • Auto: Du kannst über Frankreich auch mit dem Auto oder Wohnmobil nach Barcelona reisen. Allerdings solltest du dafür mindestens 2 Tage einplanen.
  • Bus: Den Bus empfehle ich dir nur, wenn du eine Rundreise auf dem Festland von Spanien planst. Von Madrid und anderen größeren Städten gibt es viele Busverbindungen nach Barcelona.

    Gasse im Viertel La Barceloneta

    Viele Gassen von Barcelona sind sehr eng. Zudem werden aktuell viele Straßen für Fahrradfahrer und Fußgänger umgebaut.

  • Bahn: Mit dem Zug von Deutschland nach Barcelona zu fahren, ist ebenfalls möglich. Da du dafür aber mind. 1 Tag einplanen musst, empfehle ich dir diese Variante nur, wenn du eine Rundreise auf dem Festland von Spanien planst.
  • Flugzeug: Die beste Möglichkeit, nach Barcelona zu reisen, ist mit dem Flugzeug. Von allen größeren Flughäfen gibt es Direktverbindungen. Die Flugdauer beträgt dabei rund 2 Stunden.
  • Kreuzfahrtschiff: Barcelona erreichst du auch mit dem Kreuzfahrtschiff. Der Hafen befindet sich unterhalb des Berges Montjuic und in Zentrumsnähe.

Weitere Infos findest du hier in meinem Beitrag zur Anreise nach Barcelona

Abflughalle am Terminal 1 in Barcelona

Der aktuell immer noch schnellste und einfachste Weg nach Barcelona zu kommen, ist mit dem Flugzeug.

Übernachtung

In Barcelona gibt es jede Menge Übernachtungsmöglichkeiten. Von einfachen Hostels bis luxuriösen Hotels, wirst du hier alles finden.

Als Standort empfehle ich dir eine Unterkunft im Zentrum. Suche dafür einfach nach “Plaça de Catalunya” in deiner Karte. Von dort aus kannst du in einem Umkreis von rund 2 Kilometern deine Unterkunft aussuchen.

Barcelona Übernachtung Umkreis

In diesem Umkreis empfehle ich dir eine Unterkunft in Barcelona.

Bei vielen Unterkünften bekommst du Frühstück mit dazu. Dieses würde ich empfehlen wegzulassen, sofern das geht. Der Grund dafür ist nicht die Qualität, sondern das Angebot in der City.

Denn neben vielen guten Restaurants gibt es in Barcelona auch jede Menge leckere Bäckereien mit Cafés. Ich empfehle dir deswegen lieber in einem dieser Cafes zu frühstücken.

Gasse im Stadtteil El Born

In Barcelona gibt es bereits am Morgen soviel zu entdecken, dass du nicht die Zeit mit dem Frühstück im Hotel verschwenden solltest.

Nahverkehr

Barcelona hat ein gut ausgebautes Nahverkehrsnetz. Du wirst dich durch die Stadt vor allem mit der U-Bahn und manchmal auch mit dem Bus fortbewegen.

Das U-Bahn Netz ist in der Zwischenzeit flächendeckend vorhanden. Diese fahren von ca. 5 Uhr morgens bis 24 Uhr im 4-Minutentakt.

Dort, wo keine U-Bahn hinfährt, fährt auf jeden Fall ein Bus. Die Taktzeiten sind je nach Linie unterschiedlich und reichen von 10 bis 20 Minuten.

Metro an Station Sagrada Familia

Das wichtigste öffentliche Transportmittel ist die Metro.

Für Touristen gibt es die “Hola BCN Card” Tickets für 48, 72, 96 und 120 Stunden (2, 3, 4 & 5 Tage). Mit diesem Ticket kannst du mit allen Bussen und U-Bahnen fahren.

Kaufen kannst du die Tickets bereits am Flughafen. Dieses gilt dann auch für die U-Bahn vom Flughafen in die City. Ansonsten bekommst du die Tickets auch an Automaten in den U-Bahnen.

Weitere Infos findest du hier in meinem Beitrag zum Nahverkehr in Barcelona

Mein Hinweis: Neben dem Nahverkehr kannst du dir in der Stadt auch Fahrräder ausleihen. Diese kosteten für einen Tag zwischen 10 – 15 Euro (Stand 2022). Dies lohnt sich, da die Fahrradwege ebenfalls gut ausgebaut sind.

Seilbahn Teleférico Del Puerto mit Blick auf Hafen

Die Seilbahn Teleférico Del Puerto gehört nicht zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber ein Fahrt mit dieser empfehle ich dir trotzdem.

Strand & Strandpromenade

Eines der Highlights von Barcelona ist der Strand. Solltest du etwas länger in der Stadt sein, dann empfehle ich dir, die Strandpromenade einmal abzulaufen.

Die Promenade verläuft von dem markanten Hotel “W Barcelona” bis in den Norden der Stadt. Sie ist auf dieser Strecke rund 5 Kilometer lang.

Strand von Barcelona mit Sonnenschirmen

Den Strand von Barcelona solltest du auch einmal ablaufen. Plane dafür Zeit ein.

