Die Rotkehlchenstiege ist, neben der Häntzschelstiege, einer der beliebtesten Stiegen in der Sächsischen Schweiz. Im Vergleich zur Häntzschelstiege, ist sie aber um einiges einfacher und somit auch für Anfänger geeignet. Wenn du somit eine gute Einsteigerstiege in der Sächsischen Schweiz suchst, bist du hier genau richtig.

Schwierigkeit, Dauer, Ausrüstung & GPS Koordinaten

Zur Rotkehlchenstiege kann man eigentlich nur 3 Sachen sagen, sie liegt perfekt, ist leicht zu finden, und sowohl im Auf- als auch Abstieg problemlos machbar. Die Stiege findest du eigentlich genau in der Mitte, aller anderen Stiegen. Rechts von hier befindet sich die Heilige Stiege & Rübezahlstiege. Links von ihr gehen 2 Bergpfade ab die zur Starken Stiege führen. Und nördlich von ihr findest du die Häntzschelstiege, Zwillingsstiege und Wilde Höhle.

Stufen im 2.Abschnitt der Rotkehlchenstiege

Hier gehts es zum 2. Abschnitt der Rotkehlchenstiege, zum Beginn gemütlich über Stufen.

Einteilung nach Klettersteigskala

Schwierigkeit: KS1-0
Kletterskala: 1
Höhe: 130m
Zustieg: 30min.
Dauer Stiege: 15min.
Abstieg: 45min.

Mein Hinweis: Die Rotkehlchenstiege ist die perfekte Einsteigerstiege, wenn du einigermaßen trittsicher bist und immer mal wieder ein paar Wandertouren unternimmst. Bist du blutiger Anfänger, warst also die letzten Jahre nicht wirklich sportlich aktiv oder bist wandern gewesen, dann nimm dir als Erstes die Heilige Stiege vor.

Wegweiser zur Rotkehlchenstiege

Sobald du diesen Wegweiser siehst, musst du nach rechts auf den Waldpfad abbiegen. Dann kommst du zur Rotkehlchenstiege.

GPS Koordinaten

Parkplatz: 50°53’32.4″N 14°13’47.1″E
(50.892344, 14.229747)
Einstieg: 50°54’07.6″N 14°14’08.0″E
(50.902105, 14.235559)
Ausstieg: 50°54’25.2″N 14°13’59.5″E
(50.907005, 14.233198)

Die folgenden Hinweise sollen dir nochmal einen Überblick darüber geben, was dich bei der Rotkehlchenstiege erwartet.

  • Einfach aber anstrengend
  • Für Anfänger und Kinder geeignet
  • Viele künstlichen Tritthilfen
  • Öffentlich zugängliche Stiege
  • Im Auf und Abstieg möglich
  • Klettersteigset nicht notwendig
  • Einfache Wanderschuhe ausreichend
Lage Stiegen Sächsische Schweiz auf einer Karte

Auf dieser Karte siehst du, wo du die “Rotkehlchenstiege” in der Sächsischen Schweiz findest. Zum Öffnen einfach auf die Karte klicken.

Anfahrt, Parken, Zustieg zur Rotkehlchenstiege

Der schnellste und am besten zu findende Zustieg zur Rotkehlchenstiege ist über Schmilka. Um hierhin zu gelangen, hast du 2 Möglichkeiten:

  1. Mit der S-Bahn fährst du bis Schmilka-Hirschmühle. Anschließend überquerst du die Elbe mit der Fähre nach Schmilka.
  2. Mit dem Auto fährst du bis Schmilka. Direkt im Ort findest du einen größeren Parkplatz. Die Parkgebühren betragen derzeit 1 Euro für 30 Minuten oder 8 Euro für den ganzen Tag.

Mein Hinweis: Wenn du mit dem Auto kommst, sei an Wochenenden oder in den Ferien vor 10 Uhr auf dem Parkplatz. Kommst du später kann es passieren, dass du hier keinen freien Parkplatz mehr finden wirst. Du musst dann zusätzlich Zeit einplanen, um eine Parkmöglichkeit zu suchen.

Fähre in Schmilka bei der Elbe in der Sächsischen Schweiz

Wenn du mit dem Zug anreist, musst du in Schmilka als Nächstes mit der Fähre noch übersetzen.

Von Schmilka gehst du über den Wurzelweg in das Innere der Sächsischen Schweiz. Auf dem Weg kommst du an einer der, meiner Meinung nach, leckersten Bäckereien in der Sächsischen Schweiz vorbei. Hier kannst du dich noch einmal mit Proviant eindecken oder auf dem Rückweg ordentlich für die Heimreise zuschlagen.

Folge anschließend zuerst der Markierung mit einem grünen Streifen und später der mit dem gelben Streifen. Den Abzweig zum Heringsgrund lässt du rechts liegen und läufst geradeaus weiter. Würdest du diesen Weg gehen, würdest du zur Heiligen Stiege oder Rübezahlstiege kommen.

Kurz vor einer scharfen Kehre zweigt ein Waldpfad nach rechts ab. Dieser hat eine Markierung mit dem Hinweis zu einem Bergpfad (grüner Pfeil an Schild). Folge nun diesen Weg in den Wald bis zum Start der Rotkehlchenstiege.

Bio-Bäckerei und Hotel in Schmilka

Diese Gebäude durchquerst du auf dem Weg zur Rotkehlchenstiege. Der Komplex hat sich in den letzten Jahren immer weiter zur einer echten tollen Gastronomie entwickelt, mit einer Bäckerei und einem Biergarten.

