Print Friendly, PDF & Email

Amsterdam besitzt ein gut ausgebauten Nahverkehr. Und du kannst dich in der Stadt problemlos mit diesem fortbewegen. Damit dies auch einfach für dich funktioniert, habe ich dir in diesem Beitrag jede Menge Infos zusammen getragen, was du über den Nahverkehr in Amsterdam wissen solltest.

Linien- und Streckenplan von Amsterdam Zentrum

Linien- und Streckenplan von Amsterdam Zentrum

Die verschiedenen Verkehrsmittel in Amsterdam

Es gibt in Amsterdam vier verschiedene Nahverkehrsmittel. Diese sind die Metro, die Straßenbahn, der Bus und die Fähren.

Metro: Mit der Metro kommst du in der Zwischenzeit sehr gut in die Außenbezirke von Amsterdam. 4 der 5 Linien fahren zudem durch das Zentrum und halten beim Hauptbahnhof der Amsterdam Central. Mit der M52 kannst du zudem den Norden von Amsterdam erreichen.

Ich gehe davon, dass die Linie M52 zukünftig weiter nach Norden verlängert wird. Beachten solltest du, in den Außenbezirken fährt die Metro nur überirdisch und ähnelt dort eher einer S-Bahn. Nur im Zentrum ist die Metro unterirdisch.

LinienfarbeMetro Linie
M 50
M 51
M 52
M 53
M 54
Linienplan der Metro von Amsterdam auf Google Maps

Linienplan der Metro von Amsterdam auf Google Maps

Straßenbahn: Die Straßenbahnlinien fahren vor allem im Zentrum von Amsterdam. Diese sind für die meisten Touristen interessant. Sie bilden ein dichtes Verkehrsnetz vom Zentrum in den Süden, Südosten und Westen von Amsterdam.

Bus: Mit den Bussen kommst du in alle Bezirke von Amsterdam, die sich außerhalb des Zentrums befinden. Vor allem sind Buslinien wichtig, wenn du den Norden oder die Randgebiete besuchen möchtest. Zudem fahren Busse auch Nachts als gesonderte Nachtlinien.

Fähre: Mit den Fähren kannst du schnell in den Norden von Amsterdam übersetzen. Sie verbinden das Zentrum mit dem Norden. Die Fähren, die hinter der Amsterdam Central in den Norden fahren, kannst du zudem kostenfrei nutzen.

Übersichtsplan der Nachtlinien in Amsterdam

Übersichtsplan der Nachtlinien in Amsterdam

Mein Hinweis: Suche dir zuerst ein paar Unterkünfte für Amsterdam raus, die sich in deinem Preislevel befinden. Prüfe anschließend, bevor du eine Unterkunft in Amsterdam buchst, ob sich in der Nähe auch eine Haltestelle für den Nahverkehr von Amsterdam befindet. Dies kannst du hier prüfen. Ist dies der Fall, kannst du die Unterkunft auch buchen.

Tickets für den Nahverkehr in Amsterdam

Es gibt für den Nahverkehr in Amsterdam eine OV-Chipkarte. Dies ist eine elektronische Karte mit der du bei den verschiedenen Verkehrsmitteln Ein- und Auschecken kannst.

Besuchst du die Stadt und nutzt die Öffentlichen, empfehle ich dir eine City Card für den Zeitraum holen, in dem du dich in Amsterdam aufhältst.

Mein Hinweis: Kommst du am Flughafen Schiphol in Amsterdam an, kannst du mit der City Card nicht nach Amsterdam fahren. Hole dir stattdessen eine Extra-Fahrkarte, mit der du nach Amsterdam fährst. An dem Bahnhof, an dem du in den Nahverkehr von Amsterdam umsteigst, kannst du dir dann am Automaten eine City Card holen.

Infopunkt des öffentlichen Nahverkehrs in Amsterdam

Im Hauptbahnhof von Amsterdam gibt es ein großes Infocenter, in denen du die Tagestickets kaufen kannst.

Die Karten für Amsterdam im Überblick

City Card:für Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen inkl. Nachtlinien des GVB in Amsterdam
Amsterdam Travel Ticket:wie City Card + Fährdienste des GVB & Fahrten zwischen Flughafen Schiphol und Amsterdam
Amsterdam & Region Travel Ticket:wie Amsterdam Travel Ticket + Züge & Busse von EBS, Connexxion & NS für die Umgebung von Amsterdam. Bis wohin das Ticket gültig ist siehst du hier

Mein Hinweis: Die City Card bekommst du für 1 bis 7 Tage in den Büros der Verkehrsbetriebe von Amsterdam und an jeder Metrostation am Automaten. Du kannst diese aber auch hier vorab online kaufen.

City Card Ticket für Amsterdam

So sieht die City Card mit Chip aus. Der Chip ist ein RFID Chip, welcher in der Karte integriert ist. Dadurch ist die Karte ein bisschen dicker als Papier.

