Print Friendly, PDF & Email

Auch wenn man es nicht glauben möchte, aber in Bangkok gibt es derzeit einen ganz gut ausgebauten Nahverkehr. Mit diesem wirst du die wichtigsten Punkte in der Stadt erreichen. Einzig das Gebiet der Altstadt ist noch nicht an das Nahverkehrsnetz angebunden. Dies soll aber in den kommenden Jahren geschehen. Und dann kannst du auch mit der U-Bahn bis zum Großen Palast fahren. In diesem Beitrag findest du alle Infos zum öffentlichen Nahverkehr in Bangkok.

Mein Hinweis: Falls du noch einen Transfer vom Flughafen zu deiner Unterkunft oder in eine andere Stadt in Thailand suchst, dann schau mal hier nach. Hier findest du verschiedene Anbieter, die dich vom Flughafen zu deiner Unterkunft bringen.

Bauarbeiten am neuen Skytrain Abschnitt in Bangkok

Auf allen Strecken des Nahverkehrs in Bangkok, also Skytrain und U-Bahn wird fleißig gebaut. In den kommenden wird das Angebot um einiges größer sein.

Im Vergleich zu anderen Großstädten wie Tokio oder Barcelona, ist der Nahverkehr in Bangkok noch etwas komplizierter. Hier musst du dir “noch” für jedes Verkehrsmittel eine eigene Fahrkarte holen. Ein Kombiticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel gibt es noch nicht (diese soll aber in den kommenden Jahren der Fall sein).

Übersichtskarte des Nahverkehr in Bangkok

Dies ist die aktuelle Übersichtskarte des Nahverkehrs in Bangkok mit U-Bahn, Skytrain und Airport Rail Link. Die blass hinterlegten Strecken befinden sich gerade im Bau und waren im April 2018 noch nicht eröffnet. >> Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken <<
Eine aktuelle Karte findest du auf der Webseite des Airport Rail Link.

Vom Flughafen nach Bangkok

Vom internationalen Flughafen Suvarnabhumi kannst du am einfachsten mit dem Suvarnabhumi Airport Rail Link nach Bangkok fahren. Der Fahrpreis betrug für eine Strecke in 2018 pro Person 45 Bath, also etwas über einen Euro.

Als weiteren Transport in Bangkok eignet sich der Airport Rail Link jedoch eher nicht. Da sind die beiden anderen Transportmittel um einiges besser ausgebaut.

Fahrkartenautomaten des Airport Rail Link im Flughafen Bangkok

Dies sind die Fahrkartenautomaten des Airport Rail Link im Flughafen Bangkok. Diese befinden sich in der untersten Ebene.

Interessante Info: Die Hochbahn des Suvarnabhumi Airport Rail Link wurde im Übrigen von Siemens gebaut und von einer Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn betrieben.

Der Airport Rail Link funktioniert im Prinzip genau wie die Metro in Bangkok. Du kaufst dir eine Fahrkarte in Form eines Chips. Mit dieser kommst du durch eine Schranke in den inneren Bereich. Wenn du am Ziel angekommen bist, kannst du mit dem Chip diesen Bereich verlassen. Genauere Infos wie das Ganze abläuft, findest du im nächsten Abschnitt zur U-Bahn in Bangkok.

Bahnhof mit Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok

So sehen die Bahnhöfe des Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok aus. Auf diesen fährt nur der Airport Rail Link. Du kannst somit nicht in einen falschen Zug einsteigen.

StationPreisFahrtzeit
Flughafen Suvarnabhumi
Lat Krabang15 Bath5 Minuten
Ban Thap Chang20 Bath10 Minuten
Hua Mal25 Bath14 Minuten
Ramkhamhaeng30 Bath18 Minuten
Makkasan35 Bath22 Minuten
Ratchaprarop45 Bath26 Minuten
Phaya Thai45 Bath30 Minuten

Weitere Infos zum Airport Rail Link in Englisch findest du hier

Mein Hinweis: Brauchst du noch eine passende Unterkunft in Bangkok? Dann schau mal hier nach. Hierüber buche ich immer meine Unterkünfte.

Innenansicht des Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok

Im Inneren des Suvarnabhumi Airport Rail Link in Bangkok sieht es aus wie in den anderen beiden Verkehrsmitteln, also der U-Bahn und dem Skytrain.

Metro oder U-Bahn in Bangkok

Derzeit findest du 2 U-Bahn Linien in Bangkok, abgekürzt mit MRT. Du wirst in erster Linie die blaue Linie nutzen. Diese deckt den inneren Teil von Bangkok mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten ab.

