Print Friendly, PDF & Email

Eine alte dorische Siedlung befindet sich in den Bergen hinter Agios Nikolaos, bei dem kleinen Ort Lato. Anhand der Überreste kann man sich gut ausmalen wie diese Stadt einmal hier in ihrer vollen Pracht lag. Von der Stadt hat man zudem einen schönen Blick auf Agios Nikolaos.

Anfahrt

Am Besten kommt man zu der Ausgrabungsstätte über die Gemeinde Kritsa. Diese ist von Agios Nikolaos sehr gut ausgeschildert. Cirka in der Mitte von Kritsa sieht man dann schon die Ausschilderung zu den Überresten der dorischen Siedlung.

Eingangsbreich mit neuen Gebäuden bei dorischer Siedlung auf Kreta

Der Eingangsbereich zu der Ausgrabungsstätte scheint erst neu gebaut wurden zu sein.

Parken

Direkt vor der Ausgrabungsstätte gibt es einige kostenfreie Parkplätze. Meistens wird man hier auch einen Platz bekommen, da sich hierher nicht viele Besucher verirren und der Bustourismus dieses Fleck noch gar nicht für sich entdeckt hat.

Alte Steintreppe zwischen Grundmauern von alten Gebäuden

Da die dorische Siedlung in den Bergen lag, gab es früher hier auch viele Treppen auf den Wegen, welche in die höheren Gelage führten.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Die Eintrittspreise sind sehr billig. Pro Person kostet dies nur 2 Euro (Stand 2016)

Bei den Öffnungszeiten muss man aber etwas aufpassen, da die Ausgrabungsstätte auch im Sommer nur bis 15 Uhr geöffnet hat.

Sollte man kurz vor knapp kommen, wird man zudem darauf hingewiesen, dass man 5 Minuten vor Schließung der Anlage wieder am Eingang sein sollte.

Erwachsene: 2 Euro

Geöffnet: 08:30 – 15:00 Uhr

Geschlossen: Montag und an griechischen Feiertagen.

zerfallener Marktplatz mit Brunnen in alter dorischer Siedlung

Der Mittelpunkt ist der alte Marktplatz. Diesen erkennt man, dass sich hier der Brunnen befindet, oder was davon übrig geblieben ist.

Die alte dorische Siedlung

Es gibt auf dem Ausgrabungsgelände ein paar Schilder auf denen erklärt wird wie die Stadt früher einmal aufgebaut war und Teile der Gemeinde funktionierten.

Panorama von dorischer Siedlung bei Lato auf Kreta

In der Ausgrabungsstätte kann man sich frei bewegen. Es gibt nur wenige abgesperrte Bereiche. Deswegen hat man auch von vielen Stellen schöne Blicke auf die alte Siedlung.

Interessant ist, dass der Hafen der alten dorischen Siedlung heute die Stadt Agios Nikolaos ist.

Innenraum eines alten Hauses aus dorischer Zeit

Es gibt nur ein Haus, welches gut erhalten geblieben ist. In diesem sieht man wie beengt die Menschen früher lebten.

Zeit für Besichtigung

Für die Besichtigung der Stätte sollte man reichlich eine Stunde einplanen. In dieser Zeit schafft man es auch auf den Berg zu steigen, der übersäht ist mit Trümmern der alten Häuser.

Breite alte Steintreppe an einer Ausgrabungsstätte

Vom Marktplatz führt eine breite Steintreppe zu den Überresten von Tempelgebäuden.

Mein Fazit

Wenn man sich für antike Geschichte interessiert, sollte man diese Ausgrabungsstätte der dorischen Siedlung unbedingt mit ansehen. Es ist eine der wenigen gut erhalten Ausgrabungsstätten auf Kreta.