Ticketpreise Tageskarten für Amsterdam

DauerCity CardAmsterdam
Travel
Ticket
Amsterdam & Region
Travel Ticket
1 Tag8 Euro17 Euro19,50 Euro
2 Tage13,50 Euro22,50 Euro28,00 Euro
3 Tage19,00 Euro28,00 Euro36,50 Euro
4 Tage24,50 Euro
5 Tage29,50 Euro
6 Tage33,50 Euro
7 Tage36,50 Euro

Mein Tipp: Willst du dir viele Sehenswürdigkeiten ansehen, gibt es zudem eine spezielle Touristen City Card für Amsterdam. Mit dieser kannst du ebenfalls alle Verkehrsmittel, wie bei der City Card in Amsterdam nutzen, hast aber zusätzlich jede Menge Vergünstigungen und zum Teil auch freien Eintritt in Museen, wie dem Van Gogh Museum oder kannst eine kostenfreie Grachtenfahrt machen. Kaufen und die Infos dazu findest du hier.

Fahrkartenautomat in Amsterdam

So kannst du am einfachsten ein Tagestickets an einem Automaten in Amsterdam kaufen

Wo kannst du Fahrkarten kaufen?

Du kannst alle in diesem Beitrag genannten Fahrkarten an Automaten des GVB kaufen. Diese findest du an jeder Metro Station, sowie in Amsterdam Central. An den Automaten kannst du das Menü auf “Deutsch” umstellen und anschließend dir die Karte aussuchen, die für dich am Besten passt. Plane hierfür etwas Zeit ein, da du erst einmal ausprobieren musst, wo du welches Ticket findest.

Wenn du keinen Bock auf Automaten hast, kannst du dir die Tickets auch direkt im Servicecenter des GVB am Amsterdam Central kaufen. Hier findest du gleich 2 Stück davon. Eines befindet sich direkt im Bahnhof. Und ein weiteres Servicecenter vor dem Bahnhof in dem kleinen markanten Häuschen bei den Fähren in Richtung Zentrum. Auch hier bekommst du alle Ticketarten.

Eine weitere Möglichkeit, die ich aber nur im Notfall empfehle, ist der Kauf der Tickets direkt im Bus oder der Straßenbahn. Im Bus kannst du die Tickets beim Fahrer kaufen. In manchen Straßenbahnen findest du ebenfalls einen Verkaufsstand für Tickets. Zudem befinden sich an Haltestellen, an denen mehrere Linien halten, auch immer mal wieder Automaten. Ab wie gesagt, diese Variante würde ich nur im Notfall wählen, da es hier nicht alle Ticketarten zu kaufen gibt.

Seit Neustem gibt es die Tickets auch in diversen Stores. Ein Übersicht der Verkaufsstellen, wo du die Tageskarten für Amsterdam kaufen kannst findest du im Übrigen hier.

Mein Hinweis: Falls du nur zu deiner Unterkunft musst und keine weiteren Fahrten in Amsterdam planst, kannst du dir anstatt eines Tagestickets auch ein Einzelticket kaufen. Dieses gilt für 1 Stunde und kostet derzeit 3,20 Euro für eine Person.

Fahrkartenverkäuferin in einer Straßenbahn in Amsterdam

In den Straßenbahnen gibt es im hinteren Bereich einen weiteren Fahrkartenkontrolleur. Auch hier kannst du Fahrkarten kaufen.

Welches Ticket brauchst du?

Je nachdem wo du ankommst brauchst du unterschiedliche Tickets.

Ankunft Bahnhof

  • City Card (brauchst du wenn deine Unterkunft in Amsterdam ist)
  • Amsterdam & Region Travel Ticket (brauchst du wenn deine Unterkunft außerhalb von Amsterdam ist)

Ankunft Flughafen

  • Amsterdam Travel Ticket (brauchst du wenn deine Unterkunft in Amsterdam ist)
  • Amsterdam & Region Travel Ticket (brauchst du wenn deine Unterkunft außerhalb von Amsterdam ist)

Ankunft Sloterdijk

  • City Card (brauchst du wenn deine Unterkunft in Amsterdam ist)
  • Amsterdam & Region Travel Ticket (brauchst du wenn deine Unterkunft außerhalb von Amsterdam ist)
Bahnhof der Metro Amsterdam

Im Stadtzentrum von Amsterdam befinden sich die Metro-Stationen unterirdisch.

City Card (dieses Ticket brauchst du wenn du am Amsterdam Hauptbahnhof (Amsterdam Centraal) ankommst und deine Unterkunft in einer der folgenden Gebiete liegt, egal wo du ankommst)

  • Amsterdam
  • Amsterdam Noord
  • Amsterdam Nieuw-West
  • Amsterdam-Zuid
  • Amsterdam-Zuidoost

Hinweis: Kommst du am Flughafen an und deine Unterkunft liegt in einem dieser Gebiete, brauchst du das Amsterdam Travel Ticket)

Amsterdam & Region Travel Ticket (dieses Ticket brauchst du wenn deine Unterkunft in einer der folgenden Gebiete liegt)

  • Almere
  • Amstelveen
  • Haarlem
  • Halfweg
  • Hilversum
  • Hoofddorp
  • Laren
  • Monnickendam
  • Muiden
  • Sloterdijk
  • Westpoort
  • Zaandaam
  • Zaandijk
  • Zandvoort
  • Zwanenburg
Bahnhof der Metro in Amsterdam von außen

Außerhalb vom Stadtzentrum von Amsterdam findest du solche Metrostationen

Ein- und Auschecken

Die Chipkarten sind einfache Plastikkarten, in denen ein Chip integriert ist. Wenn du mit einem der Nahverkehrsmittel fahren möchte, musst du vorher einchecken.