Sofern du Internet in Thailand hast, wirst du dich in der U-Bahn auch super zurecht finden. Ansonsten musst du auf einen Stadtplan zurückgreifen. Auf jeden Fall kann ich dir aber schon jetzt empfehlen, einen Plan mit den Stationen sowohl in Englisch, als auch in Thailändisch dabei zu haben. Das vereinfacht die Kommunikation beim Fahrkartenkauf ungemein.

Die U-Bahn fährt in Bangkok täglich von 6:00 Uhr bis 24:00 Uhr aller 10 Minuten. Zwischen 6:00 Uhr und 9:00 Uhr, sowie zwischen 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr hat die U-Bahn eine verkürzte Taktzeit und fährt aller 5 Minuten.

Sicherheitskontrolle U-Bahn Bangkok

Bevor du in die Metro kommst, musst du durch eine solche Sicherheitsschleuse.

Kauf der Tickets für die U-Bahn

Bevor du dein Ticket in der U-Bahn kaufst, musst du durch eine Sicherheitschleuse. Laufe an dieser nicht vorbei, da du ansonsten zurück gerufen wirst. In den meisten Fällen wirst du aber nicht kontrolliert, selbst wenn das Teil Alarm auslösen sollte.

Die Tickets für die U-Bahn kannst du dir anschließend über 2 Wege holen. Es gibt Fahrkartenautomaten, an denen du einfach den Fahrpreis auswählst und anschließend dein Ticket, in Form eines Chips bekommst. Hierzu wählst du über einen Display die Station mit einem Touchmauszeiger aus (einfach mit der Maus über die Station fahren). Der Bereich wird markiert und der Fahrpreis wird dir angezeigt. Diesen bezahlst du und erhältst dein Chip.

Fahrkartenautomat der U-Bahn in Bangkok

Dies sind die Fahrkartenautomaten der U-Bahn in Bangkok. Die Bedienung ist einfach. Zuerst wählst du über den Touchscreen die Station aus. Der Preis wird dir angezeigt und du bezahlst. Aufpassen solltest du nur ob der Automat auch Scheine nimmt. Auf dem Bild siehst du, dass dies bei diesem nicht möglich war. >> Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken <<

Anzahl der StationenFahrpreis
115 Bath
218 Bath
320 Bath
422 Bath
524 Bath
626 Bath
729 Bath
831 Bath
933 Bath
1035 Bath
1137 Bath
12-1740 Bath

Mein Hinweis: Bei unserer Reise nach Bangkok konnte man an den meisten Automaten nur mit Münzgeld bezahlen. Scheine, egal in welcher Höhe, wurden nicht angenommen.

Preisübersicht der blauen Linie der U-Bahn in Bangkok

Solche Preisübersichten findest du in der U-Bahn. Der dicke grüne Punkt ist dein Standort. Darüber und darunter siehst du die folgenden Stationen mit den Fahrpreisen. >> Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken <<

Der 2. und meiner Meinung nach einfachste Weg ist, du gehst zu einem der Ticketschalter. Wenn die Schlange hier mal etwas länger sein sollte mach dir keine Gedanken, der Verkauf geht sehr zügig, so dass auch bei längeren Schlangen nicht lange warten musst. Am Schalter sagst du einfach wo du hin willst und dir wird der Fahrpreis genannt. Diesen bezahlst du und erhältst deinen Chip.

Mein Tipp: Am einfachsten geht es, wenn du dem Personal am Fahrkartenschalter auf einer Karte zeigst wo du hinwillst. Dann gibt es keine Verständigungsprobleme, auch wenn die meisten Verkäufer an den Schaltern gutes Englisch sprechen.

Zugang zu den Bahnsteig in der U-Bahn in Bangkok

Im inneren Bereich der U-Bahn kommst du eigentlich nur über einen Weg zu den Bahnsteigen.