Auf der Promenade findest du viele gastronomische Angebote. Vor allem Meeresfrüchterestaurants wirst du hier finden. Daneben gibt es auch einige Strandbars.

Aufgrund der Länge und dem breiten Strand wirst du zudem hier immer irgendwo einen Platz finden, an denen du chillen kannst. An vielen Stellen des Strandes findest du zudem öffentliche Toiletten.

Im Süden der Promenade, beim Viertel “La Barceloneta” treten an Wochenenden regelmäßig Bands auf. Dann verwandelt sich dieser Teil der Promenade in ein kleines Open-Air-Festival.

Menschenansammlung im Viertel La Barceloneta

Im Viertel La Barceloneta finden an Wochenenden immer mal wieder kleine Opne-Air Konzerte statt.

Wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Hier mal eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, welche du dir unbedingt ansehen solltest.

Sehenswürdigkeit Eintritt? bei Regen? Dauer ca.
Sagrada Família Ja Ja 2 Stunden
Parc Güell Ja Nein 2 Stunden
Recinte Modernista de Sant Pau Ja Ja 1 Stunde
La Catedral Ja Ja 1 Stunde
Mercat de la Boqueria Nein Ja 1 Stunde
Stadtteil El Born Nein Nein 2 Stunden
Plaça d’Espanya Nein Nein 30 Minuten
Aussicht Jardins del Mirador Nein Nein 2 Stunden
Aussicht auf dem Tibidabo Nein Nein 4 Stunden
Strand von Barcelona Nein Nein 2 Stunden
Parc Güell ehemaliger Eingang

Neben der Sagrada Familia ist der Parc Güell eines der Highlights der Stadt.

Die folgenden Sehenswürdigkeiten empfehle ich dir, wenn du länger als 4 Tage in Barcelona bist.

Sehenswürdigkeit Eintritt? bei Regen? Dauer ca.
Poble Espanyol Ja Nein 2 Stunden
Casa Milà Ja Ja 2 Stunden
Casa Batlló Ja Ja 2 Stunden
Torre Agbar Ja Ja 1 Stunde
Funicular del Tibidabo Ja Nein 1 Stunde
Teleférico Del Puerto Ja Nein 30 Minuten
Parc de la Ciutadella Nein Nein 1 Stunde
La Rambla Nein Nein 1 Stunde
Plaça Reial Nein Nein 30 Minuten
Viertel La Barceloneta Nein Nein 30 Minuten
Font Màgica de Montjuïc Nein Nein 30 Minuten
Plaça de Catalunya Nein Nein 30 Minuten

Weitere Infos findest du hier in meinen Beiträgen, TOP Sehenswürdigkeiten in Barcelona & TOP Aussichtspunkte in Barcelona

Karte Barcelona mit TOP Sehenswürdigkeiten

Auf dieser Karte siehst du weitere Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Um die Karte aufzurufen, klicke einfach auf die Karte.

InsiderTipps für Barcelona

Zum Schluss habe ich noch ein paar InsiderTipps von meinen bisherigen Reisen nach Barcelona.

  • Kann man Barcelona auf eigene Faust erkunden? Ja, das geht und dies empfehle ich auch. Allerdings nur, wenn du länger als 2 Tage in der Stadt bist. Ansonsten verpasst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
    Torre Agbar in Barcelona

    Ich habe bei meiner letzten Tour Barcleona auf eigene Faust und 3 Tage lang nur zu Fuß erkundet. Ich fand dies sehr schön.

  • Kann man Barcelona zu Fuß entdecken? Solltest du eine Unterkunft im Zentrum haben, kannst du nahezu alles problemlos zu Fuß erreichen. Ich habe mich, bei meinen Touren, nahezu ausschließlich zu Fuß durch die Stadt bewegt.
  • Sollte man sich Barcelona bei Nacht ansehen? Auch dies empfehle ich. Es macht einfach Spaß, in der Nacht durch Barcelona zu laufen. Zudem gibt es viele Aussichtspunkte, von denen du Nachts einen tollen Blick auf die Stadt hast.

    Blick auf Sagrada Familie am Abend vom Museu Nacional d'Art de C

    Es gbt in der Stadt viele Aussichtspunkte, die ich empfehle auch mal nach Sonnenuntergang zu besuchen.

  • Was kann man bei Regen machen? Sollte es regnen, empfehle ich dir Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, den Markt oder die Sagrada Família. Es gibt in Barcelona genügend von solchen Sehenswürdigkeiten, die bei Regen geeignet sind.
  • Wo kann man in Barcelona am besten essen gehen? Eigentlich nahezu überall. Denn du wirst in Barcelona jede Menge guter Restaurants und Bars finden.

    Allerdings sind einige von diesen so stark besucht, dass du hier vorab reservieren musst. Nutze am einfachsten für die Restaurants die Suche via Google Maps.

Obst- und Gemüsestand im Mercat de la Boqueria in Barcelona

Eine schöne Schlechtwettervariante ist der Mercat de la Boqueria.