Aufstieg & Route der Rotkehlchenstiege

Die Rotkehlchenstiege teilt sich in 2 Abschnitte, die du theoretisch auch getrennt gehen kannst. Der 1. Abschnitt ist sehr einfach. Hier findest du nur einen kleinen Abschnitt an denen du am Felsen mit leichten Klettern nach oben musst. Zum Felsen kommst du über Holzstufen. Den Aufstieg an den Felsen erkennst du an den künstlichen Griffen. Oben angekommen folgst du nun den Bergpfad nach links zum nächsten Abschnitt.

Mein Hinweis: Der Bergpfad, auf dem du zwischen den beiden Abschnitten triffst, ist eine eigene schöne Wandertour durch die Felswände im Schrammsteingebiet. Dieser zieht sich von Schmilka über die südliche Wand bis zum Einstieg der Starken Stiege.

Markierungen am Felsen bei der Rotkehlchenstiege

Im unteren Teil musst du an dieser Stelle etwas klettern. Aber alles ist auch für Anfänger gut geeignet.

Vor dem 2. Abschnitt triffst du auf eine sandige Ebene an einer massiven Felswand. Von hier aus folge den Treppen, die links nach oben führen. Bis du an deren Ende angekommen, siehst du rechts bereits die vielen künstlichen Griffe, welche die Rotkehlchenstiege im oberen Teil so einfach machen.

Mein Hinweis: Bevor du den letzten Teil der Stiege nach oben gehst, klettere den kleinen Felsen linkerhand hinauf und genieße von dort oben die Aussicht. Viele ignorieren diese, da sie zu sehr mit der eigentlichen Stiege beschäftigt sind. 🙂

Aussicht von der Rotkehlchenstiege

Diesen Ausblick hast du in der Mitte des 2. Abschnitts.

Das letzte Stück ist dann auch das Schwierigste. Hier darfst du in leichter Kletterei mit einer maximalen Schwierigkeit im ersten Grad, nach oben steigen. Dabei helfen dir viele künstlichen Griffe und natürliche Stufen. Oben angekommen halte dich erneut nach links. Wenige Meter später stößt du dann auf den Wanderweg.

Mein Hinweis: Am Ende der Rotkehlchenstiege siehst du einen großen Felsblock auf der linken Seite. Oberhalb von diesem verläuft ein weiterer Bergpfad. Wenn du keine Schwierigkeiten mit der Stiege hattest, empfehle ich dir, gehe diesen Bergpfad. Von ihm wirst du noch ein paar wunderschöne Aussichten erhalten.

Rotkehlchenstiege im Elbsandsteingebirge

Im obersten Teil der Rotkehlchenstiege siehst es dann so aus. Aber auch dieser Weg ist für Anfänger problemlos machbar.

Abstiegsmöglichkeiten

Sobald du wieder auf dem Wanderweg angekommen bist, hast du nun verschiedene Möglichkeiten deine Tour fortzusetzen. Hier mal 3 Varianten als erste Ideen für dich:

  1. Der schnellste Rückweg ist über die Heilige Stiege. Folge hierzu dem Wanderweg mit der Markierung “blauer Strich” nach rechts. Der Weg führt durch Felswände zuerst bergauf und anschließend an einer Eisenkette bergab. An einer Wegkreuzung findest du die Markierung “gelber Strich”. Hier zweige nach rechts ab zur Heiligen Stiege. Unten angekommen folge dem Weg zurück nach Schmilka.
  2. Start der Leitern im unteren Bereich der Heiligen Stiege.

    Die Heilige Stiege gehört zu den leichtesten Stiegen in der Sächsischen Schweiz. Ich nutze diese meistens im Abstieg.

  3. Eine etwas längere Tour mit weiteren Aussichten, aber auf gut ausgebauten Wanderwegen wäre die Tour über den Großen Winterberg. Folge auch hier der Markierung mit dem blauen Strich nach rechts. Der Wanderweg führt mit dieser Markierung bis zum Winterberg. Am Winterberg folge anschließend den Ausschilderungen zurück nach Schmilka.
  4. Bist du das erste Mal in der Sächsischen Schweiz und hast viel Zeit, dann folge der blauen Markierung nach links. Über diese gelangst du zur Schrammsteinaussicht. Die Tour ist dann etwas länger, aber lohnt sich. Sobald du an der Schrammsteinaussicht angekommen bist, musst du wieder ein Stückchen zurücklaufen, um auf Wegweiser zu stoßen, auf denen Schmilka ausgewiesen ist.

Mein Hinweis: Sofern du eine Stiegentour planst und die Rotkehlchenstiege im Abstieg verwendest, kannst du diese sehr schön mit anderen Stiegen kombinieren. Dann empfehle ich dir, starte mit der Häntzschelstiege oder Zwillingsstiege und kombiniere anschließend die Rotkehlchenstiege mit der Rübezahlstiege.

Schrammsteinaussicht in der Sächsischen Schweiz

Eine der beliebtesten Aussichten ist die Schrammsteinaussicht. In Kombination mit der Rotkehlchenstiege ist dies eine schöne große Rundwanderung.

Stiegen in der Sächsischen Schweiz ab 3 Euro

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Und du willst diese und weitere Infos auch gerne Offline haben?

Dann hole dir hier einen oder alle Reiseführer von Stiegen in der Sächsischen Schweiz als eBook.

»»» Hier Stiegen in der Sächsischen Schweiz als eBook holen