Übersicht der Stationen der beiden U-Bahn Linien
Blue Line (blaue Linie)Purple Line (Lila Linie)
Hua LamphongKhlong Bang Phai
Sam YanTalad Bang Yai
Si LomSam Yaek Bang Yai
LumphiniBang Phlu
Khlong ToeiBang Rak Yai
Queen Sirikit National Convention CentreBang Rak Noi Tha It
SukhumvitSai Ma
PhetchaburiPhra Nangklao Bridge
Phra Ram 9Yaek Nonthaburi 1
Thailand Cultural CentreBang Krasor
Huai KhwangNonthaburi Civic Centre
SutthisanMinistry Of Public Health
RatchadaphisekYaek Tiwanon
Lat PhraoWong Sawang
Phahon YothinBang Son
Mo Chit / Chatuchak ParkTao Poon
Kamphaeng Phet
Bang Sue
Tao Poon
Infotafel Ausgänge einer U-Bahn Station in Bangkok

Zur Orientierung findest du solche Infotafeln in der U-Bahn, auf der die Ausgänge der jeweiligen Station gekennzeichnet sind. >> Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken <<

In der U-Bahn

In die U-Bahn gelangst du über eine Schranke. Hierzu legst du einfach den Chip auf den Display und die Schranke öffnet sich. Anschließend befindest du dich schon im Inneren Bereich der U-Bahn. Von hier aus gehst du einfach zum Bahnsteig.

Bahnsteig der U-Bahn in Bangkok mit Sicherheitstüren

Nahezu alle Bahnsteige der U-Bahn in Bangkok haben Sicherheitstüren, die den kompletten Gleisbereich absperren.

Mein Hinweis: In den meisten Fällen fahren die U-Bahnen in beide Richtungen vom selben Bahnsteig ab. Ich habe aber auch einen Bahnsteig gesehen, der übereinander angeordnet war. Bei diesen musst du aufpassen, dass du auf dem Richtigen bist.

Übersicht Fahrtrichtung und Stationen am Bahnsteig der U-Bahn

An den Bahnsteigen findest du im oberen Bereich eine solche Übersicht mit der Fahrtrichtung und den folgenden Stationen.

Direkt am Bahnsteig ist auf Englisch ausgeschildert in welche Richtung die U-Bahn fährt. Habe hierzu einfach einen Übersichtsplan oder Google Maps zur Hand. Dann findest du schnell raus, welche Richtung die richtige ist.

Innenansicht U-Bahn Bangkok

Das Innere der U-Bahn Bangkok, ähnelt vom Aufbau der des Skytrain und des Airport Rail Link.

In der U-Bahn musst du anschließend Stationen zählen. Oder du hörst genau auf die Ansagen. Diese werden neben Thailändisch auch in Englisch durchgegeben. Eine Leuchtanzeige was die nächste Station ist, habe ich in der U-Bahn nicht gesehen.

Bahnsteig einer Station der U-Bahn von Bangkok

Die Bahnsteige der U-Bahn in Bangkok werden noch nicht so in Anspruch genommen, wie die des Syktrain.

Beim Verlassen der U-Bahn brauchst du wieder deinen Chip. Orientiere dich aber davor erst einmal, an welchem Ausgang du die U-Bahn am Besten verlassen möchtest. Übersichtspläne hängen hierzu in jeder U-Bahn Station. Bei der Schranke, steckst du den Chip jetzt in einen Schlitz. Anschließend wird er einbehalten und die Schranke öffnet sich. Das wars dann auch schon und du bist wieder im Außenbereich der U-Bahn von Bangkok.

Ausgangsschranke der U-Bahn in Bangkok

So sehen die Ausgangsschranken der U-Bahn in Bangkok aus. In den kleinen Schlitz steckst du den schwarzen runden Chip rein, der deine Fahrkarte ist.

Hochbahn oder Skytrain in Bangkok

Der Skytrain, kurz BTS, ist wahrscheinlich der geilste öffentliche Nahverkehr in Bangkok. Mit diesem fährst du auf mehreren Metern über den Boden durch die Straßen von Bangkok. Hinzu kommt, in den großen Kreuzungsbereichen der Hochbahn befinden sich unterhalb der Strecke Hochwege, mit denen du einfach über die Kreuzungen laufen kannst.

Wie bei der U-Bahn kann ich dir als Vorbereitung nur empfehlen einen Plan entweder per Google Maps oder als ausgedruckte Version dabei zu haben. Mit diesem wirst du dich schneller durch die Metropole bewegen können. Zudem haben alle Stationen einen Zahlen-Farbcode wie dies auch bei der U-Bahn in Tokio der Fall ist. Dies macht es etwas einfacher sich im Skytrain zurecht zu finden, auch wenn der Unterschied zur Metro nur marginal ist.

Eingangsbereich des Skytrain in Bangkok

Wenn du eine Station des Skytrain betrittst, achte auf die Schranken. Nur bei bestimmten Schranken kannst du rein. Die anderen sind für diejenigen, welche die Station verlassen wollen.