In den Infobroschüren der Verkehrsbetriebe von Amsterdam steht drin, dass du beim Aussteigen auch wieder auschecken musst. Allerdings hat uns ein Mitarbeiter in dem Infobüro verraten, dass dies bei den Karten für Touristen nicht nötig ist. Wir haben das ausprobiert und keine Probleme gehabt.

Mein Hinweis: Wenn die Straßenbahn oder der Bus zu voll ist, wars das. Dann kann es auch mal passieren, dass du nicht mitgenommen wirst. In diesem Fall entspannt bleiben und auf die Nächste Linie warten.

Bahnsteig der Metro in Amsterdam

Die Bahnhöfe erinnern in den Außenbezirken eher an S-Bahnhöfe.

Einchecken in der Metro

Bei der Metro checkst du ein, bevor du den Bahnsteig betrittst. Die Bereiche davor sind allesamt abgesperrt und öffnen sich erst, wenn du die Chipkarte an das Lesegerät hältst.

Das Auschecken funktioniert genauso. Denn ohne das du auscheckst, kannst du den Bereich der U-Bahn nicht verlassen.

Mein Hinweis: Du solltest dich nicht wundern, wenn du bei der U-Bahn auf einmal jemanden im Nacken verspürt. Diese Personen wartet nur darauf dass du eincheckst, um anschließend gemeinsam durch den Checkin zu kommen und sich das Fahrgeld zu sparen.

CheckIn Bereich der Metro in Amsterdam

Der CheckIn zur Metro erfolgt automatisiert über Schranken.

Einchecken in der Straßenbahn

Bei der Straßenbahn gibt es 2 Türen an denen du einsteigen darfst. Dies ist entweder vorne beim Fahrer oder weiter hinten in der Mitte. Auch hier sitzt eine Person, welche den Checkin kontrolliert. Bei der Person kannst du auch, wie auch beim Fahrer, Einzelfahrkarten kaufen.

  • Beim Einsteigen hältst du ebenfalls deine Karte vor eines der Lesegeräte und wenn die Lampe grün leuchtet, kannst du mitfahren.
  • Beim Aussteigen hältst du ebenfalls deine Karte vor das Lesegerät. Aber wie gesagt, dies musst du bei den Tageskarten nicht beachten.
Ein- und Aussteigbereiche Straßenbahn Amsterdam

Übersichtsplan der Ein- und Aussteigbereiche bei der Straßenbahn in Amsterdam

Was du dagegen beim Aussteigen beachten solltest, es gibt 3 bestimmte Bereiche wo du aussteigen darfst. Und damit sich die Türen öffnen, musst du den grünen Knopf neben der Tür an den Haltestangen drücken. Ansonsten gehen die Türen nicht auf.

Mein Hinweis: Viele Einheimische checken bereits aus, bevor die Straßenbahn oder der Bus hält. Dies spart gerade beim Aussteigen jede Menge Zeit. Die Personen erkennt man, da sie sich meistens in der Nähe des Ausgangs befinden. Sobald du dich zurecht findest, kannst du das natürlich auch so machen.

Straßenbahn in Amsterdam mit Ausgangsbereich

Nur an bestimmte Türen darfst du aussteigen. Diese besitzen eine Schranke.

Orientierung und richtige Station

Busse und Straßenbahnen haben eine einstellige oder zweistellige Nummer. Die U-Bahnen sind alle im 50er Zahlenbereich angeordnet. Die Nachtbusse haben eine 3stellige Nummer.

Busse und Straßenbahnen haben zudem zum Teil gleiche Nummernbereiche, worauf du achten solltest.

Die Haltestellen verfügen über keinen Zahlen-, Buchstaben- oder Farbcode. Du musst dir hier immer den Namen der Station merken an der du aussteigen willst.

Linienplan der Fähren in Amsterdam

Linienplan der Fähren in Amsterdam

In den meisten Verkehrsmitteln wird jedoch angezeigt was die nächste Station ist. Wenn das mal nicht der Fall sein sollte, hilft nur genau beobachten und die Stationen zählen oder Google Maps nutzen.

Mein Hinweis: Bei den Bussen und Straßenbahnen liegen jedoch nahezu alle Stationen so nah beieinander, dass du problemlos auch eine Station vor- oder zurück laufen kannst, wenn du mal falsch ausgestiegen bist.

Stationsplan in einer Metro in Amsterdam

In jeder Metro gibt es einen Übersichtsplan. Manche davon zeigen mit Lichtpunkten, wo man sich befindet.