Print Friendly, PDF & Email

Östlich der Stadt Mellieha befindet sich eine alte Festung, das Fort Campbell. Um zum Fort zu gelangen benötigt man allerdings gutes Schuhwerk oder ein Auto, denn die Anlage befindet sich knapp zwei Kilometer entfernt von der letzten Bushaltestelle.

Wer Zeit und Lust auf einen kleinen Fußmarsch besitzt, sollte sich das Fort jedoch nicht entgehen lassen. Zum einen wird hierfür kein Eintritt verlangt und zum Zweiten kann man die alte Festungsanlage der Briten besichtigen, ohne von Ordnern und Aufsehern gestört zu werden. Dafür muss man aufpassen wohin man tritt, denn das Fort Campbell ist eine Ruine, die immer mehr verfällt.

Anreise

Bussverbindung auf Malta zum Fort Campbell

Haltestelle: Mellieha Busbahnhof
Linien: 41, 42, 49, 101, 221, 222, 250, N11, X1

Fußweg von Haltestelle

  • Straße Triq Selmun bis Selmun Palace folgen
  • Rechts an Selmun Palace der Straße folgen bis Fort Campbell

Die Überreste von Fort Campbell

Viele der Gebäude befinden sich einem miserablen Zustand und bei einigen dieser Gebäude empfiehlt es sich, diese nicht mehr zu betreten, da die Gefahr des Einsturzes von Decken oder Wandsegmenten besteht.

Die restlichen Bauten die sich noch in einem einigermaßen guten Zustand befinden, erzählen dafür viel über die Geschichte des Fort Campbell. Man findet alte Eisenringe auf denen früher einmal die Kanonen verankert waren.

Auch Mannschaftsräume und Munitionskammern kann man noch besichtigen. Bei einigen Räumen muss man rätseln, für was diese genutzt wurden.

An ehemaligen Beobachtungspunkten füllt man sich in der Zeit zurückversetzt und erahnt allmählich, welche Bedeutung Fort Campbell für die Briten besaß.

Des Weiteren sind die Räume teilweise zugemüllt und mit ausrangierten Möbelstücken versehen. Ab und zu findet man auch eine alte Tonne, die als Feuerstelle dient.

Maltas Sehenswürdigkeiten