Kauf der Tickets für den Skytrain

Auch die Tickets für den Skytrain kannst du über 2 verschiedene Wege kaufen. Bei dem ersten erhältst du dein Ticket an einem Automaten. Auf einer Übersichtskarte neben den Automaten siehst du dazu die Stationen als Streckennetz abgebildet. Auf derselben Karte stehen auch die Fahrpreise zu den jeweiligen Stationen. Anschließend wählst du nur den Button am Automaten aus, auf dem der Preis für deine Fahrt angezeigt wird. Du musst diesen nicht eintippen. Danach erhältst du eine Karte für deine Fahrt.

Der 2. Weg ist der Kauf direkt am Fahrkartenschalter. Hierzu zeigst du dem Mitarbeiter am einfachsten auf deinem Plan wo du hin möchtest. Solltest du zwischen den beiden Linien umsteigen müssen, zeige deine wirkliche Endstation und nicht die Umsteigestation. Du brauchst hierzu nur ein Ticket, auch wenn du zwischen den beiden Linien wechselst.

Mein Hinweis: Manchmal geben die Mitarbeiter dir kein Ticket sondern nur das passende Kleingeld für den Automaten. Dann musst du dein Ticket am Automaten kaufen.

Fahrkartenautomat und Preisübersicht vom Skytrain in Bangkok

So sehen die Fahrkartenautomaten an den Stationen des Skytrain aus. Gleich daneben hängt ein Streckenplan mit den Preisen der nächsten Stationen. Der gelbe Punkt ist dein Standort. Danach musst du nur schauen wo du hin willst und den Preis ablesen. Am Automaten drückst du anschließend die entsprechende Taste mit dem Preis und bezahlst. >> Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken <<

Anzahl der StationenFahrpreis
116 Bath
223 Bath
326 Bath
430 Bath
533 Bath
637 Bath
740 Bath
8-1744 Bath
ab 9. Station auch59 Bath

Mein Hinweis zu den Fahrpreisen: Im Zentrum stimmen die Fahrpreise in der Übersicht. Sobald du aber die Außenbezirke besuchen möchtest, können diese abweichen. Diese Abschnitte sind die neugebauten Bereiche des Skytrain für die ein Aufschlag verlangt wird. Der Höchstpreis beträgt jedoch derzeit 59 Bath.

Bahnsteig Siam zur Rush Hour vom Skytrain in Bangkok

Solche Menschmassen, die in einer Reihe stehen, findest du eigentlich nur zur Rush Hour an wenigen Stationen des Skytrain in Bangkok.

Im Skytrain

Mit deinem Ticket gehst du zu der Schranke. Hier führst du das Ticket in den vorderen Schlitz ein (Pfeil auf dem Ticket dazu beachten). Das Ticket wird erfasst und du erhältst dieses an einem oberen Schlitz wieder zurück. Danach öffnen sich die Schranken.

Als weitere Sicherheit kann es passieren, dass dein Rucksack jetzt von einen Beamten kontrolliert wird. Hierzu öffnest du diesen einfach und er leuchtet kurz in den Rucksack rein.

Bahnsteig des Skytrain in Bangkok mit Sicherheitsabsperrung

Die meisten Bahnsteige des Skytrain in Bangkok besitzen eine Sicherheitsabsperrung.

Als Nächstes orientiere dich an den Übersichtsplänen auf welcher Seite der Plattform du nach oben musst. Der Skytrain fährt immer in der Mitte und die beiden Plattformen befinden sich jeweils Außen davon.

bangkok-skytrain-ticket-gross

So sah die Fahrkarte vom Skytrain im April 2018 aus. Die Motive auf der Vorderseite ändern sich regelmäßig. Wichtig ist der kleine Pfeil in der oberen rechten Ecke. In diese Richtung musst du die Karte in den Schlitz schieben. Auf der Rückseite hast du zusätzlich noch eine Streckenübersicht. >> Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken <<

Mein Hinweis: Es gibt wenige Plattformen bei denen der Skytrain von derselben Plattform in beide Richtungen fährt. Hier musst du auf die Ansagen achten. Zudem liegen bei der Umsteigeplattform der beiden Linien des Skytrain in Siam die Plattformen übereinander.

Bahnsteig vom Skytrain in Bangkok

Manche Bahnsteige des Skytrain haben keine Sicherheitsabsperrung.

Stationen Grüne LinieStationsnummerStationen Dunkelgrüne LinieStationsnummer
Mo ChitN8National StadiumW1
Saphan KhwaiN7SiamCEN
Sena RuamN6RatchadamriS1
AriN5Sala DaengS2
Sanam PaoN4Chong NonsiS3
Victory MonumentN3Suksa WitthayaS4
Phaya ThaiN2SurasakS5
RatchathewiN1Saphan TaksinS6
SiamCENKrung Thon buriS7
Chit LomE1Wongwian YaiS8
Phloen ChitE2Pho NimitS9
NanaE3Talat PhluS10
AsokE4WutthakatS11
Phrom PhongE5Bang WaS12
Thong LoE6
EkkamaiE7
Phra KhanongE8
On NutE9
Bang ChakE10
PunnawithiE11
Udom SukE12
Bang NaE13
BearingE14
SamrongE15
Innenansicht des Skytrain in Bangkok

Im Skytrain gibt es genügend Platz, aber vor allem viele Stehplätze.

Im Skytrain achtest du auf die Ansagen oder zählst einfach die Stationen. In moderneren Zügen wird dir aber auch per LEDs angezeigt an welcher Station du dich befindest. Sobald du deine Zielstation erreicht hast, steigst du aus und gehst in Richtung Exit. Im unteren Bereich orientiere dich an den Aushängen auf welcher Seite des Bahnhofs du am günstigsten diesen Verlassen möchtest.

Mein Hinweis: Auf dem Ticket befindet sich im Übrigen auch ein Streckenplan der beiden Linien. So kannst du dich schneller zurecht finden und weißt wann du aussteigen musst.

Station mit Exit Schild des Skytrain in Bangkok

Auf den Station findest du auch immer Exit Schild, welche dir den Ausgang weisen.

Zum Schluss musst du erneut durch eine Schranke. Hierzu führst du dein Ticket einfach wieder in den Schlitz ein (auch hierbei den Pfeil auf dem Ticket beachten) Dieses wird geprüft, einbehalten und die Schranke öffnet sich. Das wars dann auch schon.

Ein- und Ausgangsbereich des Skytrain in Bangkok

Dies ist einer der größeren Ein- und Ausgangsbereich des Skytrain in Bangkok.

Weitere Nahverkehrsmittel

Expressboote: Auf dem Chao Phraya kannst du für 15 Bath mit einem Expressboot fahren. Die Fahrt kostet immer 15 Bath, egal wohin du möchtest. Mehr dazu findest du in meinem Beitrag zur Bootstour in Bangkok, da du die Expressboote eher selten als Nahverkehrsmittel benutzen wirst.

Fähren: Über dem Chao Phraya fahren zudem an mehreren Stellen Fähren. Mit diesen erreichst du schnell das andere Ufer. Die Überfahrt kostet fast immer 5 Bath. Bezahlt wird immer nur an einer der beiden Uferseiten. Die Fähren wirst du meistens nur nutzen, um dir einen Tempel anzusehen.

Kleiner Personenfähre in Bangkok

Es gibt mehrere verschieden große Personenfähren in Bangkok

Taxi: Gerade in den Abendstunden, wenn keine Metro oder Skytrain mehr fährt, lohnt sich ein Taxi. Nimm hier nur eins, bei dem der Taxameter auch eingeschalten ist. Lasse dich nicht auf Preisverhandlungen ein. Kommst du aus einer Bar oder einem ruhigen Club, bitte den Inhaber darum dir ein Taxi zu rufen. Der kann dem Taxifahrer auch gleich noch erklären wo du hin willst, da diese meistens nur Thai sprechen.

Taxi vor dem Chinesischen Tor in Bangkok

Taxis sind günstiger als Tuk Tuks. Und du läufst in den wenisgten Fällen Gefahr, dass du betrogen wirst.

Tuk Tuks: Ein Tuk Tuk solltest du nur dann wählen, wenn du dieses Erlebnis unbedingt haben möchtest. Als allgemeines Transportmittel ist es nicht zu empfehlen, da es immer teurer ist als alle anderen Fortbewegungsmöglichkeiten. Der Preis wird immer ausgehandelt wobei du den genannten Preis problemlos halbieren kannst. Zahle niemals den Preis der dir genannt wird, da du damit immer mehr bezahlst als du eigentlich müsstest.

Mein Tipp: Handel nicht, sondern sage wohin du willst und höre dir den Preis an. Anschließend nenne deinen Preis und wenn der Fahrer “Nein” sagt, tue so, als ob du weiter gehen willst. In den meisten Fällen lässt er sich auf deinen Preis ein. Sei dir aber immer bewusst, auch mit dieser Methode bezahlst du fast immer mehr, als mit anderen Transportmitteln.

Parkende Tuk Tuks in Bangkok

Mit einem Tuk Tuk durch Bangkok zu fahren ist zwar lustig, aber nicht kostengünstig.